TEILEN

Die Bayern scheitern in der Königsklasse erneut an Real Madrid. Die internationale Presse zollt dem deutschen Rekordmeister großen Respekt, einige Medien kritisieren den Schiedsrichter.

Alter Schwede, war das gestern ein Spiel. Mich ärgert es ehrlich gesagt ein wenig, dass Real sich ein weiteres Mal durchgeluckt hat. Denn seien wir mal ehrlich: Die bessere Mannschaft in den 180 Minuten waren eindeutig die Bayern. Mal abgesehen von den durchaus seltsamen Schiedsrichter-Entscheidungen ist Bayern vor allem ausgeschieden, weil sie unfassbar viele großen Chancen haben liegen lassen – was eigentlich total unüblich ist für den FC Bayern. Und eines noch: Wo war eigentlich Ronaldo in beiden Spielen? Hat der überhaupt mitgespielt?

Hier die internationalen Pressestimmen:

“AS” (Spanien): “Ein Finale für einen Helden: Keylor. Nach drei Minuten hatte Real die Hälfte seiner Ersparnisse aufgebraucht. Kimmich reklamierte zu Recht einen Handelfmeter von Marcelo. Real wurde von seinem eigenen Nervenkostüm aufgefressen. Ulreich wurde zur tragischen Figur des Spiels. Heynckes tat Real einen Gefallen mit der Auswechslung von James, damit gingen bei Bayern die Lichter aus und Real wurde die Tür nach Kiew geöffnet.”

“The Independent” (England): “Bayern-Fans werden zur Schmerzbewältigung auf ihre Krankenliste am Tag des Spiels verweisen: Manuel Neuer, Arjen Robben, Jérôme Boateng, Kingsley Coman, Arturo Vidal, Javi Martinez. Der Kontrapunkt ist aber, dass es in ihren Händen lag. … Obwohl es nur ein schwacher Trost sein wird, es war ihr elektrisierender Ansatz über 180 Minuten, der als elektrisierendes Spektakel in Erinnerung bleiben wird.”

“La Repubblica” (Italien): “Madrid ist mächtig. Aber wenn der Video-Assistent auch in der Champions League eingesetzt würde, wäre Real jetzt nicht im Finale in Kiew.”

“Blick” (Schweiz): “Ulreich-Bock kostet den Bayern die Final-Teilnahme. Real Madrid steht zum dritten Mal in Serie im Champions-League-Final! Das Halbfinal-Rückspiel gegen die Bayern? Fußball vom Feinsten: Ein krasser Ulreich-Bock, vier Tore und eine Elfmeter-Debatte. Alles, was das Fußball-Herz begehrt.”

“Le Parisien” (Frankreich): “Das Szenario der Champions League 2018 schien vorgeschrieben zu sein. Die Fußballgötter tragen ein Trikot in den Farben der Merengues. … Dabei hatten die Bayern in diesem Jahr das Undenkbare geschafft. Zweimal 90 Minuten überstehen, ohne ein einziges Tor von Cristiano Ronaldo zu kassieren … Aber dabei hatten sie nicht mit dem Messias Benzema gerechnet. … Der frühere Lyon-Spieler war der Mann des Spiels, allgegenwärtig an der Angriffsfront und verfügbar im defensiven Rückzug.”

Quelle: T-Online.de

31 KOMMENTARE

  1. Und am 19. Mai kotzen wir wieder Alle, weil im Pokalfinale Frankfurt benachteiligt wurde. Das ist gelebte Evolution, der Große frisst den kleinen.
    Ich werde die Bayern nie mögen, und außer Punkte für die 5-Jahreswertung zu holen, hat der Verein für mich keinen Wert.

  2. Bayern ist selber schuld…. Finanziell spielt Bayern mit den ganz großen Clubs in Europa aber geizen an den falschen stellen, man muss einfach einsehen das solche Spieler wie Robben, Ribery ihren Zenit schon lange überschritten haben, wer in der Weltklasse mitspielen will braucht auch Weltklasse Spieler so einfach ist das.

    wenn man sich Real anschaut was die alles auf der Bank sitzen haben…. ich meine da Leiht Real den Bayern James Rodríguez aus damit er ein Tor für Bayern macht 😀

    • Stimme ich so zu, unsere Offensive ist schon seit einigen Saisons leider nicht mehr angemessen. Man hat so lange gegeizt, bis der Markt völlig überhitzt war bzw. man nun keine richtig guten Flügelspieler findet. Coman hat lange gebraucht um in Form zu kommen und es steht in den Sternen ob er die Form der Hinrunde nocheinmal erreicht. Gnabry macht Hoffnung, braucht aber auch noch Zeit. Im Sommer wird man entweder tief in die Tasche greifen müssen für einen Flügelspieler oder das System entsprechend umstellen.

