TEILEN

Erstmals seit Ende des Kalten Krieges ruft die Bundesregierung die Bevölkerung zum Anlegen von Vorräten für den Fall einer Katastrophe oder eines bewaffneten Angriffs auf. Das geht aus einem neuen Konzept für die zivile Verteidigung hervor, das der “Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung” (FAS) vorliegt […] Pro Tag sollten die Bürger unter anderem zwei Liter Trinkwasser pro Person einplanen.

Und schon gehen die “Aluhut-Träger” wieder steil. Community-Mitglied Anerda fragte heute per Mail, ob man sich langsam Sorgen machen müsse oder ob das nur Panikmache wäre. Dazu verlinkte er mir ein Video der Hellseherin Baba Vanga, die in diesen Tagen gerne herangezogen wird – u.a. weil sie den Untergang Europas durch radikale Islamisten vorausgesagt hat. Dass die Dame einen unglaublichen Blödsinn von sich gegeben hat und damit mehr falsch als richtig lag, wird dabei immer gerne unterschlagen…

Quelle: T-Online.de

22 KOMMENTARE

  1. achtung und jetzt komm ich:

    Ich sehe die Erde beben und viel Menschen , Häuser und Bauten werden unter dieser unbändigen Macht zerstört.

    Ich sehe ein Meer von Bäumen, Sträuchern und Pflanzen doch anstatt grün tragen sie ein loderndes Gewand aus Feuer.

    Alles Licht der Welt wird vergehen und Dunkelheit wird herrschen… bis dann morgens um 4 wenn die Sonne wieder auf geht.

    Ein Krieg der Nationen wird kommen und tausende werden ihm zum Opfer fallen

    und Bayern München wird Deutscher Meister

    gezeichnet

    DerFürDenWolfTanzt

  2. Das gute an der Meldung ist, man wird sich eben mal wieder bewusst das man doch für eventl. Naturkatastrophen einen Notvorrat haben sollte. Kann ja auch recht schnell gehen, Großes Erdbeben = Strommasten umgekippt = kein Strom = keine Pumpen = kein Wasser. Diese Notfallpläne sind schon sehr sinnvoll und durchdacht. Ich hätte z.b. nur mit 1 Liter pro Person gerechnet, aber wenn du z.b. Reis, Nudeln oder ähnliches Kochen willst (ohne Strom sowieso schon schwierig) dann braucht man doch pro Tag den Zusatzliter pro Person.

  3. Immerhin hatten die Aluhut-Träger in vielen Dingen Recht für die sie vorher vom gemeinen Bürger verspottet wurden 😀 Ich als Outdoor Experte habe sowieso Vorräte für Monate im Haus inkl. Wasserfilter etc.

      • 2016 folgte tatsächlich auf 2015 und völlig überraschend gibt es auch im Jahr 2016 noch Krieg auf der Welt. Preiset die Vorhersagekunst unserer Aluhutschwachmaten!

  4. Ja toll, wir haben alle Fallout gespielt oder wissen worum es geht… da hilft 2 Wochen essen und trinken auch nicht weit 😀

  5. Bin so “aufgewachsen”, aber nicht aus Panik sondern weil Mutti halt gerne Essen im Haus hat.
    War als ich älter wurde eher verwundert, dass das nicht bei jedem so ist. Also Tütensuppen, Gemüse – und Suppendosen, Nudeln, Reis war an “haltbaren Sachen” immer reichlich im Vorratsraum.

    Gefriertruhe auch voll, aber die hilft im “Ernstfall” ja auch nur 1,2 Tage, dann alles aufgetaut 😉
    Also, wir (3 Personen) hätten mit den Dosenzeug dies das zwar nicht ausgewogen, aber doch so 6 Tage leben können. Und Klopapier-Händler werden können. (Mutti hatte irrationale Angst, dass ihr mal das Klopapier ausgehen könnte)

  6. Finde ich es schon sinnvoll haltbare Vorräte für einige Tage daheim zu haben, so ist man im Notfall (Unwetter, Stromausfall, Hochwasser etc) nicht gezwungen das Haus zu verlassen nur um was zum beisen zu haben. Das ist auch keine Panik mache oder anzeichen des Weltuntergangs, sondern nur gesunder Menschenverstand.

  7. Wenn ich mal so drüber nachdenke, wird mir klar, wie sehr ich aus dem Supermarkt lebe. Bzw. aus dem Wasserhahn, was Getränke angeht. Ich schleppe nämlich keine Getränkekisten, sondern nutze einen Wassersprudler. Wenn jetzt wirklich mal das Wasser ausfallen würde, was hätte ich eigentlich zur Verfügung? Einen halben Liter O-Saft und den Wasservorrat der Kaffeemaschine! Und zum Essen? Ein paar Cornflakes und zwei Tiefkühlpizzen!

    Ich glaube zwar nicht an Versorgungsengpässe, und erst recht nicht, wenn unsere Regierung Panik macht, aber unabhängig davon wäre ich im Notfall tatsächlich ziemlich gearscht!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here