TEILEN

Damit hatte Twitterin Tschudith wirklich nicht gerechnet. Eigentlich wollte sie nur ihren Frust loswerden, aber dann überrollte sie die krasse Spendenbereitschaft vieler Twitter-User. Danke, Internet.

Auch wenn das Internet immer wieder einen Haufen Scheiße fabriziert, gibt es zum Glück auch immer wieder solche Momente, wo man dann irgendwie richtig stolz auf die Leute ist…

19 KOMMENTARE

  1. wen sie gering verdienerin ist und / oder harz IV bezieht übernimmt das amt die kosten für solche sachen man muss sich nur früh genug melden ich weiß das aus erster hand, aufgrund meiner Privaten Insolvenz habe ich 2 jahre selbst Hartz IV beziehen müssen!

  2. Bei uns wurde immer darauf geachtet, das das Schullandheim unter 200€ kostet, damit kann sich das jede Familie leisten. Gab halt viel Hartz.
    Allerdings wars bei meinen Geschwistern schon nichtmehr so.

    • “damit kann sich das jede Familie leisten”

      Für Familien mit Zwillingen kann das schwierig werden… und leider, zu Lasten der Kinder, schämen sich Eltern oft auch, in irgendeiner Form Förderung/Unterstützung zu beantragen und sie finden dann irgendwelche Ausreden, warum das Kind/die Kinder nicht teilnehmen können….

  3. Traurig ist eher, dass diese Alleinerziehende Mütter/Väter von anderer Stelle (Väter/Mütter und Staat) allein gelassen werden und es erst dazu kommen musste. Nicht jede Mutter traut sich an die Öffentlichkeit und das Ergebnis geht zu Lasten der Kinder.

    Nichts des trotz ist das natürlich eine super Aktion der Twitter User.

    • Und warum sollten die vom Staat noch mehr Hilfe erhalten? Der Staat hat denen nicht vorgeschlagen 3 Kinder in die Welt zu setzen und sich vom Partner zu trennen. Wo ist denn da der andere Elternteil? Zu langweilig? Zu wenig Romantik? Wenn man solche Entscheidungen trifft, dann sollte man eben mit den Konsequenzen leben.

      • Jetz mach mal halblang.
        Weißt du ob sie sich von ihm getrennt hat oder er von ihr?
        Vielleicht hatte der Erzeuger ja auch einfach einen Unfall, oder ne Krankheit und ist gestorben.
        Es gibt im Leben so viele Eventualitäten, daß kannst du nicht planen!

        • Wenn er sich von ihr getrennt hat, trifft sie ja ganz offensichtlich unglaublich schlechte Entscheidungen oder? 3 Kinder mit einem Kerl der nicht bleibt. Natürlich kannst du planen ob du dir einen Partner suchst der bei dir bleibt oder einen der sofort abhaut, wenn es schwierig wird.
          Denkst du im Ernst vor zwei Generationen waren die Menschen wesentlich zufriedener in ihren Ehen oder haben die einfach versucht ihre Beziehungen zu reparieren, anstatt direkt die Flucht zu ergreifen?

          • Alter komm mal klar junge.
            Du kannst auch zehn jahre mit deiner Partnerin zusammen sein und trotzdem trennt ihr euch. Da hat pauschal auch erstmal keiner dran schuld oder nicht schuld – das ist im Einzelfall zu entscheiden.

            Du kannst in der Regel eben NICHT planen ob du einen partner suchst/findest der beim ersten Anzeichen von Stress abhaut. Wäre das möglich würde vermutlich jeder einen anderen suchen aber man kann in der Regel so etwas nicht einschätzen. Das ist auch keine Sache von “heute” und “Früher”; vor 20 Jahren haben sich auch schon genug Paare getrennt, weil sie gemerkt haben dass es doch nicht passt. Es gab damals vermutlich lediglich mehr Paare die sich nicht getrennt haben, weil es die gesellschaftllichen Konventionenen so wollten.

      • Ahahahahahah Jaja…

        “Wenn man solche Entscheidungen trifft, dann sollte man eben mit den Konsequenzen leben.”

        Ich wette, das sehen die Kinder genauso. Sollen halt malt den Konsequenzen leben, die Drecksblagen.

