TEILEN

Nachdem das Bayern-Spiel gestern wenig Höhepunkte zu bieten hatte, schaltete ich beim Zwischenstand von 2:0 für Juve beim Titelverteidiger Real Madrid um. Ein unglaubliches, geschichtsträchtiges Fußballspiel, das leider mal wieder ein Schiedsrichter mit einer (meiner Ansicht nach) gravierenden Fehlentscheidung verpfiffen hat. Dass er dann noch Buffon in seinem letzten internationalen Spiel die rote Karte zeigt, spricht für sich. Dieses Champions League-Viertelfinale hat schonungslos unterstrichen, wie wichtig der Videobeweis ist – wenn ich allein an das Sane-Tor von Manchester denke oder halt den Elfmeter gestern. Juventus hätte es nach der Leistung gestern verdient gehabt, ins Halbfinale einzuziehen. Äußerst ärgerlich, dass ein Witz-Elfmeter in der 97. Minute des Spiels diesen Traum zerstört hat. So sieht es übrigens auch die internationale Presse:

Corriere dello Sport (Italien): “Ein Diebstahl! Die Champions League löst sich für Juve wegen eines äußerst umstrittenen Elfmeters in Luft auf. Die Ungerechtigkeit könnte nicht größer sein. So ist es einfach schrecklich. Eine absolute Ungerechtigkeit. Juve siegt auf dem Spielfeld und Klubchef Andrea Agnelli gewinnt außerhalb des Stadions, indem er den Schiedsrichter schwer belastet. Die Champions League erlebt seinen unglaublichsten Abend.”

SPORT (Spanien): “Der Raub des Jahrhunderts. Wieder ein Elfmetergeschenk für Real in der Champions League. Der Schiedsrichter erfindet sich einen nicht existierenden Elfmeter, damit Real Madrid ins Halbfinale kommt. Ein Skandal, dass Buffon des Spieles verwiesen wurde. Real kommt skandalös und um Haaresbreite ins Halbfinale.”

La Repubblica (Italien): “Die Grausamkeit des Fußballs: Es ist schwierig, wahrscheinlich unmöglich, all dies zu akzeptieren. Der Platzverweis für Buffon im wahrscheinlich letzten internationalen Spiel seiner Karriere, ein Elfmeter Ronaldos, der Juve in der letzten Sekunde versenkt, nachdem die Mannschaft vom Einzug ins Halbfinale geträumt hatte. Niemand kann dieses Urteil akzeptieren.

22 KOMMENTARE

  1. war doch ein klarer Elfer… juve spieler springt einen von hinten an, so was darf man im 16er nicht machen ist doch klar 100% Elfer.

  2. Ich versteh auch nicht, wieso sich alle am Jubel aufgeilen. Real war sich sicher, das sie nach dem 3:0 Hinspiel weiterkommen. Dann läuft das Spiel komplett in eine andere Richtung und du bist nach 93 Minuten kurz vor der Verlängerung. Dann gibt es diesen Elfmeter und Ronaldo packt sich die Kugel ohne zu zögern. Der Druck den er hat muss brutal sein. Trifft er ist er der King, verballert er, ist er der Arsch. Rudelbildung, Platzverweis, Juve zertritt den Elfmeter punkt von allen seiten wirst du Vollgelabert und darfst dann auch noch 5 Minuten warten bis du endlich schießen darfst. Und dann haut er das ding so unglaublich souverän in die Kiste. Ich möchte nicht wissen wie viel Tonnen last da von einem Runterfallen. Egal ob er Ronaldo, Messi oder sonst wie heisst. Jeder wäre ausgeflippt. Er verhöhnt niemanden. Meine Meinung 🙂

  3. Dass sich die Presse so auf die rote Karte stürzt, ist einfach unter aller Sau. Buffon hat sich, ähnlich wie Zidane, einfach daneben benommen. Wenn er die rote Karte für Schiedsrichterbeleidigung bekommen hat, dann ist es eben so. Nur weil man Jahrzehnte lang ein Vollprofi war, darf man das nicht in den letzten Wochen seiner Karriere vergessen.

    Und dass er den Schiedsrichter beleidigt hat, steht für mich außer Frage. Selbst nach dem Spiel hat er ja mit lauter Beleidigungen gegen den Schiedsrichter um sich geworfen – er gestaltet sich seinen unrühmlichen Abgang aus der CL selbst.

    Zumal ich nicht glaube, dass Buffon eine Chance gehabt hätte diesen Ball zu halten. Der war schon mit dicken Eiern geschossen.

    Aber man stelle sich mal vor, der Ersatzkeeper hätte das Ding gehalten – er hätte Juve einen Bärendienst erwiesen. Man hätte die Nachspielzeit mit einem Mann weniger absolvieren müssen. Ob das gut gegangen wäre?

  4. Ich denke der Videobeweis hätte in dieser Situation keinen Unterschied gemacht.
    Es ist kein klarer Elfmeter und eine diskutable Entscheidung, das ist denke ich klar. Aber der Videobeweis fände hier vermutlich die gleiche Anwendung wie in der NFL: Wenn der Videobeweis nicht zweifelsfrei das Gegenteil belegt bleibt es bei der ursprünglichen Entscheidung des Schiedsrichters bestehen. Es ist in diesem Fall gezeigt, dass man den Elfmeter geben kann aber nicht muss und somit würde die Entscheidung bestehen bleiben.
    Natürlich kann der Schiedsrichter das nach der aktuellen Auslegung des Videobeweise zurück nehmen, aber ich denke bei so einer 50/50 Entscheidung würden die meisten Schiedsrichter dies so handhaben.

