TEILEN

Wird man Vegetarier, wenn man ins Gras beißt? Wenn nachts alle Katzen grau sind, welche Farbe haben Hunde? Ist Einbildung die einzige Bildung, die nicht schlauer macht? Wie lange muss man einen Satansbraten im Ofen lassen? Alle Antworten auf diese Fragen bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcasts!

– Bundesliga: Werder kommt zurück!
– Heute Nacht Oscarverleihung
– Krömer im D3-Season-Fieber
– Kältester Winter in Scheeßel
– Osterferien im Anmarsch: Pizza Connection 3, Surviving Mars und Frostpunk
– Hilfe fürs Schulvideo: Facemorphing
– Jan Theysen zu Gast: Deutscher Entwicklerpreis, Shakes/Fidget-Kickstarter, Iron Harvest und die Wahrheit über Mikrotransaktionen
– Blogeintrag der Woche: Zeit aufzuwachen!
– Blogwoche: Genderwahn, Amok, Trump/NRA, WeidelKickingThings, HS-Turniermodus, Fahrverbote und Amazon

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

stevinho_talks

7 KOMMENTARE

  1. Du hast bei der Trump Sache Betreff Gespräche mit der Videospiel Szene . Die großen Entwickler waren sehr überrascht weil niemand davon etwas weiß .

  2. Will dir deine Meinung zu Hearthstone natürlich nicht absprechen, aber ich würde gerne eine Gegenmeinung bringen:
    Ich finde Hearthstone aktuell wirklich gut. Und das sage ich als jemand, der das ganze Jahr über schon Blizzard flamed, weil sie in Sachen F2P einfach sucken. Gut, das tun sie immer noch, aber es ist schon besser geworden.
    Das Spiel selbst finde ich in einem interessanten Status seit dem Patch. Es gibt viele verschiedene Decks, die mithalten können und bis auf Tempomage (das geistloseste Deck ever) macht es echt Laune, dagegen zu spielen. Die Änderungen an der Ladder sind ebenfalls gut, weil sie damit dem Wunsch der Legendspieler entgegen kommen, dass die “Road to Legend” einfach zu lang ist für jemanden, der da jede Saison ist.
    Und nicht vergessen: Das Dungeonfeature. Ganz ehrlich, es hat riesigen Spaß gemacht, die Dungeonsruns zu machen. Bis ich alle neun Klassen durch hatte, hat es echt gedauert, aber anders als bei Arthas empfand ich es diesmal deutlich fairer und besser. Klar, das die Dungeonruns keine Belohnungen ausspucken ist immer noch ein Witz, aber Bock hat es trotzdem gemacht.

    Fazit: Hearthstone ist weit weg von perfekt, aber es war mMn schon in deutlich schlechteren Zuständen. Sollte im Verlauf des Year of the Raven endlich weiter an der F2P-Thematik gearbeitet werden und wenn wir wieder ein Singleplayer-Feature mit dem nächsten Addon kriegen, freue ich mich sehr darauf, obwohl mit Old Gods mein Lieblingsaddon aussortiert wird. Dafür immerhin kein Eisblock mehr!

    • Sehe ich auch so, Hearthstone hat viel zu kritisieren und es entwickelt sich immer noch recht langsam, gemessen daran wieviel sie verdienen, aber die Entwicklung im letzten Jahr war durchaus positiv.
      Tournament mode ist sicherlich etwas enttäuschend das es da Anfangs keine Möglichkeit geben wird einfach ein “sit an go” turnier zu spielen, vielleicht mit kleinem Buyin und Preisppol. Aber Blizzard hat schon betont das dies erstmal ein Anfang sein soll wenn es raus kommt und sie das Ding danach weiterentwickeln werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here