        Jeder gegen jeden, lets go. Bin dabei.

        • Die Kinder werden lernen, dass jemand wie ihre Mutter schlechte Entscheidungen trifft.
          Andernfalls würden sie lernen, dass der Staat alles auffängt und man sich keine Sorgen machen muss bzw. sich um nichts selber kümmern muss.

      • Ich liebe solche Kommentare… manchmal kommen noch überraschend Kinder dazu, vielleicht weil ein Verhütungsmittel versagt hat… aber klar, dann kann man ja einfach abtreiben, stimmt’s?
        Wie es dem zweiten Elternteil geht, weiß man nicht.. vielleicht ein Arschloch, dass es irgendwie schafft, nur das Pflichtminimum zu zahlen und kann sich ein schönes Leben machen.. vielleicht aber auch durch irgendwelche Vorfälle mittellos und kann deshalb nicht wesentlich zur Unterstützung beitragen… aber so jemandem kann man ja einfach alles pfänden, soll er halt schauen, wie er dann zurecht kommt., richtig? Kurze Zeit später wird derjenige dann überhaupt nichts mehr beitragen können…

    • Hat der Staat gesagt das man 4 Kinder in die Welt setzen muss ?

      Wer sowas macht, der sollte sich das Leisten können, so hart das klingt.

      Ich bin Ingenieur, verdiene ganz ok, fast 30 Jahre alt und die Kinderplanung geht ganz langsam los jetzt. Mehr als 2 werden es auf keinen Fall, denn die sollen es gut haben mit Urlauben, eigenen Zimmern etc.

      • Was ein Bullshit. Man kann so viel planen wie man möchte, wenns scheiße läuft hilft dir das auch nicht mehr. Als Ingenieur kannst du vielleicht noch genug vorsorgen, dass selbst im Falle eines Unfalls o.Ä. genügend Reserven / Versicherungen einspringen und für das Wohl der Kinder ansatzweise gesorgt ist. Das kann allerdings ganz sicher nicht jede Bevölkerungs-/Berufsgruppe.

        Deiner Theorie Zufolge sollten also nur “Reiche” Kinder bekommen – und nur solche, die auch sicher wohl betucht bleiben, selbst im Krankheitsfall, bei einer Trennung o.Ä.. Das ist unumsetzbar und selbst wenn die Eltern Schuld an der finanziellen Misere haben und in erster Instanz erst gar kein Kind in die Welt setzen sollen, so sollte man es ganz sicher nicht die Kinder spüren lassen – die können egal wie nie etwas dafür.

        Ergo ist es natürlich eine Sache des Staats für das Wohl der Kinder auch aus unteren Einkommensschichten/von Alleinerziehern zu sorgen.

      • Ganz schön kurz gedacht, findeste nicht?

        Was passiert wenn deine Firma insolvent geht und du so schnell nichts neues findest? Vielleicht war ja alles super und finanziell stabil als die Kinder kamen und dann erst gings bergab?

        Ganz schön blauäugig deine Annahme, dass man alles planen könnte. Aber bist halt noch jung, es sei dir gegönnt.

      • Sehr schön.. sag das mal jemandem der 1 Kind hat und dann kommen Zwillinge oder Drillinge… sollen die dann abtreiben und nochmal probieren, ob beim nächsten Mal nur 1 Fötus zu sehen ist?

      • Mein Vater ist zu Hause blöd gestolpert und mit dem Kopf gegen die Tischkante geflogen und gestorben.
        Planung nach eigener Vorstellung erlaubt das Leben nicht, man kann es zwar versuchen, aber niemals ansatzweise garantieren das es so läuft wie geplant.
        Hast du einen Unfall und fällst aus, wirst zum Pflegefall etc. dann darf sich deine Frau auch beleidigen lassen, weil Sie schlecht geplant hat, oder wie soll man das nun auslegen?

  4. Solche Beispiele sind mir auch schon öfters bei Twitter Furry Community aufgefallen. Von einem Totalschaden am Auto, Spenden für Flüchtlingskinder und bis zur Unterstützung eines Krebs kranken Mannes, da sind schon oft sehr großzügige Spenden zusammen gekommen.

    ^_^ Sehr schöne Aktion mal wieder! mehr kann ich dazu nicht sagen (-;

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here