TEILEN

Joachim Löw verzichtet bei der Fußball-WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) überraschend auf Offensivspieler Leroy Sane sowie auf Torhüter Bernd Leno, Innenverteidiger Jonathan Tah und Stürmer Nils Petersen. Der Bundestrainer strich dieses Quartett am Montag aus seinem vorläufigen Kader für das Unternehmen Titelverteidigung.

Als ich den Namen Sané hörte, musste ich erstmal schlucken. Schon mutig von Löw, ihn nach so einer Saison bei Manchester City zu Hause zu lassen. Aber unser Jogi denkt sich schon was dabei: Denn er passt mit seiner Spielweise nicht besonders gut ins deutsche System. In diesem Tweet wird die Sache ganz gut zusammengefasst:

Ansonsten hätte ich eher gedacht, dass Trapp statt Leno Zuhause bleiben muss, aber auch hier wird sich Löw bzw. Torwart-Trainer Köpke was gedacht haben. Wie seht Ihr die Entscheidung von Löw? Wen hättet Ihr Zuhause gelassen oder ggf. mitgenommen?

Quelle: Sport1.de

29 KOMMENTARE

  1. Also ich hätte Brandt, Trapp, Rudy und Tah gekickt, aber dass er Sané rausgeschmissen hat kann ich auch verstehen. Er verkörpert nicht die DFB-Elf Philosophie, er passt nicht so gut ins system und ist ein arroganter kleiner Bengel (der zugegeben trotzdem exzellent Fußball spielen kann)

  2. habe dazu ein paar kommentare von Sportportalen gelesen. Sane war wohl maximal eingebildet und hat auch den Confed Cup abgesagt (wegen einer Nasen OP und die Vorbereitung nicht zu verpassen). Der Bundesjogi legt högschten Wert auf Disziplin und Hierarchien. Deshalb hat es mit #sandro auch nicht gepasst.
    Unter dem Aspekt passt einfach seine Entscheidung, weil sie für das Mannschaftsgefüge war und jedem Spieler klar macht högscht Profesionell aufzutreten

  3. Mir war egal, wen Jogi Löw daheim lässt. Die Jungs die heim müssen, für die dürfte es erstmal eine Ehre sein, überhaupt die Chance bekommen zu haben um sich zu beweisen. Zudem ist es ja nicht so das Löw dies zum ersten Mal macht.
    Das Ziel Titelverteidigung ist sowieso sehr ambitioniert, und dürfte bei gelingen, wie und mit wem auch immer, eine weitere Sensation sein. 2014 war Team Deutschland (in der Fachwelt -also bei Leuten die mehr Ahnung und Einsicht haben, als wir Konsumenten-) als welches was zu schlagen galt, diesmal ist es zum Glück wieder nur Mitfavorit. Wie auch 2010 und bei den EUROs 2012 und 2016.
    Thomas Müller hat ja mal völlig richtig im Interview gesagt, man kann nicht erwarten das man als Weltmeister automatisch jetzt im Abo die Titel holt.
    Ich freu mich auch darüber wenn das dfb-Team es bis zum Halbfinale schafft. Wäre man immer noch unter den Top4-Nationen der Welt.

    Natürlich wäre die Titelverteidigung ein Träumchen, gerade im Hinblick mit Brasilien an Titeln gleichzuziehen.

  4. Jogi ist und bleibt für mich persönlich ein Rätsel. Ich bin selten mit seinen Entscheidungen einverstanden und ich fand auch unsere Leistungen in den letzten Turnieren (Ja auch wo wir Weltmeister wurden) nicht sonderlich gut. Aber was soll ich sagen… der Erfolg gibt ihm recht auch wenn ich es mir nicht erklären kann.

  5. Ich tu mich damit schwer Jogi zu “vertrauen”. MMn hat er mit dem talent das Deutschland in den letzten Jahren hatte zu wenig gemacht. Klar, wir wurden einmal Weltmeister (Confed Club ist nix wert). Aber das ist mir zu wenig ueber da haette MINDESTENS noch ein Europa oder Weltmeister Titel zu gehoert.

