TEILEN

Ich finde die T-Shirts richtig schick. Gute und auch typische Aktion von/für Twitch. Auf der anderen Seite muss ich dabei immer an IcePoseidon denken: Wo ist die “Equality” da? Darf man “Gleichheit” und “Toleranz” predigen, aber unter seinen Streamern eine Atmosphäre der Angst erzeugen und Menschen, die vom Streamen leben, drohen, sie zu bannen, wenn eine “verhasste” Person in ihren Streams irgendwo im Hintergrund zu sehen ist? Das passt leider nicht zusammen!

6 KOMMENTARE

  1. Bin ich der einzige der den Umgang von ICE mit der ganzen Sache feiert?

    Ich denke, das ganze ist für ihn nur zum Vorteil ausgegangen.

    Er kann drüber lachen und nebenbei ganz Twitch Pranken.

    • Wieso gab es das früher eigentlich nicht wegen der Bundeswehr? Wieso mussten Männer dahin, aber Frauen nicht? Wieso hat das niemanden interessiert?

      Da hat sich erst etwas geändert als einige wenige Frauen dahin wollten. Aber das viele Männer das nicht wollen, juckte keinen.

      • dieses Argument ist schlichtweg sexistisch. Frauen sollten als die Wehrpflicht eingeführt wurde Kinder bekommen/ es sollte die Ausgleichszeit für die Schwangerschaft werden. Dieses Denken ist in etwa so innovativ wir die Bundesregierung beim Netzausbau. Einfach nicht mehr Zeitgemäss. Deshalb gibt’s keine Wehrpflicht mehr (was mir als jungem Mann sehr in die Karten gespielt hat!) um den sinkenden Bewerberzahlen für die Bundeswehr entgegen zu steuern wurde sie für Frauen geöffnet.

        • Die Wehrpflicht gibt es noch, sie ist nur temporär ausgesetzt.
          Das Frauenverbot in der Bundeswehr wurde so nebenbei direkt aus der Nazizeit und diesen Erfahrungen abgeleitet, hat nichts mit Sexismus zu tun.
          Auch dann durften Frauen zivile Funktionen übernehmen (die Bundeswehr ist nicht nur Soldaten..).
          Frauen sind seit ’75 wieder komplett erlaubt, dein Argument in Bezug auf Wehrpflicht macht also absolut keinen Sinn.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here