TEILEN

Gnadenlos mäht Torwart Todd Ball den heraneilenden Stürmer um. Er holt weit aus, setzt ruhig an, trifft mit Kraft und Präzision. Das alles wäre absolut lobenswert, wenn das Ziel der Puck und nicht das Gesicht seines Gegenspielers wäre […] Doch für das Opfer sind die Folgen des Schlages verheerend: Gehirnerschütterung, zertrümmerte Nase, Augenhöhlenbruch. Er unterzieht sich mehreren Schönheitsoperationen. Sein Gesicht wird noch immer von Metallplatten zusammengehalten.

Nach diesem Schlag wurde Todd Ball zu 30 Tagen Gefängnis und einem Jahr Bewährung verurteilt. Wie beurteilt Ihr die ganze Sache?

Quelle: Vice.com

13 KOMMENTARE

  1. Ich glaube ja, wenn ich jemandem auf der Straße das Gesicht mit einem Schläger zertrümmere, komm ich nicht mit 30 Tagen davon, auch wenn es meine erste Straftat ist…

  2. Ich bin ein großer Hockey Fan, und auch oft in der DEL live dabei.
    Eishockey ist hart ja, aber deutlich fairer als viele andere Sportarten. Generell sollten Sportler, die andere mit voller Absicht verletzen ein Leben lang gesperrt werden und natürlich entsprechend der geltenden Gesetze verurteilt werden.
    Eine Sportarena darf kein Spielplatz für Idioten sein.

  3. Ich spiele Eishockey seit über 20 Jahren,

    eine absolute richtige Entscheidung und die Strafe auch. An der Höhe, Länge lässt sich natürlich diskutieren. Liest sich nach einer ersten Straftat…..dann ist das in Ordnung…..würde ich meinen…..
    und mit den Schmerzengeld, den er zu zahlen hat, ist das auch ein weiterer Denkzettel.

    Lebenslanges Spielverbot würde ich als zu hoch betrachten.
    Aber 1 bis 2 Jahre wären hier angemessen.
    Der Schläger gilt hier nämlich dann als Waffe!

    Mehr muss man hier gar nicht mehr schreiben.

  4. Finde eine Verurteilung auf jeden Fall richtig. Kann ja im Sport kein rechtsfreier Raum sein. In Deutschland hätte es so ein Urteil aber wohl nicht gegeben.

    Mitbekommen, dass ein Bekannter in einem Fußballspiel gefoult wurde. Der Gegner hatte das schon vorher angekündigt und ihm gesagt er tritt ihn heute ins Krankenhaus. Schwere Verletzung, er konnte seinen Urlaub nicht antreten. Das ging vor Gericht, weil er Schadensersatz wollte. Kam aber nichts dabei raus, weil es nicht möglich war Vorsatz zu unterstellen, obwohl er das sogar angekündigt hatte.

    Wenn man einen Mord plant, sollte man das auf dem Sportplatz machen. Dann kommt man mit einer Roten Karte davon.

  5. Also ich weis nicht. Klar ist das nicht ok und MUSS bestraft werden.
    Aber anscheinend hat keiner hier das mal erlebt das man in der “hitze des gefechts” was extrem dummes und unüberlegtes tut.
    Und hockey ist so eines dieser sportarten die dafür bekannt sind das es da durchaus auch mal heftig wird, meines wissens nach.

    Klar andererseits wird der spieler sich nicht hinstellen und sagen das er ihm mit absicht das gesicht zerschmettern wollte, wenn es den so gewesen wäre. Sprich, das er in voller geistiger anwesenheit dem spieler ernsthaft verletzen wollte.

    Daher keine ahnung. Warscheinlich ist die strafe nicht fair aber ich weis zu wenig um drüber urteilen zu können.

