TEILEN

Falls Ihr Euch gefragt habt, ob es heute Abend einen Stream gibt: Nein, das ist leider nicht möglich. Denn Twitch hat mich für eine Woche gebannt. Warum genau erfahrt Ihr in diesem Video…

20 KOMMENTARE

  1. In den besagten Minuten zwischen 27-30 schneidest du die neuen Richtlinien an,
    sagst nur,
    welche Worte man ab jetzt nicht mehr nennen darf und hast dich sogar für das Wort „transenoffensive“ selbst ermahnt.

    Wenn ich die Richtlinien richtig verstehe, hast du nichts falsch gemacht,
    sondern sie haben die Richtlinien an dir falsch angewendet.

    Du hast keine Personen direkt angesprochen,
    du hast mit dem Wort nicht einmal die Twitch-Whores beleidigt,
    Bestenfalls hast du die angesprochen,
    Die von sich selbst wissen,
    dass sie Twitch-Whores sind.

    Ich denke hier wurde offensichtlich ein falsches Exempel statuiert.
    An einem Streamer,
    bei dem sie wissen,
    dass sie bei einer Woche-Bann keine Einnahme Verluste erwartet.
    Der aber über genug Reichweite verfügt,
    dass alle sehen können,
    wie hart Twitch durchgreift.

    Ich bin kein Jurist,
    Es gibt in Deutschland aber einen Paragraph der die Gleichbehandlung garantiert.
    „Gesetz der Gleichbehandlung“, in diesem werden allen Menschen die gleichen Rechte zugesprochen, auch bei der Nutzung von Dienstleistungen.

    Möglicherweise wäre das ein Weg um Twitch auf die Füße zu treten?

    Das ganze wirkt als eine Art Rache Akt,
    da du die neuen Richtlinien als Zensur betitelst und ein wenig ins lächerliche ziehst,
    zu recht!

  2. Diese extreme PC, SJW, Hatespeech, Shitstorm Geheule etc. geht mir schon die ganze Zeit auf den Sack. Kann man leider nichts machen, da es leider die Lauten sind die vorgeben wohin es geht.
    Ich hoffe irgendwann knallt es und es normalisiert sich wieder. Solange muss man durchhalten und zur Not wander ich halt zum Mond oder Mars aus xD Elon macht das schon.

  3. Bitte bleib Dir oder deiner Linie Treu.
    Ich folge dir auch in die Hölle.
    Gerade das du immer deine Meinung sagst war/ist mir sehr wichtig, auch wenns mir selbs mal net passt 🙂

  4. Ohne dich irgendwie angreifen zu wollen Steve und ich habe den angesprochenen Stream leider noch nicht sehen können, aber ich denke es geht nicht um das ansprechen des Themas “Twitch Whoring” an sich, eher darum wie du darüber sprichst. Nicht deine Meinung sondern deine Art sie zu äußern.
    Jetzt mal ganz pragmatisch betrachtet, whore ist ein ziemlich derber Begriff und auch wenn bei uns eine Wanderhure im TV ausgestrahlt wird, so ist der Begriff auf reale Personen bezogen schon etwas arg herabwürdigend, es ist eigentlich unerheblich ob du selbst einen Zusammenhang zu jemand konkretem herstelltst, es ist ja eindeutig keine Fiktion. Dabei sollte man auch nicht vergessen, bei Twitch handelt es sich um eine privat-kommerzielle Website, die dem größten Versandhändler der Welt gehört, based in the USA (wo man ja bekanntlich etwas konservativer eingestellt ist was Schimpfwörter und Sexualität in der Öffentlichkeit und den Medien betrifft). Wenn dieser Richtlinien aufstellt kann man davon ausgehen, dass er Zuwiderhandlungen sanktionieren wird.
    Deine andere Aussage ist halt in etwa so, als ob man sagen würde der Bundestag öffnet die Ehe für Homosexuelle nur weil gefühlt in jeder Partei Schwule mit dabei waren. Das wertet die Entscheidung nicht nur ab, es schießt auch meilenweit am Kern der Debatte vorbei. Für jemanden der sich vielleicht jahrelang für Gleichberechtigung eingesetzt hat muss so ein Satz doch wie ein Schlag ins Gesicht anfühlen, vor allem weil er ganz, teilweise oder zumindest augenscheinlich der Wahrheit entsprechen könnte. Denn das ändert einfach nichts an der Tatsache, dass jeder das Recht haben sollte sich trauen zu lassen mit wem er möchte, solange die Ehe in einem tatsächlichen beiderseitigem Einverständnis eingegangen wurde.
    Genauso sehen SJW’S und andere PC Verfechter deine “inhaltslose” und möglicherweise treffende Aussage, würde ich mal meinen.

