TEILEN

Hector wurde auch mit dem FC Bayern und Pottrivale Schalke 04 in Verbindung gebracht. Dem Bericht zufolge soll der 27-Jährige aber vor einer Einigung mit Dortmund stehen. Eine offizielle Stellungnahme von Spieler oder Vereinen gibt es dazu noch nicht.

Durch den gestrigen Sieg der Mainzer gegen Freiburg ist der 1.FC Köln so gut wie abgestiegen. Nun beginnt wohl der große Ausverkauft bei den potentiellen Absteigern. Vor allem die Leistungsträger von Köln und dem HSV dürften in den nächsten Tagen und Wochen verhökert werden, bzw. sich neue Vereine suchen…

Quelle: T-Online.de

13 KOMMENTARE

  1. Bei uns in Kölle wird es interessant , Hector kann gerne gehen, den Horn soll der bitte dringend mitnehmen,Höger, Sörensen, Heintz, Ollkowski, Lehmann und Clemens können auch gehen.

    Ob ein Bittencourt und ein Osako zu halten sind bleibt abzuwarten, selbst wenn nicht kann man davon ausgehen, dass der Veh einen starken Kader für den direkten Wiederaufstieg aufstellen wird.

    Sein O-ton war eh. dass man sich von einigen Spielern trennen möchte, da man einen anderen Fußball spielen möchte als in den letzten Stögerjahren, finanzielle Ressourcen sind ausreichend vorhanden, durch die Transfereinnahmen kann einiges generiert werden, dazu kommt noch die erst jetzt fällige TV Auszahlungprämie für Platz 5 in der vergangen Saison, dass Einzige was bleibt ist, dass es der sinnloseste Abstieg der Bundesligageschichte bleibt, die allein Schmadtke und Stöger zu verantworten haben.

    • Die beiden haben aber auch alleine den Aufstieg und die Kohle zu verantworten, die Veh jetzt scheinbar mit beiden Händen ausgibt. So gesehen steht Köln jetzt wieder genau da, wo es vor den beiden stand: Zweite Liga.

  2. Bin mal gespannt wie das alles laufen wird für die beiden Vereine. Glaube der Anteil der gehenden Spieler könnte beim HSV größer sein, als bei Köln.
    Man kann ja mal auf die spannendsten Personalien der beiden Vereine schauen…
    Köln (ich lasse Hector mal außen vor, da der Deal schon fix sein sollte):
    – Timo Horn
    Horn underperformt mmn wie das gesamte Team diese Saison, ungewöhnlich viele Fehler, die ihm aber nicht seine Qualität nehmen. Denke die Wahrscheinlichkeit, dass er geht liegt bei fast 100%. Auch bei Horn, genau wie Hector, wird Dortmund gehandelt. Anhand der Qualität und dem Bedarf sehe ich dort auch die größte Übereinstimmung. In wie weit er aber ein signifikantes Upgrade zu Bürki darstellen würde bleibt offen.
    Andere Alternativen wären (nur meine persönliche Meinung): Arsenal London oder Juventus (sollte Buffon wirklich aufhören, woran ich nicht glaube irgendwie).

    Dominique Heintz: Auch der Kapitän wird wohl das sinkende Schiff verlassen. Als solider BuLi IV wird er denke ich der BuLi erhalten bleiben. Schalke soll ja bereits stärkeres Interesse haben.
    Auch finanziell wird wohl Schalke die plausibelste Lösung, wo er mit Naldo, Nastasic und Sane um die beiden IV Stellen konkurrieren wird. Hängt aber auch von der Situation mit Kehrer zusammen, sollte dieser verlängern, wird Heintz wohl unwahrscheinlicher…

    Yuya Osako: Noch einer der spannendere offensiven Spieler Kölns. Als zweite Spitze gefällt er mir sehr gut, alleine geht er meistens unter. Gerüchte sind mir grade keine bekannt, mir würde aber ein Club gefallen, die einen zweiten starken Stürmer haben. Da fallen mir spontan Bremen (Kruse) oder Hoffenheim (als sehr flexibel spielende Offensivreihe) ein. Kann natürlich auch sein, dass er als Japaner letztlich in England landet.

    Beim HSV befürchte ich eine größere Apokalypse…es scheint ja schon um die Lizenz nicht bestens gestellt zu sein (verbessert mich wenn ich falsch liege) und ohne Kühne-Spritze wird das kritisch.
    Ich denke mit Pollersbeck wird man versuchen wieder aufzusteigen, aber der ein oder andere wird definitiv nicht bleiben.
    Filip Kostic: Vor Jahren noch für 30 Millionen gehandelt, jetzt nur noch ein Schatten seiner selbst – oder einfach “typisch HSV”. Großes Potential für die Mülltonne. Ich hoffe, dass er das bei einem anderen Verein wieder abrufen kann. Je nach Preis, könnte er für Gladbach interessant werden oder sogar Hoffenheim (als Gnabry Nachfolger) würde mir gefallen.

    Fiete Arp: Bei Abstieg scheint sein Bayern-Wechsel schon fix zu sein, mit anschließender Leihe. Könnte mir gut vorstellen, dass er dann bei einem der Aufsteiger “geparkt” wird, je nachdem wie sich die Plünderungen der BuLi Clubs bei den Aufsteigern gestalten. Ansonsten stehen Augsburg oder Mainz bei mir auf der Liste.

    Als letztes Matti Steinmann, der im richtigen System eine ganz gute Entwicklung nehmen könnte. Deswegen hoffe ich, dass er den Verein verlassen wird, glaube es aber nicht. Steinmann unter Nagelsmann in Hoffenheim hätte für mich einen guten Geschmack und wer weiß, in 2 Jahren könnte er dann auch was für Schalke, Leverkusen, Leipzig oder Dortmund sein.

    • Wollte nur mal eben ergänzen, dass nicht Heintz die Kölner Kapitän ist, sondern Matze Lehmann, gefolgt von Hector 🙂

      Weiß nicht, wo das auf einmal herkommt…

  3. Muss man auch mal sehen, wer überhaupt Vertrag hat für die 2. Liga.
    Bei Köln kann ich mir schon vorstellen, dass es ein paar sein werden, aber beim HSV könnte ich mir vorstellen das viele einfach so ablösefrei abhauen können. Und ob die sich dann in einem Abstiegskampf auch entsprechend reinwerfen, ist immer so die Frage.
    Irgendein Verein findet sich vermutlich immer, der einen Bundesligaerstligisten aufnimmt.

    • Naja eigentlich war das 100% Regelkonform. Solange der Schiedsrichter auf dem Spielfeld ist – was der Fall war – darf der V-Ref eingreifen -> Folglich war es absolut korrekt den berechtigten Elfmeter zu geben.

        • Würd ich ja eiskalt durchziehen dann.
          “Wieso steht es plötzlich 1:0?”
          “Ja, voll krass, die Mainzer haben einfach weitergespielt, als Freiburg schon in die Kabine gegangen ist!”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here