    • Ajajaj, so wenig Ahnung für so einen langen Text…
      Rebery hat den zehn Jahre jüngeren Spielern aus Madrid in beiden Spielen die Hosen ausgezogen…
      Warum so einen Unfug schreiben?

      • Rebery zieht wenn überhaupt die hosen aus…. dann seine eigene wenn der mal wieder verletzt ist und sich vom Physiotherapeuten behandelt lest. selbe gilt auch für Robben.

        aber das ist Bayern Logik…. an Spielern festhalten bis die Krücken brauchen.
        aber so Spieler wie Douglas Costa gehen lassen. da freut sich Juve ein ast so ein Spieler zu bekommen für 40Mille, Schnäppchen.

        bei Real oder Barcelona verstehe ich das, die haben genug Leistungsträger für jede Position doppel und dreifach.

        vielleicht kommt bei Bayern frischer wind rein wen Renato Sanches wieder da ist.

  3. So hart das klingt, aber das Spiel gestern war mal wieder ein Beweis, warum Esports die Zukunft ist. Ich liebe ja Fußball wirklich, aber z.B. ein LoL-Match wird, auf LAN gespielt, immer kompetitiv wertvoller sein als ein Fußball sein, weil es einfach nahezu keinerlei Faktoren gibt, die das Spiel beeinflussen, außer dem Skill der Spieler, ihrer Teamentscheidungen und natürlich auch dem berühmten “Quäntchen Glück”. Es gibt kein Zeitspiel, keine “mhm, könnte, wenn und aber”-Schiedsrichter-Entscheidungen und verhältnismäßig selten gewinngt das “falsche” Team. Natürlich gibt es auch mal lucky punches, aber die haben fast nie eine so große Auswirkung, wie im Fußball.

    Zum Spiel selbst ist wohl alles gesagt: Bayern zu doof, Real einfach unsportlich, den Elfmeter kann man geben und für eine Woche hat jetzt “ganz” Fußballdeutschland was, worauf sie gemeinschaftlich treten können, egal wie schlecht der eigene Verein gerade daherkommt. Es heißt ja immer, Bayernfans sind eh nur Erfolgsfans, aber in solchen Tagen haben sie schon ein bisschen mein Mitleid. Den Spott, den sie nach Championsleague-Halbfinal(!)niederlagen einstecken müssen, ist schlimmer, als die meisten Abstiegsvereine eine Saison lang abgekommen.

  4. Hab es nicht geguckt, da mein Geburtstag war und ich beide Teams nicht ausstehen kann 😀
    In der Zusammenfassung fiel mir aber besonders Ulreichs Bock auf.
    Mein Gott Schmiese…Die ganze Saison übertriffst du dich selber in jedem Spiel und dann gerade gegen die Pestbeulen von Europa so einen Bock…Das tut weh…

  5. Dass es den VAR noch nicht in der CL gibt, liegt vermutlich daran, dass er noch nicht in allen Ländern eingesetzt wird, die an der CL teilnehmen, richtig? Es wäre ja irgendwie auch nicht fair, wenn ein BuLi-Verein von einer VAR-Entscheidung profitiert, während ein vergleichbarer Fehler in einem Schweizer Stadion (die haben ja noch keinen?) nicht korrigiert werden kann….

    Letztendlich kann sich der FCB aber nicht wirklich beim Schiri beschweren, denn man hatte genug Chancen… nur schade, dass es jetzt nicht zum Finale FCB-LIV kommt, denn ich hätte den Reds gegen die Bayern bessere Chancen eingeräumt als gegen Real… aber mal schauen, Kloppo weiß ja eigentlich schon, wie man gegen Real gewinnen kann 🙂

  6. Was nach dem Videobeweis in meinen Augen dringend her muss, ist eine Nettospielzeit (ich würde 60 Minuten vorschlagen). Dieses Zeitgeschinde geht mir sowas von auf den Sack.

    • hab ja gestern schon auf Twitter was dazu gesagt. Entweder man kriegt es endlich auf die Kette, die Uhr anzuhalten bzw. man rechnet wirklich genau nach (was ja z.B. über den VAR problemlos ginge) oder man verschärft die Regelanwendung drastisch. Ab der (meinetwegen) 80. Minute wird jede Form des Zeitspiels mit einer gelben Karte verwarnt.
      Dazu natürlich Anwendung, dass ein ausgewechselter Spieler das Feld auf der Seite verlässt, der er gerade am nächsten steht. Auch hier gibt es gelbe Karten für zu langes trödeln, die bekommt dann aber der Spieler, der neu reinkommt.

