TEILEN

Der Release der Mobile-Version des Battle-Royale-Shooters Fortnite hat nicht nur für Freude, sondern mancherorts auch für einiges an Chaos gesorgt. So berichten beispielsweise zahlreiche Lehrer in den USA, dass das Spiel stellenweise den Unterricht lahmlegt oder zumindest erheblich stört. Mittlerweile haben einige Schulen die ersten Gegenmaßnahmen ergriffen und unter anderem Verbote ausgesprochen.

Schon krass, wie groß der Hype um dieses Spiel aktuell ist. Bei uns sind Smartphones an der Schule nicht erlaubt. Wir haben zwar auch iPad-Klassen, diese dürfen aber ihr Gerät nur im und für den Unterricht einsetzen. Von daher sind wir relativ „sicher“…

Quelle: PCGames.de

10 KOMMENTARE

  1. In meiner Kasern… ähh Schule waren Handys und Co ausnahmslos verboten und es wurde von den Lehrern sofort abgenommem wenn man erwischt wurde, auch während der Pausenzeiten. Wenn man Glück hatte bekam man es nach der Stunde wieder, ansonsten mussten es die Eltern holen. War allerdings vor der smartphone Zeit, aber Snake war auch sehr interessant?.

  2. War schon schön zur Schule zu gehen wo man auf Handys höchstens Snake spielen konnte und die richtigen Spiele (Caps, Gogos, Fussball ect.) in der Pause auf dem Schulhof gespielt wurden und die einzige Unterrichtsstörung quatschen war.

  3. Also handy und gameboy im unterricht gabs bei uns nicht und wenn einer erwischt wurde war das Gerät weg und die Eltern mussten es abholen, was viele erstnach Monaten getan haben als Strafe. In der Pause hingegen wars ok und das war gut so.

    • Wenn ich solche Kommentare wie deinen und der über dir lese….

      Ich versteh nicht was daran schlimm is wenn man dem Unterricht nicht folgt, ich für meinen Teil musste aufgrund dieser Regeln mich immer schlafen legen , wenn ich etwas bereits konnte.

      90% der Schulzeit sind dafür da den sozialen Umgang in Gruppen zu lernen und sein junges Leben zu genießen nicht irgendwelchen Schwachsinn zu lernen den man sowieso wieder vergisst oder nicht benötigt.

  4. Der Artikel hat mich jetzt weniger geschockt allerdings fand ich die aussage I-Pad klassen ganz interessant wie kann man sich das genau vorstellen ? 🙂

    Lg
    Darkling

    • Das ist schwierig in einem Satz zu beantworten. Stell es Dir als Unterstützung des Unterrichts vor. Es gibt da mittlerweile eine Menge wirklich guter Apps im Bereich Lernen und Bildung.

  5. Wenns die Kids während der Pause spielen okay, haben wir auch gemacht früher, aber während des Unterrichts ist das ein nogo, die blieben bei uns immer schön in der Tasche. Hatten zwar auch ein offizielles Handyverbot, aber während der Pause hats keinen gejuckt, was ich auch okay finde.

  6. Kenne das tatsächlich nicht anders. Als damals der Wireless Adapter für den Game Boy Advance auf den Markt kam, fand bei uns auch quasi kein Unterricht mehr statt bzw. es hat niemand mehr am Geschehen teilgenommen. Schließlich konnte man jetzt Pokémonkämpfe und Turniere veranstalten, ohne direkt nebeneinander mit einem Link-Kabel sitzen zu müssen.

    Der Hype war dann aber auch relativ schnell nach 1-2 Wochen wieder vorbei. Eben auch, weil die Schule strikte Verbote aufgestellt und die Lehrer die Game Boys einkassiert haben. Und niemand wollte seine Eltern anbetteln, den Game Boy beim Lehrer im Lehrerzimmer abzuholen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here