TEILEN

Kurzes Feedback von mir: Dank der Hinweise einiger Community-Mitglieder habe ich Ove Kröger aus Hamburg kontaktiert, der selbst Youtuber ist und Probefahrten mit einem Tesla anbietet. Wir haben jetzt für kommenden Dienstag einen Termin ausgemacht, den wir natürlich mit der Kamera begleiten werden. Ich bin sehr gespannt auf die Erfahrung und freue mich drauf, mir so ein Auto mal aus der Nähe anschauen zu können. Habt Ihr da auch Bock drauf?

27 KOMMENTARE

  1. Bin mal gespannt, welchen Eindruck du abseits der ganzen Elektronikspielereien von der Verarbeitung/Qualität im Vergleich zu den alteingesessenen Premiumherstellern bekommst… angeblich hat Tesla da ja noch enormen Nachholbedarf.

    Und wenn ich mich richtig erinnere, gibt es doch auch ein paar “Easter Eggs”, die den Wagen “tanzen” lassen, das käme im Vlog bestimmt auch richtig gut 😀 😀 😀

  2. Sehr interessant! Wäre schön, wenn auch generell etwas über Elektroautos und nicht Tesla im speziellen geredet wird. In so nem Jahr steht wohl mein erster Autokauf an und überlege, ob es sich lohnt ein Elektroauto zu kaufen. Aber halt keine Tesla, da der etwas zu teuer ist.

    • wenn es dein erste ist rate ich von Elektro ab.
      als erste Auto empfehle ich für Fahranfänger (nehmen ich jetzt einfach Mal an) ein maximal 1000€ Auto.
      ich garantiere dir das Ding ist vor Ablauf des ersten Jahres mehr zerkratzt als vorher.

  3. Super geil.
    Oves Videos schaue ich schon seit Monaten.
    Für nen Tesla fehlt mir zwar das Kleingeld. Aber ich fahr jetzt erstmal Renault ZOE.
    Macht mega Bock.
    Viel Spaß beim fahren Steve.

  4. Ich persönlich nicht, aber Männer lieben Autos 😉 Also rechne ich mal mit einem großen Ja seitens der Community 😀

  5. ein Tesla ist für mich als Student jetzt zwar nicht umbedingt meine Preisklasse, aber nen Auto-Fetisch haben wir doch alle, freu mich drauf

  6. Die Beschleunigung ist nice:-) Macht richtig Bock, wenn man so ein schnelles Auto nicht gewohnt ist. Aber „für jeden Tag“ wäre es nix für mich (vor allem wg der Reichweite)

    • Reichweite ? Musst du ständig 1000 Kilometer fahren ? Weil die reichweiten von Elektroautos schon recht hoch sind mitlerweile

      • Ich fahre oft über 200 km/h und beschleunige oft und gerne. Da macht ein Model S mit dem großen Akku vielleicht 250-300km mit, im Winter eher weniger. Das ist für mich dann einfach zu unpraktisch, weil ich öfter mal 200-300 kmStrecken fahre und auch wenn ich mal in den Urlaub will, möchte ich dafür kein Zweitauto kaufen. Und dazu kommt ja, dass die Karre auch noch echt teuer ist und (abgesehen von der Beschleunigung) auch echt scheisse, wenn man mit anderen Autos aus der Preisklasse vergleicht. Ich hatte vor einiger Zeit tatsächlich auch über so ein Gerät nachgedacht, habe aber im Model S gesessen und kann nichts damit anfangen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here