      Aber wovon träume ich, wir haben 10 Jahre auf den VAR warten müssen, bis Realtime kommt, bin ich unter der Erde.

  7. Als Bayern Fanboy sage ich: Immer Pech ist Unvermögen und Dummheit. Wenn man mehr als 35 mal auf ein Tor schießt und damit nur 3 Tore macht und gleichzeitig zwei von vier Madrid Toren herachenkt, dann kommt man auch nicht weiter. Und dann ist das Ausscheiden halt auch verdient.

    Lewandowski hat in beiden Spielen nicht gezeigt, warum er meint gut genug für Real zu sein. Da muss einfach mehr kommen von ihm. Den hätte man gestern noch ne Stunde allein ins Stadion stellen können und er hätte nicht getroffen…

    So oder so: Real wird in der Halbfinal Form keine Chance gegen Liverpool haben. Das wird eine sehr einseitige Sache im finale.

  8. Ja, aber am Ende sind wir selber schuld.

    Nicht gegebener Elfmeter hin oder her. Am Ende hat man es sich durch zwei unnötige Gegentore selbst versaut und muss sich an die eigene Nase fassen. Alles andere (Elfmeter) wäre Bonus gewesen.

    Jetzt heißt es dem Kloppo die Daumen drücken. Dem gönne ich den Henkelpott fast genauso sehr wie meinen Bayern.

  9. Geschlagen hat sich Bayern selbst. Viele Chancen verballert, dazu den Spaniern eines geschenkt. So kommt man dann halt gegen Real Madrid nicht weiter.
    Dem Schiedsrichter wegen einer Entscheidung etwas anzudichten, ist äußert armselig. Auch armselig ist, den Schiedsrichter bereits vor dem Spiel in die Schußbahn zu bringen, wie es ein Herr Rummenigge gemacht hat.

    Ronaldo hat nicht viel gemacht, aber musste er ja auch nicht. Lewandowski hätte gemusst, hat es aber nicht getan.
    Ronaldo muss niemanden mehr etwas beweisen, seine Erfolge sprechen für sich. Man kann ihn zwar auf Grund seiner Jubelaktionen haten, ändert aber trotzdem nichts daran, dass er einer der weltbesten Spieler ist.

  10. Es stimmt schon das Bayern rein Spielerisch die “bessere” Mannschaft war. Bayern war allerdings auch die Mannschaft die mehr Fehler begangen hat. So ein ding wie von Ulreich kostet einem auf dem Level nun mal den Sieg. Bayern hatte auch Pech mit dem Schiri aber mal ganz ehrlich… ich hab da kein Mitleid wenn ich nur bedenke wie oft sie Schiri glück hatten in der Vergangenheit (alleine in den Endspielen gegen uns…). Der Großkotzige FC Bayern hat auch mal Pech verdient.

    • Bayern hat sehr häufig Schiripech, aber das merkt man in der Liga und Pokal selten, da sie dennoch gewinnen. Das Geheule ist nur immer gigantisch, wenn Bayern Glueck hatte.

      Gerade gegen Real hatte Bayern in den letzten Jahren massive Benachteiligungen. Das gestern war da gar nix.

  11. Also das Spiel war leider echt traurig… die Schiris haben Madrid wieder krass geholfen…

    Ich kann mich aber nun auch an keine Spielszene in den letzten Jahren erinnern, an denen ein Torlinienrichter hilfreich eingesprungen ist – bitte korrigiert mich hier einer?

    Bayern hat es aber mit den 2 Geschenken auch Madrid gestern leicht gemacht… Ausfälle hin oder her, aber wenn man solche Spieler im Verein hat, von denen man weiß, dass die öfter in der Reha Klinik sind als am Platz, dann hat man schlicht auch was falsch gemacht – ich verweiße hier gerne auf Real, die nicht solche Probleme haben, dass die halbe Startelf permanent verletzt ist. Das soll hier nun nicht als Ausrede dienen.

  12. Ihr habt schon recht, dass Lewandowski auch ziemlich blass war, allerdings ist der auch nicht Weltfußballer und zieht nach jedem Elfmeter sein Trikot aus und rennt nackt ne Ehrenrunde…

    • Die Südländer zeigen ihre Emotionen halt deutlicher als die Menschen aus den nördlicheren/östlicheren Regionen 😉

  13. Tja man muss die Dinger halt machen. Die Bayern waren in beiden Spielen definitiv besser, aber man hat sich auch einige große Fehler erlaubt. Wie viele Chancen ein Team hat ist egal. Man kann den Bayern eine Note 1 für’s Chancen kreieren geben und ne 6 für’s Chancen verwerten.

