TEILEN

Schauspieler Patrick Stewart machte mit einer kryptischen Aussage auf sich aufmerksam. Er erklärte, dass er bisher noch keine Folge der aktuellen Serie Star Trek Discovery gesehen hat, doch bald muss er das nachholen, denn er hat sehr guten Grund dazu, sich die Serie anzuschauen. Heißt dass vielleicht, dass Captain Picard auftreten wird?

Wie geil wäre das denn? Aber wie soll das zeitlich passen? Picard übernimmt die Enterprise doch erst zwei Generationen später. Zeitreisen? Was meint Ihr?

Quelle: PCGames.de

10 KOMMENTARE

  1. Mit dem Pilzantrieb ist doch so viel möglich.
    Warum nicht ein Zeitsprung von Admiral Picard in einem kleinen Shuttle bei einem Testflug 😉

    Oder es ist ein Teil von ihm der damals nicht mit aus dem Nexus gekommen ist. Kirk ist damit ja auch in die Zukunft gekommen.

    Oder wir bekommen eine weitere Geschichte aus dem Spiegelverse mit einem Picard als holografisches Notfall Kommandoprogramm eines Zukunftsschiffes.

    Oder Picard reist mit einem Q.

    Es gibt so vieles wie man das hinbekommen könnte.

  2. Also meine Spekulation ist dazu eine andere. Patrick Stewart wird demnächst in einem von Quentin Terentino gedrehten Star Trek film auftreten. Ich gehe stark davon aus das er als Jean-Luc Picard auftretenm wird.
    Des weiteren heißt es das die Klevin Timeline bzw das Abrams Star Trek Universum wieder zur Prime Timeline wechseln soll und dies soll auch in kooperation mit der Serie Star Trek: Discovery geschehen. Daher gehe ich davon aus das dies alles zusammenhängt und deshalb Patrick Stewart daran interesse hat.

    Interessant wird es sein ob das denn alles wirklich geschieht. Denn das große Problem an der Kelvin Timeline und der Prime Timeline ist das sie verschiedene Rechte Inhaber haben. Denn CBS Paramount Television hat die Rechte an den Serien. Paramount Pictures hat die rechte an den Filmen. Und obwohl sie ähnliche namen haben sind sie wohl verschiedene Firmen. So steht es zumindestens in der Memory Alpha Wiki.

    • Genau dieser Rechte Wirrwarr wird aber wohl bald enden. Die verhandeln darüber, das wieder unter einen Deckel zu packen

  3. Ich tippe auch eher darauf das Patrick Stewart einen Vorfahren von Captain Picard spielen wird. Wobei das auch schwer werden würde, weil Picard ja der erste seiner Familie war der die Erde verlassen hat. Alle Vorfahren waren Winzer in Frankreich.

    Ansonsten gäbe es da noch die Lösung von der letzten Folge von Enterprise. Captain Picard besucht die Discovery auf dem Holodeck :p

  4. Mir fällt nichts in der Kontinuität der Serien bis jetzt ein, was es sein könnte. Da Discovery aber damit bricht, könnte es alles mögliche sein.
    Das einzige, was die Kontinuität noch erhalten würde, wäre er als irgendein Admiral oder einer seiner Vorfahren.
    Oder was ganz anderes, aber nicht sich selbst. Fänd ich irgendwie unpassend.

  5. Die Fanbase würde auf jeden Fall komplett ausrasten.
    Keiner hat einen Starfleet Captain mit soviel würde gespielt wie Stewart.

  6. Ich glaube nicht, dass Patrick Stewart nochmal Captain Picard spielt, dazu ist er einfach zu alt. Eine Zeitreise der Discovery in die Zukunft, also in die Zeit von Enterprise-D und -E, halte ich für unwahrscheinlich, weil man dafür – neben Stewart – sicher noch andere Protagonisten reaktivieren müsste.

    Ich tippe deshalb eher darauf, dass Patrick Stewart einen Urahnen von Captain Picard spielen könnte; im Fernsehen sind solche Urahnen ihren Nachkommen ja grundsätzlich wie aus dem Gesicht geschnitten! 😉 Dann stellt sich aber wiederum die Frage, weshalb eine Discovery-Story eine Verbindung zur Picard-Familie benötigt, zumal Captain Picard der erste und einzige Picard bei der Sternenflotte war; er stammt aus einer Winzerfamilie. Macht also auch eher wenig Sinn.

    Ach was, ich lass mich einfach überraschen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here