TEILEN

Die Niederlande haben dem türkischen Außenminister Mevlüt Cavusoglu im Streit um einen geplanten Wahlkampfauftritt die Einreise verweigert. Präsident Erdogan kündigte umgehend “Vergeltung” an […] Erdogan sagte am Samstag bei einer Veranstaltung in Istanbul, das Einreiseverbot sei ein “Relikt” des Nationalsozialismus. Er drohte mit Landeverboten für niederländische Flugzeuge in der Türkei. Die Niederländer nannte er “Nazi-Nachfahren”.

Ja richtig, alle die Erdogan nicht unterstützen, sind entweder Nazis oder Putschisten. Bald(?) hat Erdogan ganz Europa gegen sich…

Quelle: T-Online.de

33 KOMMENTARE

  1. der kerl ist großartig
    ich weiß nicht wer das produziert aber ich hoffe in staffel 2 bekommt er mal einen drauf. bzw seine wahl platzt 😀

  2. “Mimimimimi, die anderen sind an allem Schuld und alle sind so gemein zu mir… mimimi…” – Könnte auch ein Dialog bei mir im Kinderladen sein. Aber hey, wenn man keinen Erzieher an seiner Seite hat, der sowas mit einem aufarbeitet…

  3. “Und alle, die nicht mit mir spielen wollen, sind böse, ganz ganz böse.”

    Das hat wirklich schon so leicht kleinkindliche Züge.
    Einerseits finde ich das mit dem Einreiseverbot gut, andrerseits war diese Reaktion zu erwarten und deshalb die Frage, ob man nicht “seichter” hätte vorgehen sollen, um number one best turkey world leader nicht all zu sehr zu erzürnen.

  4. Es ist lustig, dass sie immer noch denken sie hätten große Druckmittel außer der Flüchtlingskrise.

    Wenn die EU ihnen den Handel mit den Mitgliedstaaten verbieten würde dann wären sie ziemlich arm dran, leider haben sie wohl keine Eier das durchzuziehen…

    Sowas realitätsfremdes kennt man sonst nur aus Nordkorea…

    • Realitätsfremd ist eher dein Kommentar. Deutschland exportiert jedes Jahr Waren im Wert von 20+x Milliarden Euro in die Türkei und importiert auch jährlich türkische Waren im Wert von über 10 Milliarden Euro. Außerdem stellt die Türkei die größte und einsatzfähigste Arme in der Nato nach den USA. Es gibt dieses eine große Druckmittel Flüchtlinge nur in der Populistenwelt. In Wahrheit sind wir mit der Türkei auf ganz viele Weisen verbunden und in Abhängigkeiten getreten und auf europäischer Seite wäre es jetzt wichtig sehr besonnen und sachlich im Umgang mit der Türkei zu bleiben.

      Veranstaltungen nicht zu genehmigen ist eine Sache, aber Regierungsvertreter nicht mehr einreisen zu lassen und ihnen das Betreten ihrer eigenen Botschaft (also ihres eigenen Staatsgebiets) abzusprechen ist eine Maßnahme die ich so nicht nachvollziehen kann. Ist doch klar dass dies total kalkulierte Provokation aus Ankara war, die jetzt auch noch einen Abnehmer in den Niederlanden gefunden hat, wo man doch in Deutschland noch so übel abgeblitzt war. Da hätten sich Holland und Co ausnahmsweise mal lieber ein Beispiel an Deutschland genommen.

      • Ich muss dich in einer kleinen Sache korrigieren: Niemand wurde am betreten der Botschaft gehindert. Die türkische Sozial- und Familienministerin hatte das türkische Konsulat als Ziel und nicht die Botschaft (also nix mit “eigenes Staatsgebiet”).

  5. Was freu ich mich auf die EM in der Türkei 😀 Ob ich wohl schon 3 Jahre Urlaub im Voraus bei mir im Büro angeben darf?

    • Bei jedem Gegentor gegen die Türken muss der Botschafter des jeweiligen Landes zum Erdi,das wird was^-^
      Jedes Gegentor wird vergolten!!….^-^

  6. Frage mich wieviele Türken überhaupt wissen das Wahlkampf im Ausland für Türkische Politiker verboten ist.

  7. Bald(?) hat Erdogan ganz Europa gegen sich…

    Das ist doch genau das was er möchte, damit er ein Feindbild kreieren kann und er kann dann zeigen das man sich das nicht gefallen lässt und er wird sich als knallharte Retter und Führer darstellen den sich viele wünschen werden. Zusätzlich lenkt dieses Thema dann auch noch von anderen problematischen Themen ab, die er durchsetzen möchte.

  8. es ist echt schon lächerlich das dieser Drecksack einfach so mit Worten auf jeden der ihm grad in den Sinn kommt, beleidigend wird.
    Wieso gibts da keine Konsequenzen?

    • Geilste ist ja die erzählen irgendwas von Aggressionen aus Deutschland,dabei sind die die Aggros^^
      Die sind wie auf ner miesen Droge

    • Wie ich es hasse 0 informiert aber rumjammern.