  14. “Wo war eigentlich Ronaldo in beiden Spielen?”

    Das ist imo ungefähr genauso fair wie die Fragen “Wo war eigentlich Lewandowski in beiden Spielen?” oder “Wo ist eigentlich Müller in jedem Spiel?”… Hier macht man es sich vielleicht ein bisschen zu einfach. Ronaldo (und auch Lewandowski) haben in vielen großen Spielen gezeigt, wie krass sie sind. In diesen beiden war es eben mal etwas weniger.
    Trotzdem ist natürlich unstrittig, dass Bayern in beiden Spielen überlegen war. Ich erinnere aber gern daran, wie oft Dortmund in den letzten Jahren gegen Bayern überlegen war und trotzdem verloren hat, und zwar hauptsächlich aus 3 Gründen: 1. Chancenverwertung Dortmund, 2. Chancenverwertung Bayern (eiskalt), 3. Schiedsrichter. Irgendwie beruhigend zu sehen, wie die Bayern Fans durchdrehen, wenn es mal genau andersrum läuft. Denn selbst wenn man diese Sachen seinerzeit ruhig und sachlich analysiert hat, wurde das als gewhine von beleidigten Dortmund Fans gedeutet. Super, heute mal andersrum. Von daher bin ich ehrlich gesagt gar nicht so traurig, dass Bayern raus ist. Im Finale muss es dann jetzt aber bitte Liverpool werden 😉 Und wenn sie so spielen wie 80min im Hinspiel gegen Rom, sind sie aus meiner Sicht sogar deutlicher Favorit gegen das Formschwache Real. Aber erstmal heute Abend abwarten…

      • Alleine letztes Jahr im CL Viertelfinale 2 Tore gegen Bayern im Hinspiel, 3 Tore im Rückspiel, im CL Halbfinale 3:0 gegen Atleti alle 3 Tore.

    • Ronaldo und Lewa in einem Satz grenzt an Blasphemie!

      Ronaldo ist in Portugal, England und Spanien Meister, zig facher Cl Sieger, er wurde mit einer nicht besonders starken Mannschaft Europameister, ist neben Messi (andere Art Fußball) der beste Spieler auf dem Planeten und dann kommt da einer der gegen uns Kölner nen Hattrick macht, selbst Hoffenheim hat uns sechs reingemacht, nicht so die Kunst.

      Dazu kommt noch, dass Lewa sieht sich ja selber auf dem Niveau sieht das er nicht im Stande ist zu leisten, es ist ja nicht das erste CL Aus der Bayern in dem der Lewa untergetaucht ist, sollte man ihn wirklich für gutes Geld verticken können weg mit dem und neu ausrichten, dass muss jetzt eh langsam geschehen.

      Und nein ich bin kein Bayernhater, mein 70 Jahre alter Herr kommt aus Bayern und ist rot durch und durch, es liegt mir fern Bayernbash zu betreiben, irgendwo müssen die Punkte für die 5 Jahreswertung ja herkommen.^^

    • Man weiss, dass man es mit einem Dorfmunder zu tun hat, wenn sogar bei Spielen in denen der BVB absolut unbeteiligt war, über eine vermeintliche Benachteiligung der armen Gelben durch den Schiedsrichter sinniert werden muss.

      Gönn den Münchnern doch auch mal was! Es ist ja nicht so, als wäre der BVB noch ein direkter Konkurrent 🙂

      https://i.imgur.com/SoNxxI3.jpg

  15. UEFA Madrid im Finale, war es anders zu erwarten?

    Aber wer 21 Chancen verballert hat es auch nicht wirklich verdient ins Finale einzuziehen, hat Lewa eigentlich mitgespielt, der alte Topspieldiver?

  16. Wiedermal nur Frust im Sportprogramm die Tage.
    Erst “luckt” sich Hamilton zum Sieg, nun Real und der HSV ist auch immer noch nicht abgestiegen.

  17. “So Fehlentscheidungen gehören zum Fussball dazu”

    “Viel natürlicher fühlt sich das an”

    “Tradition ist das beste”

    Wer immer noch glaubt dass es ohne Video Referee besser ist, obwohl die Technologie da ist und jede Woche besser wird, mag den Fussball nicht!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here