    Ich für meinen Teil denke, der Political Correctness “Wahn” nimmt zum Teil faschistoide Züge an, der ganze hate-hype drum herum feuert ebenso nochmal schön das Gesamtkonstrukt an, läuft.

  5. Das Ding ist, und versteh mich da nicht falsch, es wundert mich eher noch, dass das erst jetzt geschehen ist. Im Stream negative Äußerungen über Personen oder Personengruppen zu bringen ist schon seit geraumer Zeit russisches Roulette auf Twitch. AUCH sachliche Kritik.
    Einige andere Streamer sind da viiiel schlimmer als du, aber die hatten bisher auch wahrscheinlich einfach nur Glück oder so.
    Mit den neuen ToS wird es halt richtig abartig. ( Wenn sie sie so durchziehen wie vorgehabt). Twitch/Amazon will halt scheinbar volle Kontrolle was die Streamer sagen, aber hey, das mit dem Datenschutz ist ja eh voll übertrieben und gar nich so schlimm. ¯\_(ツ)_/¯

  6. Also ist das Problem, dass du ein hellhäutigen hetero Mann bist der seine Meinung sagt und sich etwas dabei angegriffen gefühlt hat?

    Ich frag mich ja, wie die rotieren würden, wenn Athene noch wie früher streamen würde

  7. Jetzt, wo die Vorwürfe mal konkret sind, kann man ja darüber diskutieren. Leider hab ich den Anfang des Streams nicht gesehen (shame on me!), deswegen hab ich das entsprechende Gespräch mit Drunken verpasst, daher gehe ich mal davon aus, dass es im groben deine übliche Meinung zu den beiden Themen war.

    AGDQ:
    Wie schon das erste Mal, als das Thema aufkam, möchte ich dich diesbezüglich kritisieren. Nicht, weil deine Meinung transphob ist, sondern weil sie -und da fällt mir leider spontan kein anderes Wort zu sein- ein bisschen respektlos rüberkommt. Viele der AGDQ’ler sind schon seit Jahren dabei, jeder von der “SJW-Parade” am Tisch ist irgendwie in der Speedruncommunity verankert und tragender Teil des Konzepts. Das dazu herabzuwürdigen, dass man ja nur PC sein will, ist einfach kein guter Stil. Man stelle sich vor, man würde dich z.B. dafür flamen einen Stream mit Hanna zu machen, weil sie ne Frau ist und gut aussieht. Wird ihrer sympathischen Art null gerecht und würdigt ihre Kompetenz herab.
    Dementsprechend kann ich das Argument mit dem “erschafft eine unangenehme Atmossphäre für andere Streamer” ein bisschen nachvollziehen. Transphob ist es aber definitiv nicht, hier weiß ich aber auch nicht, ob es hier zum tragen kommt, dass ich dich kenne. Wie auch immer, ich finds nicht schön, aber auch nicht bannwürdig.

    Twitch-du-weißt-schon-was:
    Hier müsste man jetzt wieder genau wissen, was du gesagt hast. Natürlich könnte auch hier wieder das Argument mit der Atmossphäre greifen, aber jetzt mal Butter bei die Fische: Das Problem gibt es und breitet sich in letzter Zeit gefühlt sogar noch mehr aus. Kann man als “damit macht man es weiblichen Streamerinnen schwer und wird ihnen nicht gerecht” auslegen, ich würde es aber eher umdrehen: Jede Frau (und das sage ich aus eigener Erfahrung) die streamt, steht erstmal unter dem Generalverdacht des “Twitch-Whorings”. Nicht, weil wir Männer so böse Penner sind, sondern weil es eben bekannte, “leuchtende” Beispiele dafür gibt. Und hier muss Twitch sich jetzt einfach mal entscheiden. Entweder man nimmt das Problem ernst oder man lässt es bleiben, aber wenn man es bleiben lässt, sollte man wenigstens die Eier haben, andere darüber reden zu lassen. Definitiv kein Banngrund.

    Zusammenfassend: Mit viel gutem (oder bösem?) Willen finde ich hier ca. 0,5 bis 0,7 Banngründe. Wenn man unbedingt will, hätte eine Verwarnung mehr als ausgereicht. Vermutlich wollte man aber in den ersten Wochen der neuen Richtlinien mal wieder zeigen, was für ein harter Knochen die Twitch-Administration ist und das man jetzt mal ganz genau jedem auf die Finger guckt. Ich schätze, hättest du diesselben Sachen in drei Monaten gesagt, niemand hätte sich dafür interessiert.

