TEILEN

860x860

Im Vorjahr hat das günstigste iPhone 6s 539 Pfund (umgerechnet rund 638 Euro) gekostet, beim iPhone 7 liegt das Minimum nun bei 599 Pfund (709 Euro). Bei der Plus-Variante ist der Anstieg sogar noch größer, denn das iPhone 6s Plus gab es anfangs für 619 Pfund, aktuell will Apple von den britischen Kunden satte 100 Pfund (circa 118 Euro) mehr, also 719 Pfund […] Damit werden alle Wirtschaftsexperten bestätigt, die im Vorfeld der Brexit-Abstimmung gewarnt haben, dass die Preise steigen werden. Die Befürworter des EU-Austritts haben das seinerzeit als Panikmache bezeichnet.

Selbst schuld irgendwie, oder? Man kann nicht sagen, man wolle nichts mehr mit der EU zu tun haben, aber weiter die Vorteile genießen…

Quelle: Winfuture.de

11 KOMMENTARE

  1. In Deutschland kostet das iphone 7 759€ (32GB) bzw. 869€ (größte Modell).
    Ganz zu schweigen vom 7s.
    Das ist zum Iphone 6 auch ein Aufschlag von 60-120€, je nach Version.
    Also kostet es unterm Strich, entgegen diesem Quatsch, in England weniger. Und das bei einer höheren Umsatzsteuer.

    Können sich die Populisten endlich mal verpissen und nicht immer ihren witzlosen Senf dazugeben?

  2. Meinetwegen kann Apple ja verzapfen was sie wollen. Ist mir vollkommen egal. Ich finde es einfach faszinierend, dass es Leute gibt die ein Unternehmen vergöttern, welches seit Jahren keine echten Innovationen gebracht hat. Mit Inovationen meine ich ‘Gamechanger’ und nicht den üblichen ‘besserer Prozessor’-Quatsch. Klar, das schaffen Samsung und co. auch nicht und aber darum gehts mir hier nicht. Apple hat in der Vergangenheit wirklich einiges in der Elektronik-Branche bewegt. iMac, iPod, iPhone, iPad… bei Markteinführung großartige neue Produkte. Heute nur noch überrascht Apple nur noch mit schlecht ausgestatten Einheitsschrott in Metallgehäusen zu übertriebenen Preisen. Früher war die Ehrfurcht vor Apple noch gerechtfertigt.

  3. Wenn die Eu sich durchsetzt und Apple doch mal steuern zahlen muss, wird es noch teurer^^
    Ich wollte es nicht gauben aber in Irland zahlen die nur 0,005% steuern. jeder kleine Arbeiter gibt die Hälfte ab und diese Schweine im grunde nix. Erst hab ich mir nix bei dem Urteil gedacht, nach etwas beschäftigen mit der Materie finde ich, dass die viel zu nett zu Apple sind

  4. Komisch, dass GB noch nichtmal offiziell das Verfahren zum Austritt eingeleitet hat und nicht bekannt ist, wann es passieren wird oder wie die neuen Handelsbedingungen aussehen werden, aber schon Preise rausgegeben werden. Ist das bloß eine Vorsichtsmaßnahme oder hab ich was verpasst?

  5. Das ding ist nur das die Leute die sich nen iPhone kaufen (meist ja doch etwas Jüngere oder Leute die “gut” verdienen) den Brexit nicht wollten.

  6. Seh da die “empfindliche” Preissteigerung nicht !? Leute die meinen Apple killt die 16 GB Version und verkauft 32 GB dafür zum selben Preis leben auch hinterm Mond 😀

    • Nur das die Mehrkosten in der Produktion doch geringer sind als der Preisaufschlag .. wo lebst du denn, wenn du das noch nicht mal im Verhältnis siehst? 😉

      • Und das weißt du woher?
        Dazu gibt es keinerlei offizielle Daten.
        Das ziehst du dir einfach aus dem Arsch, um einen komplett unhaltbaren und faktenlosen Standpunkt zu vertreten.
        Aber hauptsache, man ist wieder schön edgy und fühlt toll?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here