TEILEN

Hab heute auf Twitter mehrfach gelesen, dass der Reformationstag kein Feiertag sein sollte, da Luther ein Antisemit gewesen sei. Heute ist wieder so ein Tag, an dem ich das Internet nur schwer ertragen kann…

25 KOMMENTARE

  1. Und diese ganzen politisch korrekten auf Twitter, die sich darüber aufregen sind die selben die sich einen muslimischen Feiertag wünschen….

  2. wenn wir feiertage streichen wollen, dann fangen wir doch bitte im süden der republik an.
    ohnehin schon eine farce, wie wenige feiertage man in bremen hat.

    • AM besten alle religiösen Feiertage streichen und gegen irgendwas anderes ersetzen, Tag des Shitstorms oder so. Und jedes Bundesland sollte gleich viele haben :=)

  3. Naja das Luther Antisemit und Sexist war willst du wohl nicht bestreiten oder?

    „Die Juden sind ein solch verzweifeltes, durchböstes, durchgiftetes Ding, dass sie 1400 Jahre unsere Plage, Pestilenz und alles Unglück gewesen sind und noch sind. Summa, wir haben rechte Teufel an ihnen…; Man sollte ihre Synagogen und Schulen mit Feuer anstecken, … unserem Herrn und der Christenheit zu Ehren, damit Gott sehe, dass wir Christen seien (…) ihre Häuser desgleichen zerbrechen und zerstören.“(Von den Juden und ihren Lügen, Tomos8 , S88ff)

    „Eine Frau hat häuslich zu sein, das zeigt ihre Beschaffenheit an; Frauen haben nämlich einen breiten Podex und weite Hüften, daß sie sollen stille sitzen.“

    • Wenn man nicht in der Lage ist, das im damaligen zeitlichen Kontext zu sehen und einzuordenen, und meint, man könne ihn den gegenwärtigen, aufgeklärten Kriterien unterziehen, kann ich nur mit dem Kopf schütteln und solche Personen nicht ernst nehmen…

      • Natuerlich gibt es einen zeitlichen Kontext. Aber ein so ausgeprägter Antisemitismus wie Luther ihn lebte war auch damals nicht die Regel. Selbst andere Reformatoren wie Zwingli, also Zeitgenossen Luthers, haben ihn aufgrund seines Hasses gegenüber Juden geächtet; es ist überliefert, dass Zwingli sagte Luthers Tiraden würden besser zu einem Schweinehirten als zu einem Seelenhirten passen.

    • Skandalös, Luther ein Mann der vor 500 Jahren lebte hatte in weiten Teilen Ansichten von vor 500 Jahren.

      Da finde ich diese ganzen Wahabiten Prediger und Freikirchen die mit ihrer antisemitischen, sexistischen Hetze Millionen Menschen verderben weit aus schlimmer.

      • Hatte er nicht. So antisemitisch war man vor 500 Jahren nicht, das war eher früher und später der Fall. Da tust du seinen Zeitgenossen Unrecht.

  4. Ich bin kein grosser Kirchengänger etc. In der Regel haben für mich Feiertage keine Bedeutung ausser: Yiiiihaaa ich habe heute Frei oder mist ich muss Arbeiten bekomme aber 200% 🙂 .
    Allerdings erinnern manche Feiertage an gewisse Historische Ereignisse.
    Tag der Deutschen Einheit z.b. Der Reformationstag ist mir als Feiertag ehrlich gesagt wurst. Freu mich das ich frei habe 🙂

  5. Hab das auch gelesen, dann aber auch, das Antisemit sein da normal war.

    Wie wohl in jedem Land der Erde zu dieser Zeit, von daher, mir egal.

  6. Feiertage wegen Religion gehören generell abgeschafft (auch wenn ich dafür mehr arbeiten muss), einfach weil Religion generell beschmiert ist. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir es ohne diesen ganzen religiösen Mist wesentlich besser hätten.

    Alle mögen glauben an was sie wollen, aber bitte in ihrem eigenen Kämmerlein.

    • Ich bin nicht gläubig aber so einfach ist das ganze nicht. Religion ist immer noch sehr sehr Wichtig für viele Menschen. Problematisch wird es immer nur dann wenn Leute extrem werden. Aber sind wir doch mal ehrlich… das gibt es überall. Nicht nur bei Religion.

      • Na und? Keine Feiertage aufgrund von Religion, diese werden zu zusätzlichen Urlaubstagen. Wer einer Glaubensgemeinschaft angehört hat dann an den hohen Feiertagen seines Glaubens ein Vorrecht auf seinen Urlaubsanspruch und die nicht Gläubigen nehmen sich den Urlaub wann auch immer sie möchten. Haben wir doch alle was von oder?

        • Naja und was ist mit Sachen wie Weihnachten und Ostern? Werden die dann auch „gestrichen“? Grundsätzlich wäre all das Möglich aber ich halte es für blödsinnig. Es ist schön das es Tage gibt an denen die ganze Familie frei hat.

          • Nein Link, die werden nicht gestrichen. Du nimmst dir dann Urlaubstage an denen du dann Weihnachten feiern kannst und bittest den Rest deiner Familie dazu, das auch zu tun.

            Da du zusätzliche Urlaubstage bekommen hast und aufgrund deiner Religion ein Anrecht darauf hast, dass dir dein Arbeitgeber diesen Urlaubstag genehmigt entsteht dir auch kein Nachteil. Umgekehrt besteht aber für alle anderen, die gerne sonstwann Feiertage haben würden momentan ein Nachteil.

          • @Gnu-Boot Und wenn alle an diesem Tag dann Urlaub haben möchten? Einer hat dann Pech und muss trotzdem arbeiten weil jemand da sein muss. Was bei einem Feiertag nicht passiert weil eh geschlossen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here