    • Dass wir diese Diskussion überhaupt führen müssen, ist einfach ein Witz. Respekt- oder taktlos, whatever. Es gab noch nie eine Zeit im Netz, in der man für das bloße Ansprechen eines “unbequemen Themas” gebannt wurde. Es wurden niemand direkt angegriffen, es fielen keine Namen, es war absolut nicht mal annähernd unter der Gürtellinie. Von daher ist dieser Ban eine Farce!

      • Etwas anderes habe ich doch auch gar nicht gesagt. Der Bann ist überzogen, ich persönlich empfinde es nichtmal als “mündlich verwarnenswert”. Einzig inhaltlich widerspreche ich dir, zumindest beim AGDQ, bei den Twitch-Whores bin ich voll auf deiner Linie und sehe Twitchs aktuelle Gangart im Bezug auf das Thema sogar eher schädlich für die weibliche Streamingcommunity.

    • Ich kann dir Grundsätzlich nur zustimmen. Vor allem was AGDQ angeht (Gott das ich mal nem Schalker zustimme!). Aber einen Banngrund sehe ich null. Wenn sowas schon ausreicht für einen Bann dann hat Twitch die nächsten Monate aber echt viel zu tun….

    • Ich stimme dem mehr oder weniger zu, ne Verwarnung hätte ausgereicht.

      Allerdings muss ich zum den Teil mit den “Twitch Whores” sagen, dass ich es absolut nicht okay finde Menschen so zu bezeichnen, auch wenn Sie ihre Attraktivität zur Steigerung des Erfolges ihrer Streams nutzen. Das kannste drehen oder wenden wie de willst, ist halt ne Beleidigung.

      Mal abgesehen davon das ich bisher immer noch keine schlüssige Begründung habe warum diese Streamer Twitch jetzt schaden. Nimmt anderen Streamern doch nichts weg. Oder denkt ihr jetzt ernsthaft, die Leute die diese Streamer kucken, würden sonst euch kucken?

      Aus meiner Sicht ist es eher umgedreht, je mehr gerade andere Streamer Frauen als “Twitch Whores” bezeichnen, desto mehr ahmen das junge Fanboys nach – und machen damit die Atmosphäre für alle Streamer schlechter. Und das finde ich nen weitaus größeres Problem als jetzt nen paar Mädels die zu viel nackte Haut zeigen.

      • “Oder denkt ihr jetzt ernsthaft, die Leute die diese Streamer kucken, würden sonst euch kucken?”

        Immer dieses dämliche Neid-Argument. Natürlich würden die Zuschauer dieser Damen nicht bei mir reinschauen, aber dafür vielleicht einem anderen “echten Gamer”, der viel “Blut und Schweiß” in seinen Gaming-Stream steckt – auf einer Gaming-Streaming-Plattform übrigens…

        • Geht ja nicht um Neid, ich verstehe nur nicht woher diese Idee kommt. Ich persönlich kucke Streamer die mich interessieren, aus welchem Grund auch immer. Wenn die jetzt nicht mehr da wären, würde ich wenn überhaupt andere Streamer suchen, die die gleichen Kriterien erfüllen.

          Und wenn mein Hauptkriterium nackte Haut oder der Kontakt zu einer schönen Frau ist, dann such ich halt nach nem anderen Weg an selbige(n) zu kommen.

          Aus meiner Sicht bringt es nichts, sich darüber aufzuregen. Das Bedürfnis an dieser Art von Streamer wird dadurch nicht weniger und im schlimmsten Fall treibst du deine eigenen Viewer weg, weil Negativität halt viele Menschen von Streams wegtreibt. Oder kriegst halt wie jetzt Verwarnungen und Bans, weil das auf Twitch inzwischen halt weniger akzeptiert wird.

  8. Angenommen du hättest gesagt:”Geht mir voll auf den Sack das da keine Schwulen und Transen dabei sind. Die sind ja überhaupt nicht politisch korrekt!”
    Wäre das dann wieder in Ordnung gewesen? Wahrscheinlich schon.

    Ich versteh das Problem mit deiner Ausage überhaupt nicht. Das ist doch einfach nur eine Meinung.Aber seh das ganze Thema wohl einfach zu entspannt…

    Mach einfach so weiter wie bisher!

    • Einfach mal die Kirche im Haus lassen? Wer sowas mit der Situation in der Türkei vergleicht zieht damit die Probleme dort und die Situation vieler türkischer Journalisten und Systemkritiker auf ein Niveau, dass diese Leute wirklich nicht verdient haben.

  9. Auch wenn ich es schon unter dem Video auf YouTube Kommentiert habe, hier auch nochmal ganz deutlich. Bleib gefälligst so wie du bist! Einen weichgespülten Krömer will ich ehrlich nicht sehen. Ich denke es geht uns Allen so.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here