    Seien wir doch einfach mal ehrlich, mit diesem Pool an talent waere doch fast jeder trainer einmal Weltmeister geworden. Ich halte Jogi fuer einen mittelmaessigen Trainer der oftmals auch arrogant wirkt und mit Kritik nicht umgehen kann.

    • Ich sehe Jogi Löw ja auch immer etwas kritischer, aber diese Aussage halte ich echt für quatsch. Seit dem blamablen Vorrunden-Aus bei der EM 2004 war die deutsche Mannschaft bei jedem Turnier mindestens im Halbfinale (korrigiert mich, wenn ich mich irre). Und irgendwann entscheidet dann halt auch mal die Tagesform. Diese Konstante Leistung über mehr als 10 Jahre kann man schon mal würdigen, auch wenn man nicht mit allen Entscheidungen d’accord ist.

      Und das “fast jeder” auch immer so ne Aussage ist, sieht man ja auch sehr schön an den Bayern dieses Jahr. Mit dem identischen Kader lief unter Ancelotti kaum was, unter Henykes ging es dann plötzlich. Auch wenn es keine Erfolgssaison für die Bayern war, so war der Unterschied selbst für Laien erkennbar.

    • Wollen wir also festhalten

      2008 im Finale gegen die beste Mannschaft der Welt verloren
      2010 im Halbfinale gegen die beste Mannschaft der Welt verloren

      2012 im Halbfinale gegen Italien verloren (da kann man zurecht Kritik anbringen), wären sie ins Finale gelangt hätten sie gegen Spanien gespielt, die haben nur so als Randnotiz Italien 4 – 0 weggefegt.

      2014 Weltmeister mit dem historischen (!) Sieg von 7-1 in Brasilien gegen Brasilien (im Halbfinale !) gewonnen

      2016 dann im Halbfinale gegen das Ausrichterland unglücklich verloren und nebenbei hat er es geschaft Italien als erster Trainer in einem Pflichtspiel zu besiegen

      2018 Jetzt kommt Heinze daher und behauptet kühn Löw wäre ein mittelmäßiger Trainer. Ich würde mal sagen, du hast keine Ahnung.

  6. Ist finde ich immer eine recht mühselige Diskussion. Der Trainerstab wird aufgrund der gezeigten Leistungen im Training und mit der Mannschaft am ehesten beurteilen können, ob ein Spieler WM-tauglich ist oder nicht. Dann aus der Ferne zu kritisieren ist reichlich überheblich und vermessen. Ich vertraue unserem Trainer da, auch wenn er und seine Mitarbeiter gerne mal unpopüläre Entscheidungen treffen. Und selbst wenn sich diese vielleicht als falsch rausstellen, hätte mein Gemosere im Endeffekt auch nichts gebracht. Habe daher lange aufgehört meine “Aufstellungs-Kristallkugel” anzuwerfen und Bundestrainer zu spielen.
    Freue mich auf ein schönes Turnier, hochklassigen Fußball und ein gutes Abschneiden unserer Jungs, auch wenn ich nicht von einem erneuten Titelgewinn ausgehe ;).

  7. In seiner derartigen ferfassung ohne spielpraxis ist es ein hohn neuer mitzunehmen!!! ich prognostiziere es allen: Neuer wird patzen und uns die WM versauen!!!!

    die entscheidung von löw ist UNVERANWROTLICH

  8. Petersen hat er eh nur mitgenommen, um ihn einfacher wieder abschieben zu können. Kann mir nicht vorstellen, dass er ein wirklicher Kandidat für die WM war, auch wenn er eine gute Saison gespielt hat. Löw wollte da eher dem Ärger mit Wagner aus dem Weg gehen.

    Und bei den anderen. Trapp oder Leno und Brandt vs. Sane
    Da kannst du halt ne Münze werfen, da ist einer nicht besser als der andere.

    Ich denke, dass Löw seine Startelf im Kopf hat und wer dann sonst noch mitfährt, sind dann die Gedankenspiele … was mache ich, wenn sich xy verletzt oder gesperrt ist.

