TEILEN

2013 durfte ein Roboterarm schon mal testweise beim Zusammenbau von Ikea-Möbeln helfen, 2018 können die Bots auf menschliche Unterstützung verzichten, jedenfalls finden die beiden Industrieroboter in diesem Video des Guardian selbstständig heraus, wie der Stuhl Stefan zusammengesteckt wird […] montieren sie einen Stuhl in 8 Minuten und 55 Sekunden.

DAS ist doch mal ne wichtige Erfindung und eine große “Erleichterung” für die Menschheit. Die Frage ist: Packt der Roboter auch die ultimative Ikea-Herausforderung. Kann er auch improvisieren, wenn zwei Schrauben fehlen?

Quelle: Engadget.de

4 KOMMENTARE

  1. “Aber wie dem auch sei. Ein schwedischer Liebestrank sagst du? Wenn das so ist, brauchst du dir keine Sorgen machen. Das ist das Gleiche wie mit den Schränken von Ikea, entweder fehlt eine Komponente, oder nach einigen Tagen klappt die ganze Wirkung urplötzlich in sich selbst zusammen.”

  2. Ich habe schon über 4 Wohnungen mit IKEA Möbel ausgestattet – der Grund dafür ist, dass man einfach mit dem Baukaustenprinzip recht gut und einfach planen kann.
    Und mir hat einfach noch NIE eine Schraube oder Werkzeug gefehlt. Eher habe ich am Ende des Tages nur zuviel IKEA Werkzeug und hie und da einen Dübel zuviel.
    Denke das ist wie mit jedem Klischee… wir reiten es solange bis wir es glauben.

    p.s. Auch sollte man Leuten das autofahren verbieten, die ein Billy Regal nicht zusammen gebaut bekommen.

  3. “Wir haben nur bruchstückhafte Informationen, was wir aber sicher wissen, dass zum Beginn des 21. Jahrhunderts die ganze Menschheit in euphorischer Stimmung schwelgte. Wir bewunderten unsere eigene Genialität bei der Schöpfung der KI…”

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here