TEILEN

Dass zwischen den Marktriesen Samsung und Apple auch beim Marketing gerne mal die Ellenbogen rausgefahren werden, ist bekannt. Zum Start des iPhone X hat Samsung nach rund zehn Jahren Konkurrenz zwischen Galaxy und iPhone wieder einen sticheligen Spot releast.

Jedes Jahr dieselbe Leier. Dass das Samsung immer noch nötig hat. Ich kenne keinen einzigen Apple-Spot, wo man sich über das Galaxy-Phone lustig macht – und es gäbe weiß Gott genug Angriffspunkte. Allein deshalb würde ich mir nie ein Galaxy-Phone zulegen, selbst wenn ich irgendwann mal auf Android umsteige. Für mich ist das ganz schlechter Stil…

Quelle: Engadget.de

22 KOMMENTARE

  1. Sehe ich genau wie Steve.
    Aber könnte ein „bomben“ Werbespot werden.
    Man könnte das Note 7 von Samsung als explosions Effekte nutzen so eine Technologie hat Apple noch nicht!

    • Vor allem ist das meiner Meinung nach eine deutlich dreistere Antiwerbung. In den PC vs Mac-guy wurde mit vorurteilen gespielt und die User an sich beleidigt.

  2. Lustig ist halt, dass Samsung für die Spots wo sie Apple verarschen mehr Beachtung bekommen, als bei der Vorstellung ihrer neuen Handys, die ja auch immer total innovativ sind… nicht.

    Wobei das Letzte Mal war Samsung ja dick in den Medien mit dem Handy das in Flammen aufging 🙂

  3. Der Spot trifft eben den Nagel auf den Kopf. Apple verkauft sich nunmal als ultra innovativ, nur das diese Dinge viele andere (nicht nur Samsung) schon lange können. Und der Hype um die neuen Modelle von Apple ist einfach nur zum lachen.

  4. Mein Gott ihr idenfiziert euch alle viel zu viel mit euren Smartphones, man verteitigt die eine Firma mit der man nichts am Hut hat und die einen abzockt und attackiert die andere. Es ist nur Stück Metall (oder Plastik höhö).

    Zum Spot, es ist halt wahr. Apple liegt seit Jahren hinterher. Das neue iPhone ist null innovativ. Echt ein Witz das etwas wie Gesichterkennung oder sprechende Emojis als neue „Features“ verkauft werden. Das sind simple APP Funktionen, nichts anderes. Wie als wenn aus dem AppStore genommen und im iPhone vorinstalliert. Mit Snpachat kann man schon seit Jahren sein Gesicht scannen und dämliche Emojis etc. übers Gesicht legen.

    Naja.

  5. Ich besitze gerade ein Apple Telefon und ich hatte vorher diverse Androiden. Für mich ist dieses Battle der Samsung und Apple-Jünger totaler Blödsinn. Letztendlich ist es Geschmackssache, genauso wie die Entscheidung, ob ich mir einen BMW oder Mercedes kaufe, die Autos sind beide gut.

    …aber der Spot ist ganz lustig…

  6. Ein bisschen Humor schadet doch nicht 😉 Mag sein, dass Apple eine beliebte „Zielscheibe“ ist (z.B. denke ich auch an das „McBook“ über McDonald’s), aber auch andere Firmen nehmen die Seitenhiebe mit Humor und spielen sich da gerne immer wieder gegenseitig die Bälle zu:
    Ein mit BMWs beladener Transport von Mercedes: „Auch ein Mercedes-Benz kann Fahrfreude bringen“.

    BMW gratuliert Audi zum „South African Car of the Year 2006“, mit dem Hinweis „vom Gewinner des World Car of the Year 2005“.
    Audi kontert und gratuliert BMW mit einem Hinweis auf die eigenen Erfolge bei den 24h von Le Mans.
    Dann kommt Subaru und gratuliert beiden zu ihren Erfolgen in den „Schönheitswettbewerben“…
    Am Ende dann noch Bentley: ein irgendwie erfolgreich/reich aussehender Typ zeigt allen einfach nur den Mittelfinger 😀

    Werbung wird von vielen als lästig/nervig angesehen, aber die kleinen Seitenhiebe und entsprechend lustige Reaktionen lockern das ganze auf und unterhalten die Anhänger in beiden Lagern.. Ziel erreicht 🙂