  9. Sané hat in England wohl wirklich gut gespielt und irgendwer meinte ja auch, dass Sané im 1:1 hervorragend und deswegen eine unverzichtbare Option wäre, wenn der Gegner hinten mauert…
    Draxler hingegen war bei PSG doch kein umunstrittener Stammspieler…
    Aber dass die frühere Aussage “wer zur WM will, muss im Verein Stammspieler sein ” (sinngemäß) nicht konsequent durchgezogen wird, sieht man ja bei Manuel Neuer und jetzt auch bei der Entscheidung pro Trapp und gegen Leno..
    Ich bin mal gespannt, ob Neuer auch gegen wirklich hochklassige Gegner an seine früheren Leistungen anknüpfen kann oder ob sich die Verteidiger schnell darauf einstellen können/müssen, dass er vielleicht nicht immer das perfekte Timing hat und dass man keine all zu großen Lücken lassen darf…

  10. Leno und Sane sind beide für ihr abgehobene Art bekannt und dass sich Ter Stegen und Leno hassen, ist auch mehr oder weniger ein offenes Geheimnis. So kommt es wenigstens nicht zu Spannungen innerhalb des Teams. Ich gönne es beiden. Bei einer Titelverteidigung wäre es nur schlimmer geworden mit den Beiden.

  11. Nach dieser Saison kann man einen Sané einfach nicht zu Hause lassen, insbesondere wenn die Alternative Marco Reus ist, der fast die gesamte Saison verletzt war und seine Glanzzeiten schon lange hinter sich hat und ein ähnlicher Spielertyp ist.

    Ansonsten stört mich wie jedes Mal:

    – Özil ist schon lange nicht mehr alternativlos und hat in der Nationalmannschaft noch nie Leistung gezeigt, ausser wenn es darum ging mit 6 statt 5 Toren Vorsprung zu gewinnen.
    – Khedira hat mMn. in der Nationalmannschaft absolut nichts zu suchen und ich verstehe absolut nicht, warum er immer wieder spielt. Er ist der mit Abstand technisch schlechteste und torungefährlichste Spieler in der Nationalmannschaft und reisst mit seinen Ausflügen nach vorne immer wieder riesige Lücken in die Defensive. Ich weiss noch genau, wie Schweinsteiger und Kroos die komplette defensive absichern musste, weil Khedira im Minutentakt vom Elfer die Bälle in die Tribüne gehauen hat. Das ist ungefähr so, als würde man Mario Gomez als Spielmacher einsetzen.

  12. Mit dem blinden Chancentod Gomez können wir froh sein, wenn wir die Gruppenphase überstehen.
    Diese Mannschaft hat nicht mehr die Klasse wie vor 4 Jahren.

    • Der blinde Chancentod, der Stuttgart beinahe noch in die EL geschossen hätte?
      Ich denke auch, dass wir nicht ganz auf dem Niveau von vor vier Jahren sind, weil du Schweinsteiger, Lahm und Klose einfach nicht ersetzen kannst. Wie man allerdings ernsthaft denken kann, dass wir in einer Gruppe mit Mexiko, Schweden und Südkorea der Underdog sind…

      • Bei Gomez sind aber Ligamannschaft und Nationalmannschaft 2 paar Schuhe.
        Der Typ hat im Nationaltrikot noch nie die Leistung gebracht, die er im Mannschaftstrikot bringt.
        Er ist einfach das Sinnbild für vergebene Chancen. So leid mir das tut, aber mit ihm werden wir keinen Blumentopf gewinnen.
        Und die Mannschaft braucht nur 2mal nen schlechten Tag, dann sind wir raus. Das geht ruckzuck. Wer hätte gedacht, dass Spanien als amtierender Weltmeister mit der damaligen Mannschaft in der Gruppenphase 2014 ausscheidet?