      Die Eu hat massiv die Fördergelder für die Türkei zurück geschraubt , Die Bundesregierung hat der Türkei den Vogel gezeigt als sie um Wirtschaftshilfe gebeten haben.
      Die lassen Erdogan am langen Arm verhungern die Türkei ist Pleite darum auch dieser Anti Deutschland und Eu Wahlkampf. Dem Hampelmann geht der Arsch auf Grundeis.

  9. In der Bild stand übrigens, dass es laut türkischem Recht nicht erlaubt ist, im Ausland Wahlwerbeveranstaltungen zu machen etc.

  10. Die Nazikeule ist ziemlich abgenutzt finde ich. Israel, Polen und die Türkei haben sie so oft geschwungen. Wie man an Erdogan sieht, wird sie auf alles gehauen was ihn nicht passt. Meiner Meinung nach ist das so ziemlich das jämmerlichstes Kleinkindverhalten seit Trumps overrated. Historisch natürlich noch fragwürdiger.

  11. Die Holländer hatten wenigstens die Eier, die türkischen Politiker nicht in ihr Land zu lassen und diese ominösen Veranstaltungen zu verbieten. Das selbe hätte ich auch von der deutschen Bundeskanzlerin erwartet, allerdings zieht die ja wieder ihren nicht vorhandenen Schwanz ein.

    Man darf sich doch von so einem Idioten nicht unter Druck setzen lassen.

    • Abwarten. Spätestens nach der Bundestagswahl ist es fraglich, wie wichtig Merkel der Türkendeal dann noch ist (bzw. ob eine andere Regierung ihn überhaupt aufrechterhält). Schließlich geht Erdogan vermutlich auch deswegen der Arsch jetzt schon auf Grundeis, weil in Europa fieberhaft an Alternativen gearbeitet wird.

      • Hoffen wir, dass schnelle eine Alternative gefunden wird. Dann bringen ihn seine leeren Drohungen nichts mehr. Auch einen eventuellen Austritt der Türkei aus der Nato, wie er angeblich von den Türken angedroht wird, würde ich sehr entspannt entgegen sehen.

        Ich würde sowieso mal damit anfangen, die in der Türkei stationierten deutschen Soldaten abzuziehen. Sollen die ihren Mist da doch selbst verteidigen.

      • Mal sehen. In Niederlande wird das aktuell praktiziert weil es ganz gute Meinungsmache ist, wenn man etwas rechtere konservative Ansichten hat. Wäre Merkel hier im Wahlkampf modus würde Sie mit einem anti Türkei Kurs gut stimmen machen können.

        Ist halt alles nicht so einfach, man will die “Macht” Europas wenig einsetzen, vielleicht auch weil man denkt sie nicht zu haben. Europa und Türkei ist halt so eine Sache, die Mauer an der Syrischen Grenze kam ja auch viel durch Druck Europas usw. Auf der anderen Seite ist der Drahtseilakt die Beziehungen zu Rüssland und der Türkei zu halten – bzw. es so zu halten das die Länder nicht beste Freunde werden. Dann ist noch Nordafrika ein kleines Problem.

        Das einzige was für Europa aktuell relativ unkritisch ist, ist Trump. Der macht sein kram mehr oder weniger Sinnvoll, meckert hin und wieder mal aber verursacht keine Kriesen außer leichtem Kopfschütteln.

    • Die Niederländer wählen in 4 Tagen. Da geht man mit türkischer Trollerei auch gern mal anders um, als wenn die Wahl erst in einem halben Jahr ist.

  12. Haben diese Leute vergessen,dass sie,im 2. Weltkrieg,auf “unsere´´ Seite gekämpft haben ? Sind im Prinzip dann auch Nazi-Nachfahren.

    • Im Zweiten Weltkrieg waren die Türken bis kurz vor Schluss neutral und haben Deutschland/Japan den Krieg erklärt, als schon alles vorbei waren.
      Schöner ist die Tatsache, dass die Türken im Ersten Weltkrieg an deutscher Seite gekämpft haben und währenddessen mit dem Völkermord an den Armeniern ihren eigenen kleinen Holocaust veranstalteten. Die von Nazis regierten Deutschen haben letztes Jahr nochmal klar deklariert, dass es sich a)um einen Völkermord handelt und b)das Deutschland sich bei den Armeniern entschuldigt(!), weil man als Verbündeter der Türken damals weggesehen hat.

      Wie war nochmal die Reaktion der antifaschistischen Türken unter Freiheitskämpfer Erdogan? Achja, die Türkei leugnet den Völkermord als vermutlich einziges Land der Welt bis heute und wälzt sich seitdem wie ein Kleinkind im Dreck, weil alle anderen nicht gewilt sind die Realität an Erdogan anzupassen.

    • Das “Gespräch” existiert immernoch.
      Zum Glück muss solch eine Aufnahme absolut Einstimmung sein, Deutschland könnte man bei sowas nämlich nicht trauen.
      Auch wirtschaftlich können wir gut auf ein Land mit hoher zweistelliger Inflation verzichten. Dafür haben wir schon Rumänien und co, womit wir Russland fein vorn Kopf gestoßen haben und jeder Bürger die Sache ausbaden darf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here