TEILEN

feet-349687_640

Ein Britin hat mit einem unnötigen Notruf den Rettungsdienst verärgert […] “Ich bin den ganzen Tag unterwegs gewesen und jetzt tun meine Füße so weh, dass ich nicht mehr laufen kann”, sagte die Frau. “Sie brennen.” Ein Rettungswagen solle kommen und sie nach Hause fahren […] Die Mitarbeiterin in der Notrufzentrale, Jo Bird, erklärte der Anruferin freundlich, aber bestimmt, dass dies nicht möglich sei […] Das passte der Anruferin wiederum gar nicht: Und wie komme ich von da nach Hause?

Ich habe nächste Woche nen schweren Umzug vor mir und eine geschwollene Wade. Ich möchte mich daher ein wenig schonen. Wäre es möglich, dass mich eine Ambulanz zur Toilette fährt?

Quelle: Spiegel.de

3 KOMMENTARE

  1. Ist in deutschland auch gang und Gäbe das faule Großstädter den rettungsdienst als taxi missbrauchen. Da kann man leider kaum was gegen tun, denn man kann nie ausschliessen, dass derjenige wirklich ein medizinisches Problem hat und dann wäre die Hölle los. Komischerweise sind die parasitären Menschen meistens Alte, die sich über die Jugend von heute beschweren.

  2. da musst garnicht soweit gehen. Beim Polizeinotruf (110) gehen täglich anrufe von meist Minderjährigen oder Betrunkenen ein, die gerne von der Polizei nachhause gefahren werden wollen. Denen wird dann höflich vermittelt, dass sogar eine Streife kommen würde und sie nach Hause fahren, dies aber 72 eur pro 1/2 Stunde kosten würde. Danach wollen dann die meisten “überraschenderweise” doch nicht von der Polizei “chauffiert” werden.

  3. Gibts bei den Briten keine Taxis? O.o HAt die Frau keine Freunde die sie abholen könnten?

    Auch wenn es möglicherweise übertrieben ist, aber ich hoffe es gibt für soetwas auch eine Art von “Strafe”.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here