TEILEN

Es ging gestern wie ein Lauffeuer durchs Netz: “Command & Conquer kommt zurück”. Der Auslöser waren Fotos vom EA-Stand auf der E3. Darauf war nämlich dieses GDI-Logo zu erkennen (eine der Fraktionen in C&C):

Doch dann die EA-Pressekonferenz und die Ernüchterung: Es ist nur ein oberflächliches Mobile-Game mit Mikrotransaktions-Geschäftsmodell. Es ist halt immer noch EA, und Mobile-Games mit Lootboxen und co laufen extrem gut. Trotzdem war die Wut der alten C&C-Fans ziemlich groß. Ich habe Euch hier mal einige Tweets angehängt…

Was meint Ihr dazu? Werdet Ihr mal reinschauen? Oder werdet Ihr das Spiel extra boykottieren?

25 KOMMENTARE

  1. Ist doch eh nur wie jedes andere Spiel dieser art… Basis aufbauen und mit den Einheiten angreifen und wenn der Noobschutz um ist kommen die Spieler an die 1000ende € echtgeld Investiert haben und nehmen einem jeden Spielspaß… Mobile Strike und co lässt grüßen

  2. Ich habe schon das C&C “ohne basen” nicht gemocht. Dann war da ja nochmal nen Mobile-Ableger. Den hab ich mir garnicht angesehen. Diesen “Teil” werde ich mir auch nicht ansehen, denn es ist nicht C&C drin, nur weil C&C drauf steht.

    Solang es kein “klassisches” RTS wird, gibt es für mich keinen weiteren Teil der Reihe.

  3. C&C wurde doch mit dem Niedergang von Westwood immer weiter verwurstet und dass ist jetzt halt der Höhepunkt davon.

    Das RTS Genre scheint sich offenbar für die ganz großen titel nicht mehr zu lohnen, aber vielleicht ändert sich das auch wieder, who knows.

  4. Das RTS Genre ist schon seit Jahren tot, die einzigen die noch was damit machen können sind eig. Blizzard. Es lohnt sich einfach nicht wirklich nen AAA titel dafür zu machen. Rest sehe ich wie Kasur.
    Mobile oder gar nichts, die 2 optionen gab es.

  5. Naja die C&C Reihe war für mich seit Generals eh schon am sterben und ist seit C&C 4 endgültig tot. Selbst wenn es ein richtiges RTS für den PC geworden wäre, hätte ich EA da nichts zugetraut.

  6. EA wusste genau was ihnen blüht wenn sie sowas ankündigen. Sie nutzen den Shitstorm gezielt um das Spiel zu promoten. C&C Fans werden das Spiel nie spielen, das war aber auch EA klar. Aber sie promoten es für die eigentliche Zielgruppe. EA lacht sich gerade ins Fäustchen

  7. Auch ich war ziemlich geknickt, ein Kollege und ich warten schon ewig auf ein neues C&C, das man dann mal wieder rocken kann. Was haben wir uns gefreut, als damals das neue C&C gemacht wurde. Hatten dann sogar den Vorab-Zugang geholt – nur damit das Spiel dann 3 Wochen später eingestellt wird.

    Und jetzt kloppen die einfach ein C&C Mobile Game raus… so sad…
    Dennoch fand ich das Spiel in der Vorstellung für ein Mobile Game gar nicht so scheiße, werde es vermutlich auch anzocken. Nur hat das 0,0 mit C&C zu tun, nur die verwendeten Logos erinnern an die Reihe.

  8. C&C Red Alert ist für mich ein Kindheitsspiel. Ich war nie gut darin und das “Blizzard’sche Gameplay” sagt mir definitiv mehr zu, trotzdem habe ich die Kampagnen aller drei Teile sehr gefeiert. Irgendwo hier hab ich auch noch die klassischen Games der Hauptreihe liegen, denen wollte ich auch immer mal eine Chance geben, weil mir die Art des Storytellings einfach gefällt. Das EA den Markennamen nun so missbraucht finde ich unbeschreibbar unwürdig.

    Mass Effect Andromeda, PvZ2, Battlefront, jetzt C&C…bin gespannt, welches Franchise EA als nächstes killt. Ich fang besser an zu beten, dass auf der nächsten E3 kein neues DragonAge angekündigt wird…

  9. Ich find die Aufregung vollkommen übertrieben. Ob EA daraus nun ein Mobil Game macht oder nicht was ändert sich bitte? Wenn EA kein Mobil Game gemacht hätte dann hätte es trotzdem KEIN Klassisches C&C gegeben.

    Für eine Firma der Größe EA Lohnt sich ein RTS einfach nicht mehr. Dafür ist der Markt einfach viel zu klein geworden. Die einzige wirkliche Chance für C&C Spieler ist der Indie Bereich. Auch wenn es dann natürlich nicht den Namen C&C tragen würde.

  10. Bin traurig und wütend erst die Marke zu Grabe tragen und dann nicht mal in Frieden Ruhen lassen . Hatte mir ne 1zu1 Umsetzung auf mobile Markt gewünscht was neues und vernünftiges bekommen die eh nicht hin

  11. Kostenloses Spiel zu boykottieren ist halt so ne Sache, gell

    Ausserdem sollte man nie etwas vorher abstrafen, gerade weil es kostenlos ist kann man es ja mal testen. Warum auch nicht. Brech ich mir zumindest keinen Zacken aus der Krone.

      • Doch. Da das RTS Genre tot ist hätte es nie eine andere Variante als ein mobile game gegeben. Das heißt man hat die Wahl zwischen kein C&C oder ein kostenloses wo man ohne Geld reinschauen kann. Warum also aufregen? Man verliert nix.

        • So stimmt das nicht ganz lieber Ronny.
          Downloads sind ein klassischer KPI einer kostenlosen App.
          Wenn das Teil also oft gedownloadet wird, dann dient das bei EA intern auch als eine gewisse Form der Berechtigung.

    • Wenn Blizzard mir erzählen würde “Warcraft kommt zurück!” und dann ist es ein Mobilgame, ich würde wahrscheinlich meinen BattleNet Launcher deinstallieren…

      • Dann hoffe ich mal stark für dich das dass nicht passiert denn so unwahrscheinlich ist das gar nicht mal.

        Außerdem hat EA ja auch nie groß vorher darüber geredet. Sie haben halt einfach ein Mobil Game mit einer Toden Marke gemacht. Sie haben sich nicht 2 Wochen vorher Hingestellt und gesagt “C&C Fans passt auf! Auf der E3 wirds was für euch geben ;)”.

  12. Sehe es auch so. Tobi hat es in dem Tweet genau getroffen.
    Ich hatte nicht mit einem C&C gerechnet, aber das nun so zu verwurstet, einfach traurig.

    Hab selber auch lange keine Echtzeitstrategie mehr angefasst, aber es wäre mal wieder Zeit gewesen.

  13. Ich habe mich so gefreut als ich das Logo gesehen habe und ich dachte mir.”Ja endlich mal wieder ein Command and Conquer mit vernüftigen Basis Bau etc und nicht sowas wie Tiberium Twillight.”

    Dann kam die Pressekonferenz und dann so ein Müll. Ich war schon lange nicht mehr so enttäuscht und ich werde es mir nicht angucken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here