TEILEN

Wie die “Sport-Bild” berichtet, steht der HSV vor Problemen beim Erwerb für die Zweitliga-Lizenz zur Saison 2018/19 […] Dem Bericht zufolge fehlen den Hanseaten zehn Millionen Euro, um die Lizenz zu erhalten. Bis zum 3. April müssen die Vereine ihre Lizenzunterlagen für die 2. Liga einreichen, bis spätestens 23. Mai müssen fehlende Bilanz-Beträge nachgewiesen werden […] Wie Hamburg die finanzielle Lücke schließen will, ist unklar. Ein mögliches Szenario ist, dass Investor Klaus-Michael Kühne einspringt.

Trotz all des Werder-/HSV-Hasses ist es schon irgendwie traurig, wie beim HSV aktuell einfach ALLES den Bach runtergeht. Wir reden hier immerhin von einem Traditionsverein, der mir in der Bundesliga hundert mal lieber ist, als alle Red Bulls oder Hoffenheims dieser Welt. Schon echt beachtlich, wie es der Verein immer wieder schafft, viele Millionen von Kühne zu verbrennen und gefühlt alle Neuzugänge (ob Trainer oder Spieler) beim Verein wesentlich schlechter agieren als vor ihrer Zeit an der Elbe. Jetzt steht man mal wieder am Abgrund und weiß nicht mehr weiter – also muss wieder Kühne ran. Ob das auf Dauer die richtige Lösung ist?

Quelle: T-Online.de

20 KOMMENTARE

  1. Verstehe ich so nicht. Wiso sollte der HIV auf einmal keine Kohle mehr haben ?
    Der verein verbrennt doch schon seid über 10 Jahren sinfrei Trainer und immer ist Geld da. Der Kühne ballert doch auch immer massig Millionen sinfrei in den Verein.
    Dann muss der HIV halt mal bissl anschaffen gehen, Reperbahn ist net weit und gibt auch gut Kohle.
    Also liebe HIV “Fans” immer schön bücken und an was schönes denken, z.b. an den SvW oder den BvB oder St.Pauli 🙂 . Die 10 Mille habter so doch recht fix zusammen. Dann klappts auch mit der 2. Liga.
    Nun mein lieber Paape … lets go 🙂

  2. Traditionsverein hin oder her… nur weil jemand von Anfang an dabei ist oder Gründungsmitglied ist, ist es nicht in einer weiße besser oder soll besonders behandelt werden.

    ich meine das ist doch ein Witz in einem Witz…. HSV 1liga hat kein geld für womöglich 2liga !? WTF dann sofort in die 3 Liga stecken.
    erinnert mich an 1860 München.

    was HSV die letzten Jahre abliefert ist gutes Regionalliga Niveau. mit glück retten die sich in Relegation und das elend geht weiter.

    ich wünsche mir schon lange das HSV absteigt…. nicht das ist HSV hasse oder so ist mir egal, mir geht es nur darum das ein Team aus der 2liga die über das ganze Jahr gute Leistung gebracht haben in der 1liga die Chance bekommen schönen Fußball zu zeigen .

  3. Am Ende des Tages rettet sich der HSV eh auf den 16.^^
    Dann kommt Holstein Kiel und man jubelt nach 2 Spielen (0:0,1:1) wieder als ob man den WM-Titel gewonnen hat und schaut nach vorne in bessere Zeiten……

  4. Über seinen Verhältnissen Leben ist immer dazu verdammt schief zu gehen. Das hat mein BVB leider auch auf die Harte Tour lernen müssen. Ich wünsche Hamburg das sie ihre Lizenz erhalten und dann aber wirklich auch daraus lernen und in der zweiten Liga ein neues Team aufbauen das aus Jungen Spielern besteht.

  5. Was unterscheidet einen HSV denn momentan von RB ? Das es sie schon früher gab ? Ohne Kühne wären die schon lange zwangsabgestiegen. RB oder Hoffenheim gehen wenigstens gut mit dem Geld um. Und was an Jugendarbeit in Leipzig geleistet wird muss man erstmal nachmachen.

  6. Warum muss der Verein denn schon bevor das Transferfenster im Sommer öffnet die Lizensbedingungen erfüllen? Als wenn die nicht durch Spielerverkäufe und entfallene Gehälter 10millionen zusammen kriegen.

  7. Ich weiß, ich ernte damit immer große Antipathien, aber ich finde einen Verein wie Hamburg, der am Lebenszipfel von Kühne hängt, viel schlimmer als Hoffenheim oder Leipzig. RB hat wenigstens echte Businessinteressen für sein Sponsoring und Hoffenheim weiß die Kohle immerhin halbwegs sinnvoll einzusetzen. Beim HSV wird hingegen einfach Geld verbrannt, ohne Sinn und Nutzen.
    Und absteigende Traditionsvereine stören mich generell eigentlich auch nicht, wenn ich bedenke, wie affig sich manche dieser Klubs in unteren Ligen benehmen. Die Arroganz von so gefallenen Klubs wie Wattenscheid oder RWE ist wirklich heftig. Heute wird sich teilweise viel zu sehr etwas auf den Status “Traditionsverein” eingebildet, ohne das durch Leistung oder anderweitig zu untermauern. Finde ich einen furchtbaren Trend.