    P.S: eben gefunden, will meinen Text aber nicht nochmal überarbeiten *G*
    https://www.wihel.de/wie-sich-bmw-audi-subaru-und-bentley-aufs-maul-hauen/

  7. es zeigt doch einfach nur wie sehr apple „kopiert“ und jahre später ist.. innovation schon lange wech..

    auch jetzt wieder mit der gesichtserkennung.. sorry gab es schon vorher.. ja vlt funktioniert es jetzt besser als vor 3 jahren, aber das liegt eben an 3 jahre unterschied. 3 jahre sind in der heutigen technik ne menge..

    • Es funktioniert bei Samsung halt heute noch nicht vernünftig bzw. reicht ein Foto um die „Technik“ auszutricksen oder es reicht schlechtes Licht dass es gar nicht geht etc.

      • Und bei Apple reichen Geschwister, um FaceId auszutricksen.. aber wait.. dann soll man wieder Gesten einfügen, weil der Fingerprint entfernt wurde.

  8. Finde den Spot sehr lustig (weil eben größtenteils wahr) und das obwohl ich diverse Apple Produkte (wie z.B. ein iPhone) besitze.

  9. Was heißt hier lustig machen? Das ist halt nüchterne Realität… so war es bisher und so ist es auch jetzt. Also die technischen Anspielungen sind halt fakt.

    Schlechter Stil ist sich eine rechteckige Form mit abgerundeten Kanten patentieren zu lassen und andere zu verklagen.

  10. Wenn da mal ein Seitenhieb vorkommt, finde ich es ok, aber das hier rückt für mich eher in die Kategorie erbärmlich.
    Man sieht ja mehr apple als samsung in einem samsung spot

  11. Ob das Video jetzt unangebracht ist oder nicht, es beschreibt fast bis ins Detail mein Smartphone leben. Bin heute glücklicher denn je mit einem Galaxy, obwohl ich die Dinger noch bis zur 7. Generation nicht ausstehen konnte.

  12. Das Problem von Smartphoneherstellern ist, dass man einige Menschen (nicht alle!), die eher auf ein iPhone statt auf Samsung zurückgreifen, nicht mehr auf objektiver Ebene (Technik, Usability, Preis, Kundenservice) abholen kannst, da eben genau diese Entscheidung sehr emotionalisiert wird.

    Unter anderem ist es auch diese Zielgruppe, die die im Video gezeigten und viele andere Probleme/Rückständigkeiten von Apples Geräten konsequent ausblendet.

    Warum den Leuten nicht mal plakativ ins Gedächtnis rufen, wie schwachsinnig die Abschaffung vom Klinkenanschluss war und wieviele Nutzer dadurch einen effektiven Nachteil haben – mal abgesehen von dem absolut lächerlichen Grund, den Sie damals dazu nannten.

    So ein Werbespot polarisiert. Ich kann mir vorstellen, dass Samsung genau damit einen Fuß in die Tür bekommen möchte.
    Man kann sich dann dahin stellen, störrisch schnauben und schwören nie ein Samsung-Smartphone zu kaufen (womit ich dich mit nichtnichten in die oben genannte Zielgruppe stecken möchte).
    Oder man denkt mal ganz stark darüber nach, wie oft man schon über das ein oder andere gemeckert hat und trotzdem immer wieder zum gleichen Smartphonehersteller greift, der seine Preise inklusive Marge konsequent nach oben schraubt (360$ Herstellungskosten des iPhoneX), während der relative Mehrwert der Produkte stetig sinkt.

  13. Ich kann drüber schmunzeln. Hauptsächlich aber an den beiden Stellen, wo die Apple-Jünger für ihr iPhone Schlange stehen. Denn diesen Seitenhieb hat sich Apple redlich verdient mit ihrer Verkaufspolitik („ihr müsst unbedingt vorbestellen, weltweit kriegen wir nur 1000 Stück pünktlich zusammengeschraubt …!“).

    Im technischen Bereich sind sich die Quetschen doch so ähnlich, dass es auf Geschmackssache hinausläuft. Der eine mag eben Äpfel, der andere Androiden!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here