TEILEN

Muss man viele Frösche küssen, um einen Prinzen zu finden? Kann man einen Jammerlappen auswringen? Wer bringt den Schiedsrichter zum Rasen? Sind Musterknaben kleinkariert? Alle Antworten auf diese Fragen bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcasts!

– Alles zu den Drachen: Remastered 3D-Version kommt!
– Bundesliga: Werder-Boykott?
– Fleischer Bratwurst-Vlog am Dienstag
– Neues Nordderby erschienen: Ultimate Team
– Highlights der Blizzcon: Classic Server
– Neues Blog-Design
– Community Star-Wars-Event
– Hanna: “Traumdeutung”, “Charaktere hasslieben”, “Meinungsfreiheit in WoW” und “die großen Fünf: Kinder-Hörspiele”
– Blogeintrag der Woche: Anna
– Blogwoche: A20 DVDs, IcePoseidon/Forsen, Wolfenstein, Stranger Things, Kevin Spacey, Luther, Nina Proll, iPhoneX eBay, Dunja Hayali

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

stevinho_talks

11 KOMMENTARE

  1. Hallo Steve,

    ich weiß nicht wie weit du in Sachen Audiodatenbanken bist, aber ich hätte noch diese zu empfehlen: https://audiojungle.net. Die Sounds dort sind nicht kostenlos aber kosten zum Großteil nur 1-5$. Natürlich hat man auch ein paar schlechte Soundfiles dazwischen aber im Großen und ganzen sind die sie ganz gut. Ich arbeite auch beruflich öfters mit der Datenbank und kann mich bis jetzt nicht beschweren. Aber guck/hör’ es dir am besten selbst mal an und entscheide ob es das Budget für das Hörspiel hergibt.

    Die Datenbank ist übriges auch ganz gut für Animations-Presets und co. Für Intros usw.

    Beste Grüße
    Jan

  2. Zu den Sounds und auch zu den Stimmen beim Angriff der Wölfe.

    Die sind eigentlich nicht so schlimm, sie fallen einem aber auf. Weil das Hörspiel war durch den Erzähler sehr ruhig und zurückhaltend. Eher wie ein Hörbuch. Und die verschiedenen Töne oder Rufe wirkten dann ungewollt komisch und erinnerten einen sehr an Allimania. Wie ein ruhiger Abendspaziergang und dann trittst du auf eine Clownströte.

    Wie gesagt, nicht schlimm, nur zur Erklärung wie man es beim ersten Mal hören empfunden hat.

  3. Hallo Steve,
    ich muss mich mal zu Wort melden, bezüglich der politischen Einstellung zu Hanna.
    Ich möchte vorab explizit versichern, dass ich gegen Hanna als Person nichts habe, aber ihre politischen Ansichten stoßen mir hin und wieder auf.
    In dieser Ausgabe, als es um den Artikel bezüglich Mietverträge und AFD-Mitglieder ging, äußerte Hanna, dass sie unter keinen Umständen an einen AFD-Wähler vermieten würde, noch überhaupt in der selben Gilde sein wolle. Klar lenkt sie ein als du den Artikel vorließt und sie sich klar gegen “Zwangs-Outings” von AFD -Mitgliedern vor Vermietern ausspricht. Doch werden die angeführten Gründe, wie z.B. erhöhtes Anschlagsrisiko auf die Mietobjekte oder den Mieter einfach abgetan.
    Wie kann es sein, dass es als Normal gesehen angesehen wird, dass sich Mitglieder einer zugelassenen politischen Partei anscheinend einem erhöhten Risiko für Anschläge aus dem linken Lager aussetzen?
    Es kann doch nicht sein, dass wir sowas akzeptieren oder auch nur irgendwie gut heißen können. Ich finde auch dass ständige “AFD-Bäshing” mit Hilfe von Lügen oder unhaltbaren Behauptungen, einfach nicht in Ordnung. Speziell hier behauptet Hanna, die AFD wolle den Rechtsstaat abschaffen. Ich hoffe sie hat für ihre Behauptung irgendwelche Beweise… Oder wenigstens eine wage Aussage eines AFD-Mitglieds?
    Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen Hanna. Ich mag eure Synergie im Podcast. Mich stört auch nicht, dass sie links ist, aber ich finde es immer schade wenn jemand, entweder nicht bereit ist sich Argumente, Sorgen und Bedürfnisse von Menschen eines bestimmten politischen Lagers anzuhören und zu verstehen, oder unreflektiert Unwahrheiten oder haltlose Behauptungen nachplappern und verbreiten.
    Wir leben in einer Demokratie und wenn es nur noch Linke gibt, wo ist da die Vielfalt die Sie immer predigen?
    Und nun an Hanna direkt: Liebe Hanna, ich hoffe du fühlst dich nicht gekränkt von meiner Kritik. Ich glaube du bist ein gute, liebevoller und gütiger Mensch, mit eigenen Vorstellungen und Moral, welche du nicht unbedacht durch falsche Behauptungen beflecken solltest Ich glaube auch nicht, dass du mit böser Absicht gehandelt hast.
    Ich finde andere Meinungen (politisch oder auch persönliche) erfrischend, Sie führen eine Diskussion voran.