    • Also ist dein Argument, dass Dummheit nicht bestraft werden darf?
      Das Video zeigt einen ganz klaren Vorsatz mit sehr wohl guter Überlegung.
      Auch weiß man nicht, was sonst noch vorgefallen ist. Wie immer youtube = keinerlei Kontext.
      Das ist eine ziemlich schwere Körperverletzung, eine normale Person würde dafür auch mal 2+ Jahre bekommen. Er kann also froh mit dem Urteil sein.

      Auch im Profifußball muss man sich für zu hartte fouls rechtfertigen. In Deutschland regelt das aber oft die Krankenversicherung. Und da es hier nicht mehr als Schadensersatz gibt, wird der Rest meist eingestellt.

      • Mein zweiter satz ist “Klar ist das nicht ok und MUSS bestraft werden.”
        Also wo sage ich das selbst bloße “dummheit” nicht bestraft werden soll?

        Und wo ist das ein ganz klarer vorsatz? Vom anfang des videos bis zum “treffer” sind es nicht mal 2sekunden.
        Vom zeitpunkt wo er den stab hebt ca. >0,5sekunden.

        Sprich, ich sehe eine scheiß action aber noch keinen eindeutigen Vorsatz, maximal einen verdacht. Und ich weis nicht was im kopf des spielers vorgegangen ist, wenn überhaupt irgentwas.

        Verstehe mich nicht falsch jemand in seiner position SOLLTE es besser wissen aber wie schonmal versucht zu erklären, das kann auch prinzipel ohne das der spieler ernsthaft vor hatte ihm das gesicht zu zertrümmern passieren.
        Und eine sportart die generel für ihren “rauen” ton bekannt ist senkt bestimmt auch die hemschwelle für solche “aussetzer”.
        Oder er hat es tatsache mit voller absicht ihn ernsthaft zu verletzen getan. Ich finde das video allein jetzt aber nicht so eindeutig.

        Egal wie, das urteil bestimmt nicht fair aber ich kenne mich zu wenig aus (in allen berreichen, zb. ist vorher schon was vorgefallen?) um selbst ernsthaft darüber urteilen zu können.

        Im gegensatz zu manchen leuten hier die gleich lebenslange sperre geben würden zum beispiel.
        Oder am besten, den der meint das der spieler nicht mal mehr zum richter kommt.

  6. Für mich sieht es so aus als hätte er das extra gemacht. Sollte das der Fall sein finde ich die Strafe zu mild. Lebenslang Spielverbot, Schmerzensgeld inkl Bezahlung der Schönheits OPs und etwas länger im Knast fände ich angemessen. Aber, da ich kein Jurist bin, bleibt das glaub ich Ansichtssache was man für angemessen hält…

  7. Eishockey ist zwar ein körperbetonter Sport, aber das war ein Tätlichkeit, die ich aufgrund des benutzten Gegenstandes und des Schadens als schwere Körperverletzung ansehen würde. Daher ist die Strafe in meinen Augen schon recht milde. Von einem Versehen kann man wohl kaum sprechen, denn man sollte annehmen, dass er weiß, wo der Schläger hingehört…

  8. Absolut richtig. Man darf Sport nicht als Plattform für Kriminaltaten missbrauchen. Das vergessen Hooligans leider jeden Tag. Sport ist KEIN rechtsfreier Raum.

    • DAs haste jetzt geschrieben weil Du es mal der Welt mittilen wolltest oder? KA was Hools jetzt bei dem Video zu suchen haben…

      Zum Topic, naja sieht für mich nach absichtlicher schwerer Körperverletzung aus, 30Tage Knast sind ein Witz, aber man muss hervorheben wie besonnen alle dort reagieren, wenn ich an meine damaligen Fußballjungs denke, ich glaube der wäre nicht mal bis zum Richter gekommen 😀

  9. 30 Tage sind zu wenig, lebenslanges Spielverbot wäre angemessen, sofern es denn wirklich Absicht war. Sieht zwar hier so aus, aber ist recht kurz der Ausschnitt am Anfang

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here