TEILEN

pewdiepie-pc-games_b2article_artwork

Felix Kjellberg, besser bekannt als PewDiePie, hat mit seinem YouTube-Kanal 50 Millionen Abonnenten erreicht und angekündigt, seinen Kanal heute zu löschen […] Zumindest einen ersten Schritt hat PewDiePie bereits getan. Er schickte heute seinen vernachlässigten Zweitkanal ins digitale Nirvana. Der hatte zwar immerhin auch rund 1,5 Millionen Abonnenten […] Ob Kjellberg tatsächlich auch bei seinem Hauptkanal den Stecker zieht? Laut seiner Ankündigung soll die Abschaltung um 18 Uhr deutscher Zeit erfolgen.

Wie groß kann ein Gottkomplex sein, wenn man einen Kanal mit 50 Millionen Abos löschen will? Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass jemand so dumm ist…

Quelle: PCGames.de

19 KOMMENTARE

  1. ich muss gestehen ich habe nie ein video von ihm gesehen(hat mich schlicht nie interesiert was er produziert hat) deswegen hab ich nicht wirklich eine meinung von ihm
    wenn er einfach kein Bock mehr auf youtube hat kriegt er wenigstens noch etwas Rampenlicht da war Casey Neistats ende der Vlogs schon etwas mehr Dramatisch

    • Kennt sich mit „ich hör auf… jetzt aber wirklich“ auch bestens aus.
      War quasi ne Prognose eines Fachmanns. Natürlich hat dieser dann Recht.

  2. Die grossen Youtuber nerven,weiss nicht mehr die können KAcke auf alte Leute werfen und würden gefeiert für…Alles Blabla wie schonmal gesagt,am ende machter nen neuen Kanal auf sponsored by RedBull oder sowas…ist wie Twitch,ich kanns alles nimmer sehen^^

  3. Nachdem das ganze ja nun der erwartete PR-Gag war (und der „arme“ PewDiePie sich furchtbar missverstanden fühlt): Kann mir mal wer erklären, warum seine Fanboys das so abfeiern, als hätte er gerade irgendwem es richtig gezeigt? Wer zur Hölle war der Gegner, wem hat er jetzt was gezeigt? Ich versteh Youtube nicht 🙁

    • Ich bewerte jetzt mal nicht seine Intention, sondern das Ergebnis. Im Prinzip ist das Ergebnis Medien-Kritik vom feinsten. Alle wirklich großen News-Seiten haben davon berichtet, News angefertigt, diesen Joke als Realität, ja als Fakt dargestellt. Gerade jetzt, wo das Wort Fake News von den Mainstream Medien in Richtung Facebook und Blogs geschrien wird, zeigt es die Doppelmoral und fehlende Integrität der Medien-Welt. Es ist ein perfektes Beispiel für die Identitäts Krise in der sich die Medien befinden. Hier geht es nicht um Lügenpresse, was rein faktisch schon falsch ist, hier geht es um völlig kommerzialisierte Medien, die alles zu Tatsachen machen, zu Themen aufbauen, was Geld bringt. Was Pewdiepie, ob gewollt oder nicht, sei mal dahingestellt, geschafft hat, ist das Prinzip der Fake/fabrizierten/künstlichen News in den Mainstream Medien aufzuzeigen.

      Das ist vielleicht nicht das, was die Fanboys feiern, aber das was man aus einer Kommunikationswissenschaftlichen/ medienkritischen Perspektive daraus ziehen kann.

  4. Werden bestimmt im Hintergrund irgendwelche Verhandlungen mit YT statt finden , der will bestimmt gute Konditionen raus bekommen. Yt kann ein Interesse haben das so ein Publikumsmagnet aufhört!

  5. Naja die Leute hoeren ja nicht auf sich fuer ihn zu interessieren, die lassen auch fuer den neuen Kanal ein Abo da, wenns dann halt nur 15 mio sind soll ihn das die ersten paar Wochen sicher auch nicht stoeren 🙂

    • Genau!

      Alles richtig gemacht, er kann aufhören, Füße hochlegen ohne seine Fans zu verprellen – ganz im gegenteil – das macht ihn fast zur Legende: Der YouTuber der TROTZ 50mio. Abos aufhört.

      Oder die Sache hat ganz andere Gründe! Geheime Deals mit Twitch o.ä. um sein Programm auf eine andere Plattform zu portieren wo es für ihn persönlich mehr Geld gibt. Wer weiß…

      • Auch wenn ich PewDiePie natürlich nicht persönlich kenne, aber eine Konstante bei Leuten die rasch aufsteigen ist, dass sie nie wissen wann es genug ist. Man will immer noch einen draufsetzen. Irgendwann erreicht man auch den Punkt, wo es gar nicht mehr so ums Geld geht, man will einfach nur den „Rausch“ (Fans, Erfolg) nicht verlieren.
        Von daher bin ich mir ziemlich sicher, dass das ganze nur Promo für irgendwas anderes ist. Finanziell braucht er weder Youtube noch Twitch, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen das er wirklich aufhört.

        • Die Katze ist doch schon aus dem Sack. War natürlich nur ne PR Aktion um über 50mil Subs zu kommen (Siehe Video oben von ASD). Er hat gesagt er löscht seinen Youtube Channel und löscht den Zweitchannel. Da kommt nichts weiteres mehr und er wird auch nich den Hauptchannel löschen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here