    Ich fand es auch extrem traurig, dass so ein heißes Spiel durch so eine blöde Situation entschieden wurde. Aber verhindern lässt sich sowas vermutlich nicht.

  5. Als ich das 3:0 gesehen habe, musste ich doch sehr über die deutsche Presse schmunzeln. Was hieß es da seit Wochen “Bayern hat nicht die Reife, die Form und die Fähigkeiten von Barca, Real und ManCity, sie müssen sich noch sooo viel steigern”. Stimmt, aber Bayern kommt wenigstens aus eigener Kraft ins Halbfinale und kriegt es hin, eine Führung auch mal über ein Spiel zu retten. Besonders bei den Spaniern bekommt man ja fast schon das Gefühl, die sind aus ihrer Liga einfach Abwehrverhalten nicht mehr gewohnt. Kein Wunder, wenn da bei jedem Spiel nur die Frage steht “machen Messi/Ronaldo diesmal einen Zweier- oder schon einen Dreierpack?” würd ich auch doof aus der Wäsche gucken, wenn mein Gegner plötzlich zwei Tore vorne liegt.

    • Achso, dann hab ich mir die 5 von 6 Toren von Ronaldo gegen Neuer letztes Jahr nur eingebildet und auch die 2 von 5 Toren im Jahre 2014 auch! Super Verteidigung von den Bayern und jetzt nimmt deine D-Brille ab und versuch nochmal objektiv zu sein.

      • Was haben Ronaldos Tore damit zutun? Darum geht es doch gerade! Man ist es scheinbar nur noch gewohnt, in eine Richtung Vollgas zu geben. Guck dir Barca an: Letzte Saison war es was? 0:4 zu 6:1 gegen PSG oder so? Und jetzt umgekehrt von einem 4:1 zu einem 0:3? Bei Real dasselbe Spiel. Ich erinner mich noch an das “kleine” Wunder von Madrid, als völlig desolate RDM-Schalker 4:3 gegen Real gewonnen haben. Ein Tor mehr und wir wären durchgewesen. Noch weiter zurück haben wir das goldene Halbfinale, als Dortmund und Bayern jeweils mit Real und Barca den Boden aufgewischt haben.

        Die Qualität der Spanier ist unbestritten, aber man wird das Gefühl nicht los, sie kennen irgendwie nur den Vorwärtsgang. Wenn man aber selbst mal alle Teile beisammen halten muss, wird es schon schwieriger.

  6. Benatia trifft nur den Mann. Das ist nun mal ein Elfmeter. Das Buffon für seine Schiedsrichter Beleidigung rot sieht ist auch gerechtfertigt.

    Ich hätte auch lieber Juve weiterkommen gesehen aber regeln sind nun mal regeln. Und Benatia ist halt Benatia

  7. Hätte definitiv lieber Juve im Halbfinale gesehen, aber auch ich bin nach mehrmaligem Anschauen der Meinung, dass man den Elfer durchaus geben kann. Für mich wird durch den Rempler von hinten da eine 100%-Torchance verwehrt, auch wenn Benatia zusätzlich den Ball spielt. Das ist einfach so eine 50:50 Entscheidung, die du auch mit Videobeweis nicht endgültig klären kannst. Absolut ein Aufreger und super ärgerlich für Juve, trotzdem kein Grund dem Schiri jetzt Pest und Cholera zu wünschen.

    • Wenn es 50:50 ist, verkneif ich mir als Schiedsrichter hier den Pfiff. Wenn ich mir nicht zu 100% sicher bin, und meine Entscheidung spielentscheidend ist, wogegen meine “nicht-Entscheidung” nur eine Verlängerung einleitet, halte ich die Klappe und mache gar nichts.

      • Er war aber anscheinend sicher, sonst hätte er nicht gepfiffen. Das Gelaber von 50/50 Entscheidung kommt ja nicht vom Schiri, sondern von der Presse. Auch ich halte hier einen Strafstoß durchaus für gerechtfertigt, er springt halt von hinten in den Spieler und hindert ihn am Abschluss. Der Ball wird wenn überhaupt erst gespielt, als er den Gegner schon getroffen hat.

  8. Diggi, mal im Ernst..
    Er geht zum Ball mit seinem tackling.
    Das war nie und nimmer ein klarer Elfmeter.
    Und grade in der Situation zu pfeifen ist schon hart.
    Und dann noch diese Jubelszene von Ronaldo..
    Einfach charakterlos..

  9. wenn der spieler von real in der situation allerdings nicht umgestoßen wird, köpft er aus 5m den ball zu 95% ins tor…

  10. Bei einem so dummen Faul kann man ruhig Elfer pfeifen – als ehem. Juve Fan find ich es zwar richtig Kacke, vorallem noch im Spiel gegen Real und dann noch für den eitlen Gockel CR7… aber er rempelt den Mann, der im 5 Meter den Ball auf die Brust bekommt, von hinten um.

  11. Nach mehrmaliger Wiederholung komme ich zu folgendem Ergebnis:
    Kann man durchaus geben, Benatias Arme gehen klar zum Gegenspieler und er trifft auch nicht den Ball…
    Fußballregeln sind leider zu schwammig und lassen zu viel Spielraum für den Schiri.
    Eine Fehlentscheidung war es aber zu 100% nicht.
    Ronaldos überheblicher Jubel regt mich viel mehr auf…

  12. Für mich fehlt noch ein Satz über Ronaldo… Nachdem im Hinspiel sein Fallrückzieher von den Juvefans mit Klatschen gewürdigt wurde, dann bei so einem Geschenk am Ende so zu jubeln unterstreicht einfach sein Charakter

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here