TEILEN

Auf vielfachen Wunsch hier meine persönliche iPhone X-Review, in der ich das neue Apple Smartphone auf meine persönlichen Kriterien teste: Was ist mir an meinem Handy wichtig? Was für Dinge nutze ich im Alltag? Und eignet sich das neue iPhone dafür? Schaut mal rein, wenn es Euch interessiert!

Hier gibt es die vorgestellten Bumper —> Klick mich

8 KOMMENTARE

  1. Ich hab mir ja auf Grund des Preises ein Galaxy S8 geholt, weil es auf dem Papier mehr kann und deutlich weniger kostet. Da ich in der App-Entwicklung arbeite, hab ich aber auch öfter ein iPhone X in der Hand. Und für mich gibt es genau 2 Punkte, die ich festgestellt habe.

    a) das iPhone X ist ein sexy Gerät, was einfach funktioniert (auch wenn ich die Ecken oben links und rechts nicht schön finde, aber ich denke das ist schlicht Marketing um das Ding als Icon wiederzuerkennen oder so. Samsung hat als Icon ja quasi die dünnen Seiten als Wiedererkennungswert).

    b) Es gibt für mich absolut keinen Grund warum ich das iPhone X statt des Galaxy S8 kaufen soll.

    Warum? Gefühlt im Display keinen Unterschied. Auch wenn ich bei Android Skeptisch war, das Ding läuft absolut rund. Kopfhörerbuchse + Speicher erweiterbar bei trotzdem gleicher Staub/Wasser-Zertifizierung. Und neben Gesichtserkennung usw. ist da auch noch der Fingerabdrucksensor, den ich nicht missen möchte. Gesichtserkennung funzt beim iPhone X zumindest bei mir auch nicht immer und da finde ich Fingerabdruck als Fallback nett. Und letztendlich gibt es das preislich alles für weniger als die Hälfte.

    Ich bin wirklich der Meinung, dass das iPhone X ein absolut gelungenes Gerät ist. Aber der Preis geht einfach gar nicht, sowohl aus Apples Perspektive (das Ding ist selbst für deren Verhältnisse unverschämt teuer) als auch unter Einbezug der Konkurrenz.

  2. Nur so: das Display des iPhone X ist größer als das deines 6S Plus

    Gewundert hat mich, dass du das OLED Display null erwähnt hast. Fällt scheinbar im Normalbetrieb nicht auf…

    Sonst gutes Video!

    • Ja, es ist größer, aber es passt weniger Inhalt drauf weil es schmaler ist als das des 6(S) Plus. Aber stimmt schon, gerade das große (OLED) Display ist imho das Killer Feature des X.

  3. Video ist sehr gut geworden! Zum “Apple macht xy wie Samsung nur in geil”, ohne hier den nächsten Android-Apple-War zu starten, sehe ich halt komplett anders und glaube dass das nur eine subjektive Sichtweise ist. Vor allem sagst du, Funktion xy ist in Samsung schlechter, aber genau diese Funktion war bei dir im iPhone kein Kaufgrund. Warum ist dies dann also deiner Meinung nach im Samsung ein Problem. Ich würde mir wünschen dass einfach mal testweise ein Samsung S8 eine Woche lang testest und dabei wirklich objektiv ran gehst (und nicht ala: “Das ist hier anders gelöst als bei Apple, also ist es schlechter”).

    • Fände ich an sich auch gut. Aber ich glaube wenn man solange Fan einer Marke ist wird es schwer da Objektive zu bleiben. Ich find dieses “Apple macht xy wie Samsung nur in geil” auch absoluten Blödsinn und ich bin bei weitem kein Samsung Fan^^.

      Für mich das beste Handy das ich je hatte war das HTC One. Aber ich finde die Entwicklung inzwischen einfach echt nicht mehr ertragbar. Die Top Smartphones waren schon vorher eigentlich zu teuer. Das die Dinger nun aber sogar über 1000€!!!! kosten sollen ist mal richtig richtig unverschämt. Da hört es bei mir dann doch endgültig auf.