    Wenn Klubs wie Freiburg oder Mainz absteigen, das wäre bitter. Auch Köln täte mir Leid. Aber Hamburg? Keine Träne, höchstens vor Lachen. Und sollte da irgendwelche Restympathien gewesen sein, haben Teile der Hamburger Anhängerschaft diese in den letzten Wochen restlos beseitigt.

    • This

      Und das an dem Geldhahn von einem “Besitzer” zu hängen könnte die Vereine ganz schön zerstören wenn da nichts langfristig aufgebaut wurde und der big Spender irgendwann einen anderen Sport als Hobby findet

    • ICh stimme dir hundertprozentig zu.

      Ich verstehe das auch nicht.

      Neu ist immer besser. Was bringt mir ein Traditionsverein der nicht wirtschaften kann und so ein Mist baut? Und dazu keinen attraktiven Fussball spielt. Ich hab viele Verwandte in Leipzig. Die Sportförderung für die Jugend in ALLEN Bereichen ist extrem angestiegen.Es gibt neue, bessere Zentren, Plätze und Equipment. Es gibt viele neue Jobs und endlich hochkarätige Spiele in Sachsen. Jetzt bekommt man in Leipzig auch mal Länderspiele.

      Immer dieser ganze sinnlose Hass, wo Sport doch eigentlich Spass machen soll. Es gibt da Kinder, Familien, die den sportlichen Aufstieg wirklich geniessen und sich darüber freuen.

    • 100%Signed.. Sehe ich auch so und noch dazu sind HSV Fans nach meiner Erfahrung nach so ziemlich das nervigste was es gibt.. Immer am heulen und aggressiv wenns nicht läuft. Aber dann mal nach nem Sieg oder Relegation grad so werden Posts und Sprüche rausgehauen. Denen gönne ich einfach alles. Ab in die 3. Liga. Wenn sie dann mal alle auf dem Boden sind wirds vlt auch wieder.

    • Sehe ich auch so. Kühne und der HSV stehen für mich viel mehr für die Schrecken die solch ein Mäzenatentum bringt als RBL und Hoffenheim. Denn die Vereine bereichern den deutschen Fußball zumindest mit Talenten und Jugendförderung der HSV macht alles nur schlechter und verbrennt dabei Millionen.

  8. Also ist Kühne besser als der Red Bull Mann oder der SAP Mann ?

    Tradition hin oder her, hat nix zu bedeuten.

    Offenbach ist auch ein Traditionsverein und musste damals aus der ersten Liga verschwinden, weil der Dumme präsident von uns den Wettskandal aufgedeckt hat. Er hat kurz mitgespielt um alle Hintermänner auffliegen zu lassen und dafür wurden dem Verein alle Lizenzen entzogen. Davon hat man sich nie erholt und ist jetzt in der 4. Liga. Thats life.

    • Wie wahr, wie wahr, aber momentan läuft es mit unserem neuen Präsidenten ziemlich gut, der Verein erholt sich langsam und mit etwas Glück ist dieses Jahr die Relegation zur 3. Liga drin.

      Man kann nur sagen, das komplette Team in OF arbeitet momentan an einem Strang und es kommen momentan auch wieder Sponsoren, die die letzten Jahre arg gefehlt haben.
      Der OFC gehört einfach nicht in die 4. Liga
      Kiggääääääääääääs

  9. Es wäre für den Verein gut, den gang in die 3te Liga anzutreten, damit man auch wieder auf gesunden Füßen steht und nicht immer bei Kühne um “ne Mark” betteln muss. Wielange soll denn das sonst noch so weiter gehen? Irgendwann gibts Hr. Kühne nicht mehr, und dann ist das Fiasko sowieso schlimmer als wenn man den Schritt geplant antritt.

    Außerdem, wer so schlecht wirtschaftet hat es eigentlich nicht verdient und hätte schon länger die Lizenz nicht mehr bekommen sollen. Da sind mir wirtschaftlich gesunde Vereine lieber, darunter fallen auch RBL und Hoffenheim.

  10. Die Frage ist ob Kühne Ursache des Übels ist oder ob es ohne seine allimennte noch vieö schlimmer um den hsv bestellt werde.

    Ein St.pauli fan

  11. Ich darf noch 2 mal in Stadion. Die Preise haben sie ja schon erhöht. Frechheit den Fans gegenüber. Ich fände es auch wirklich schade, wenn sie absteigen sollten. Ich als Schalkefan habe immer das Hamburgerstadion genutzt um meine Mannschaft zu sehen. Sollte Kiel nicht aufsteigen und in Hamburg spielen dürfen wäre das nächste Bremen. Bin ich auch schon gewesen, aber da ist man wirklich den ganzen Tag unterwegs. Morgens um 8 los und abends um 11 zurück.
    Auch wenn es unwarscheinlich ist drücke ich den Hamburgern die Daumen. Wäre schade wenn so ein Club in der Versenkung verschwindet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here