TEILEN

Das G7-Treffen war auch ein Gipfel der symbolischen Bilder. Eines zeigt Donald Trumps Hand nach einem Händedruck mit Emmanuel Macron. Es war wohl als Zeichen gemeint.

Ihr habt doch alle echt den Schuss nicht gehört, liebe Presse. Die analysieren und thematisieren ernsthaft den Händedruck zwischen den beiden Staatschefs? Und es ist ein Zeichen des “Disrespects”, weil Trump zu schnell seine Hand öffnet und wegzieht? First World Problems. Oder schlicht und einfach das Sommerloch?

Quelle: T-Online.de

8 KOMMENTARE

  1. Naja, die Sache mit den Händedrücken von Trump hat ja nun auch eine Vorgeschichte. Kann daher schon nachvollziehen warum das “interessant” ist.
    Und im Endeffekt bringen die Medien nur das, was am meisten geklickt wird. Damit hat auch du “Schuld” an solchen Artikel 😉

  2. trump, der sonst den händedruck über stunden hinweg mit ruppigsten bewegungen aufrecht erhalten will macht die hand sofort auf und zieht weg.
    symbolträchtig ist es sicherlich, wenigstens für ihn.

    erinner dich doch ans letzte treffen, wo er ihm vor laufenden kameras angebliche schuppen vom anzug gewischt hat (und das so in die kameras sagte).

    es ist relativ klar das er eins von diesen teeny magazinen gelesen hat und diesen quatsch daraus nimmt. nennt sich meine ich ‘negging’, auch wenn die versuche immer peinlich daneben gehen.

  3. Du liest aber auf t-online auch immer einen verrückten Kram.
    Über den G7 Gipfel gibt es nun wirklich genügend zu diskutieren, der Händedruck gehört sicher nicht dazu.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here