TEILEN

Ein Angeklagter hört seinen Schuldspruch und schluckt Gift. Eine Szene, wie es sie vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal noch nie gab. Nun ist Slobodan Praljak gestorben. Praljak war während des Bosnienkriegs Militärchef der bosnischen Kroaten.

Die Szene lief ja in allen Medien heute hoch und runter. Ich kann zu dem Kerl absolut nichts sagen. Bei diesem (ein wenig makaberen) Bild von Reddit musste ich allerdings schmunzeln (Game of Thrones Insider)…

Quelle: Tagesschau.de

12 KOMMENTARE

  1. Man braucht nicht darüber zu diskutieren wie verwerflich Krieg ist, was mir an diesem Fall aber viel mehr zu denken gibt: Wenn die Handlungen, die dieser Mann vollzogen hat, einen Kriegsverbrecher ausmachen, dann müsste es rein objektiv viel mehr Prozesse diesbezüglich geben.

    Das ist nichts als eine heuchlerische Farce.

  2. Zeigt halt wunderbar wie aufgeblasen und nutzlos der ganze Apparat in Den Haag ist, mit den glorifizierten Schauprozessen die sich ellenlange hinziehen und nichts erreichen was du vorher nicht schon gewusst hast.

    Am Ende wandert immer irgendnen alter Mann der in den 90ern or 80ern irgendwas verbrochen hat lebenslang hinter Gitter, dafür braucht man dann Jahre um das festzustellen, und als Krönung nimmt er dann noch Gift und diktiert auch noch die Bedingungen – grossartige Verwendung von internationalen Geldern.

    Das das Internet das lustig findet oder irgendwelche idiotischen Memes daraus macht find ich ehrlich gesagt zum kotzen, der Mann war nen absoluter Drecksack und hat hundertmal verdient was er kriegt, trotzdem ist das nen menschliches Wesen was da grade “Live und in Farbe” abtritt.

    Und man hat nix besseres zu tun als Fotos mit lustigen kleinen sprüchen drüber zu machen? Aber die Gaffer and Unfallstellen oder die BLÖD Zeitung sind “ekelhaft und respektlos”.

    Ich werd echt zu alt für die ganze Scheisse, und versteh so langsam was die ganzen Oldtimer über die verrohung der Gesellschaft usw. sagen.

    • Falls das eine Antwort auf mein Kommentar sein sollte:
      Nirgends hab ich geschrieben, dass ich pro Todesstrafe bin.
      Ich schrieb nur, dass er nun keine Kosten mehr macht. Ob sich jemand selbst umbringt oder ob er hingerichtet wird, sind 2 paar Schuhe. Er hat es aus eigenen Stücken getan, also sehe ich da nur Vorteile.

  3. Was soll man davon halten. Ich kenne den Typen nicht aber man muss schon echt verzweifelt sein, wenn man sich selbst umbringt und dann auch noch stolz drauf ist.

    • Meinste er ist in der Hölle/Himmel und denkt sich: “Boah! krass aller, den habe ichs richtig gezeigt. Ich war noch nie so stolz auf mich”?

  4. Das Bild ist geil. Passt irgendwie zu gut zu der Szene.
    Ich finde es gut, dass der Typ sich umgelegt hat – so spart man sich die teure Unterbringung in einem Gefängnis. Der Tod ist immerhin die höchste Strafe.
    Würde da kein Fass für auf machen.

  5. Geile Aktion! Ob der jetzt im Gefängnis weiter vor sich hin gammelt oder so noch nen spektakulären Abgang macht ist ja egal, immerhin atmet er jetzt niemand mehr die Luft weg und er verursacht der Justiz keine Kosten.

    • Fake News, allein wie viel Kohle jetzt drauf geht um den Fall zu untersuchen. Wie kam er ans Gift, wer hat geschmuggelt und und und.

Schreibe einen Kommentar zu eternity* Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here