    Ich beende meinen Kommentar mit einem Zitat einer Bekanten von Voltair die meine Meinung gut (aber natürlich überspitzt) wiederspiegelt.:
    “Ich verachte Ihre Meinung, aber ich gäbe mein Leben dafür, dass Sie sie sagen dürfen.”

  4. Liebe Hanna,
    wegen Zahnverlust in Träumen,
    das habe ich schon seitdem meine Milchzähne ausgefallen sind. Ich habe auch gehört, dass dies ein Zeichen sein kann für Verlustängste.
    Finde es lustig, dass ich nicht der einzige bin, habe mich schon für verrückt gehalten. 😀

  5. Das “Problem” mit den Hintergrundsounds bei den Drachen war bei mir eher, dass es dieselben sind wie bei Allimania. Dadurch kam zumindest bei mir eine ungewollte Situationskomik auf. Aber wenn das finanziell wirklich so heftig ist, wird man damit aber sicher leben können.

    Zu der “power of friendship”: Im Endeffekt ist es das, was Hannah meinte. Zu oft steht in Geschichten (egal ob Buch, Serie, Film, Game oder Anime) am Ende der Kampf zwischen tatsächlichem Skill (auf der bösen Seite) und “Freunde” (auf der guten Seite). Und noch viel öfter triumphiert der Gute schlussendlich, weil ihn seine Freunde aufbauen oder ähnlicher Krempel. Das finde ich einfach eine sehr billige Lösung.

    • Bitte mal auf youtube “Doku – Undercover als Paketsklave” anschauen und prüfen, ob sich an der eigenen Haltung etwas ändert.

      Wenn man erst die Seite der Paketboten kennt, sieht es nämlich ganz anders aus! Das beklagte Verhalten hat nämlich Hintergründe, die man als MENSCH nicht mit ,,der ist nur zu doof dafür” abtun kann.

      Sicher gibt es schwarze Schafe, aber die gibt es doch überall im Leben!

      Paketboten sind oft in Tochterfirmen mit rechtswidrigen Löhnen bis unter dem Mindestlohn angestellt, teils mit rechtswidrigen Verträgen. Die Uniformen sehen (bis auf einen Schriftzug auf dem Rücken) den rechtlich korrekt angestellten Paketboten der deutschen Post zum Verwechseln ähnlich.
      Wer unangenehme Fragen stellt und auf sein RECHT pocht, wird entlassen. Im schlimmsten Fall sind dann noch Sanktionen vom Jobcenter zu erwarten. Die Kollegen, denen es genauso geht, müssen das ausbaden.

      Ich hatte noch nie Probleme mit den Paketdiensten und finde, man tut diesem Kern der Gesellschaft unrecht.

      • Ich kenne die Doku. Jedoch warum soll man mitleid haben und es hinnehmen?
        Wenn sich genug Kunden beschweren wird man einlenken müssen und im notfall die Last für die Austräger verringern.

        Genauso wenn diese Austräger nicht mehr für Dhl bzw ein Subunternehmen arbeiten würden bzw. öfter mal Krank sein müsste DHL auch umdenken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here