  4. Will auch kurz ein paar Worte zum iPhone X loswerden. Ich nutze mein iPhone wirklich sehr viel, sowohl beruflich (Mails, Kalender, Intranet/Connections, natürlich Telefonie und selten auch mal pdf’s etc) als auch privat (die genannten Dinge + Spiele, Surfen). Vor dem iPhone X hatte ich ein iPhone 6 Plus, das ich etwas über 3 Jahre genutzt habe.
    Der Hauptgrund für das iPhone X war der Formfaktor, weil ich mein großes Display behalten kann (es ist jetzt ja sogar noch größer, auch wenn das Format etwas anders ist als beim iPhone 6 Plus) und ein deutlich kleineres Gehäuse habe. Das ist nach wie vor für mich auch der größte Pluspunkt!
    Zudem war mir (als Nerd) auch das OLED Display extrem wichtig – andererseits war das aber auch der Punkt, bei dem ich die größten Bedenken hatte, denn ich kenne das Display vom Note 8 und das Teil ist schon extrem geil, aber viel zu “Bonbon”-mäßig. Ausserdem habe ich mehrfach gelesen, dass Samsung ggf. die aussortierten Display an Apple gibt, weil sie die besten ja für ihre eigenen Smartphones brauchen. Das ist natürlich Quatsch, da die Panels ziemlich unterschiedlich sind. Aber für mich (und auch für einige Magazine) ist das Display im iPhone X ja sogar das beste, das es aktuell gibt – wenn auch nur knapp vor Note 8 und S8, die aber beide eben auch hervorragende Displays haben. Ansonsten muss ich sagen, dass vor allem der Punkt Performance für mich spürbar anders ist. Auf meinem 6 Plus hatte ich z.B. ständig Ruckler und ewig lange Ladezeiten in Simpsons: Springfield. Beim X ist das wirklich wahnsinnig gut. Vielleicht ist das bei dir nur nicht so spürbar, weil du vorher ja schon ein 6S hattest, was wiederum spürbar schneller ist als ein 6er.
    Ansonsten ist für mich das kabellose Laden ein grandioses Feature. Hierzu sei fairerweise gesagt, dass das bei anderen wirklich seit vielen Jahren Standard ist und auch (anders als z.B. die Gesichtserkennung) genauso gut funktioniert. Ich wusste bisher nicht, dass ich das brauche, aber das ist wirklich so unheimlich praktisch… ich habe mittlerweile ein Ladegerät am Rechner, am Bett, in der Küche, im Auto etc… sogar eins neben der Dusche, wo ich das Handy dann hinlege. Das ist aber auch eine ganz gute Überleitung zu meinen zwei Minuspunkten: 1., der Akku. Ich weiß nicht, ob die Akkulaufzeit theoretisch schlechter ist als bei meinem 6 Plus, aber in der Praxis kommt sie mir deutlich kürzer vor. Mir geht am späten Nachmittag einfach der Saft aus, wenn ich nicht lade. Durch die Ladestationen ist das Problem aber gottseidank vollständig gelöst, jetzt ist es 16:00 und ich habe gerade 85%. Und mir war ehrlich gesagt vorher gar nicht bewusst, wie nervig es ist, abends im Halbdunkeln das Kabel in’s Handy zu friemeln 😉 Trotzdem: Der Akku, sicher auch dem relativ kleinen Gehäuse und großem Display geschuldet, ist mir zu schwach!
    Punkt 2, Face ID. Für fast alle ist es ein Pluspunkt, und ja es funktioniert extrem gut. Ich hätte mir trotzdem zusätzlich einen Fingerabdrucksensor oder eine andere Möglichkeit gewünscht, bspw. subtil im Seitenknopf so wie beim Razer Phone. In den allermeisten Fällen ist Face ID dem Fingerabdruck überlegen. Manchmal nervt es mich aber auch – z.B. wenn ich im Bett liege und meinen Kopf noch fest in’s Kopfkissen drücke. Dann muss ich mich anders hinlegen oder meinen Kopf kurz anheben, um mein Handy zu entsperren. Ein anderes Beispiel ist das Handy auf dem Tisch. Auch hier muss ich entweder den Kopf über das Handy beugen, oder das Handy kurz anheben. Das mit dem beugen funktioniert zwar sehr gut, aber besser wäre wenn es ohne geht. Allerdings muss ich definitiv sagen, dass das Meckern auf wirklich sehr, sehr hohem Niveau ist. Das iPhone X ist MIT ABSTAND das Beste Handy, das ich jemals in der Hand gehalten habe. Allein die Verarbeitung, wie es in der Hand liegt und wie grandios es “in echt” aussieht. So wie du Steve habe auch ich keine Hülle drum, hatte ich noch nie und hat mir noch nie geschadet. Ich finde zwar auch, dass der Preis für das iPhone X relativ hoch ist, aber man muss es eben auch in Relation zu den anderen iPhones sehen. Mein iPhone 6 Plus hat vor 3 Jahren halt auch 1000€ gekostet, da hat es bloß noch niemanden interessiert weil das nicht auf der BILD Titelseite stand. Und wenn ich bedenke, wie viele Stunden ich das Teil täglich in der Hand halte, ist das auch völlig angemessen. Das einzige, was sie vielleicht hätten machen können, wäre der “kleinen” Variante 128 GB statt 64 zu verpassen. Aber keine Ahnung, ich finde es ehrlich gesagt bei Luxusartikeln auch müßig sich über Preise zu unterhalten. NATÜRLICH kann man auch mit einem Handy für 200, 400 oder 600€ überleben. Aber ich gehe ja auch nicht zu unserem lokalen Fürsten hin und erzähle dem, wie bescheuert das ist, dass der Marmor in seinem Schlosseingang pro Quadratmeter 8000€ kostet. Und ich klopfe auch keinem Porschefahrer an die Scheibe um ihm zu erzählen, dass man doch mit einer 10 Jahre alten Corvette genauso schnell auf 100 ist. Das sind halt einfach hoch subjektive Entscheidungen, und es gibt eben auch Dinge im Leben wo man nicht immer nur nach dem günstigsten, gerade so ausreichenden Produkt suchen sollte sondern wo der Preis dann vielleicht einfach eine untergeordnete Rolle spielt.
    Übrigens bin ich auch nicht am Releasetag des Note 8 zu irgendwelchen Leuten am Bahnhof gegangen, die schon eins hatten, und habe denen erzählt wie dumm das ist ein Smartphone für 1000€ zu kaufen. Wäre schön, wenn sich mehr Leute an solche scheinbar offensichtlichen Grundregeln des persönlichen Konsums halten würden 😉

Schreibe einen Kommentar zu JFCurtains Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here