        • Ich will nicht sagen, dass ich Spaniens Aus in der Gruppenphase predicted habe, aber schon bei der EM war Spanien (außer im Finale) längst nicht sos tark wie die Jahre davor. Das sie dann gegen bärenstarke Niederländer und krasse Chilenen ausscheiden war überraschend, aber kann man mit uns nicht vergleichen. Natürlich kann jeder mal ausscheiden, aber ich würde sagen, wir reden hier von Wahrscheinlichkeiten unter 5%.
          Und Gomez ist sicher nicht mein Lieblingstürmer, bei seinem letzten Turnier (EM in Polen/Ukraine) war er eigentlich echt gut, trotz des Kommentars von Scholl. Ohnehin wird er ja eher Nummer 2 sein hinter Werner.

  13. er fährt lieber mit 5 defensiven Mittelfeldspielern zur WM und lässt mit Sané, den einzigen Spieler neben Reus, der mal Tempo in die Offensive bringen könnte zu Hause. Selbst wenn er erst ab Mitte zweiter Halbzeit ins Spiel kommen würde, wäre er spielerisch von größerer Bedeutung als ein Rudy/Brandt/Gomez oder selbst Goretzka

    der dritte TW ist meiner Ansicht nach vollkommen egal. sowohl Leno als auch Trapp sind guter internationaler Durchschnitt und kommen wahrscheinlich sowieso nicht zum Einsatz. Leno ist doch seit Jugendtagen mit MatS verfeindet, von daher ist Trapp vllt die bessere Entscheidung was das Mannschaftsklima betrifft.

    habe ein wenig Angst, dass das nach 2004 das erste Reinfalltunier werden könnte. Wenn man sich den Kader letztendlich anschaut, ist das grade im Vergleich zu anderen großen Fußballnationen teilweise etwas dünn. Hoffentlich bekommen wir den Tuniermannschaftsmodus rechtzeitig in Gang.

  14. Hätte auch eher gedacht das Leno mitkommt und nicht Trapp, etwas überraschend. Fand Sane im Testspiel auch nicht so geil, viel zu viele egoistische Aktionen die nichts eingebracht haben =/. Tah war klar, um Petersen find ichs schade.

  15. Alles gut nachvollziehbar. Hoffen das Reus fit bleibt, dann sollte es mit Brandt als Ersatz passen.
    Ob jetzt Trapp oder Leno daheim bleiben muss ist doch eigentlich mehr als egal. Das der dritte Torhüter zum Einsatz kommt läuft doch sowieso fast gegen 0.

  16. Leroy Sane nach Hause zu schicken ist wohl DIE größte Überaschung, alle anderen Entscheidungen sind mMn verständlich bzw. vertretbar.

    Klar kann man bei Sane argumentieren, dass er nicht so gut in das System passt, aber bedeutet das jetzt, dass er unter Löw nie wirklich zum Zug kommen wird. Denn seine Spielweise wird sich nicht groß ändern.
    Sane ist wohl das beste Deutsche Talent, auch vom Marktwert her der Wertvollste Deutsche Spieler derzeit. Kann man sich erlauben so einen Spieler nicht in sein System einzubauen?
    Ich hätte Sane auf jeden Fall mitgenommen und ihm auch viel Spielzeit in den unwichtigeren Spielen (Gruppenphase) geschenkt, um zu sehen wie er sich einbringen kann.

    Auch ein wenig ein Signal an Jugendspieler von wegen ” Wir wollen mehr Querpass-Toni und weniger Neymar”… Natürlich ein wenig überspitzt.

    An Sanes Stelle würde ich jetzt aus der Nationalmanschaft zurücktreten /s

  17. Puh, ja was soll man davon halten…
    Ich denke wir müssen Jogi da einfach vertrauen. Ich bin mir sicher, er weis was er tut. Das hat er ja schon mehrfach sehr deutlich gezeigt. Ich glaube aber dennoch, dass es diese WM sehr spannend werden wird, da wir anscheinend nicht mehr die unaufhaltsame Mauer darstellen.

  18. Etwas gehässig könnte man sagen, dass Trapp einfach daran gewöhnt ist, den Kürzeren zu ziehen und sich deswegen ohne murren auf Platz 3 setzt. Sane rauszulassen ist definitiv eine Überraschung, da hätte ich andere schwächer gesehen, aber wird schon passen. Das es Petersen trifft ist schade, war aber abzusehen. Und Tah war halt auch mit dabei.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here