TEILEN

Obwohl von Videospielen inspirierte Filme oft einen schweren Stand haben, so gehört mit insgesamt sechs Teilen, die “Resident Evil” Filmreihe zu den wohl erfolgreichsten Videospiel-Adaptionen im Filmgeschäft. Nun gehen deren Regisseur Paul W.S. Anderson, Hauptrolle Milla Jovovich sowie Produzent Jeremy Bolt gemeinsam die nächste Film-Adaption eines Videospiel-Franchise an – “Monster Hunter”.

Das sind doch gute Nachrichten: Witcher-Serie, Monster Hunter-Kinofilm – Computerspiel-Adaptionen scheinen in Hollywood auf dem Vormarsch zu sein. Dann können sie auch bitte nen zweiten Warcraft-Film angehen…

Quelle: PCGames.de

6 KOMMENTARE

  1. Schon schade, dass aktuell nur so generisches Action Gekloppe verfilmt wird. (Rampage, Monster Hunter)

    Dabei hat doch gerade der Film vom Spiel->Film die Chance eine Geschichte interessant zu erzählen, während bei Buch->Film immer etwas verloren geht. Witcher wird ja auch rein Buch->Film, hat mit den Spielen erstmal nix zu tun.

    Bei Warcraft hatte man die Chance, leider an den westlichen Kassen komplett gefloppt.
    Der neue Tomb Raider ist in den USA auch eher gefloppt.
    Schade, dabei gibt es gute Storys, die ich schon gern mal auf einer Leinwand gesehen hätte. (Last of Us, Horizon zero dawn, God of War)

  2. Ein Warcraft Film aber bitte nur als echten Warcraft Film, der nicht auf das Massenpublikum ausgelegt ist. Wird es aber nicht geben, weil man damit eben nicht genug Kohle machen kann.

    Eine Trilogie wäre geil:

    1. Gründung der silbernen Hand durch Uther und Co.

    2. Ausbildung von Arthas Menethil und dessen Aufstieg zum Paladin

    3. Arthas Fall und Ermordung von Uther (Film endet mit dem Schmieden des Ashbringers)

    Die ganze epische Warcraft Lore kann man nur schwer in Filme packen, eine riesen Serie wäre dafür viel geiler geeignet. Würde die Macher aber überfordern wie GoT und man würde dann nur noch 6 Folgen alle 3 Jahre bekommen fürchte ich.

    Naja wir Fans müssen wohl weiter bei den Büchern und Spielen bleiben.

  3. Potenzial ist da, solang die das ganze nicht zu nem sch*** wie spätere resident evil teile verkommen lassen.

    Ich denke an sowas änliches wie moby-dick blos halt mit monstern und ner kleinen crew.

  4. Monster Hunter klingt gut. Was diese phantastische Kreativität angeht, sind die Asiaten ziemlich weit vorne.
    Zweiter WarCraft-Film? Würde ich gut finden, wenn Blizzard ihr eigenes Ding machen darf und nicht von außen dies und jene mit einfließen lassen MUSS. “Der Fall von Prinz Arthas”, erzählt als Film-Trilogie, wäre meeeega!

  5. Monster Hunder der Film, warum sollte man sich das anschauen?
    Beim dem Spiel geht es hauptsächlich nur um das Grinden und Leveln, ich weiß nicht.
    Hätte mal das Geld auch lieber für Wacraft Film ausgeben können oder eine andere Franchise in der es auch gute Geschichten gibt, aber doch nicht Monster Hunter.
    Ich kann mir das nicht erklären, wahrscheinlich nur weil Monster Hunter so erfolgreich ist wird der Film gemacht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here