TEILEN

Fortnite Season 5: Geheimnisvoller Teaser zeigt den mysteriösen Riss sowie eine geheimnisvoller Maske. In wenigen Tagen startet die 5. Staffel im Battle Royale-Part des Online-Shooters von Epic Games. Die Entwickler veröffentlichten hierfür ein mysteriöses Teaserbild via Twitter. Am 12. Juli ist es soweit und Season 5 von Fortnite geht weltweit für PC, PS4, Xbox One, Nintendo Switch und iOS-Geräte an den Start.

Es ist schon krass, wie erfolgreich dieses Spiel aktuell ist. Gebt nur mal “aus Spaß” bei Youtube “Fortnite” und “Season 5” ein. Alter Schwede, da gibt es hundert Videos, die über die neue Season und den mysteriösen Hintergrund diskutieren – und dann schaut mal auf die Viewerzahlen. Epic Games macht da aktuell gefühlt alles richtig, weil sie das Game perfekt supporten und quasi nonstop Abwechslung und guten, neuen Content bieten. Im Gegensatz zu anderen Spielentwicklern haben sie halt verstanden, dass es nicht so schwer ist, mal an die Spitze zu kommen, aber sau schwer ist, da oben zu bleiben…

Quelle: PCGames.de

13 KOMMENTARE

  1. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass Fortnite das bessere Spiel ist als PUBG.
    Ich hab PUBG richtig viel gezockt seit Early Access und finde den Battle Royale Modus echt gut. Ich hab mich auch wirklich lang gegen Fortnite gewehrt in meiner Zockergruppe, weil mir diese Comicgrafik mächtig auf den Sack geht. Dann hab ich es einmal gezockt für 1-2h und seitdem hab ich glaube ich keine Sekunde PUBG mehr gespielt.
    1. Es ist technisch viel besser implementiert. Keine Microruckler, keine 40 fps auf nem aktuellen Rechner auf hohen Einstellungen. Kein schwammiges Schießen, einfach top.
    2. Es ist einfach viel mehr Action. Die Zeit bis das Spiel beginnt ist viel kürzer und ich bin quasi mit der ersten Waffe die ich finde “wettbewerbsfähig”. Bei PUBG muss man eigentlich erstmal 20min looten, weil man ohne AR und ohne mind. 3x-4x Scope überhaupt nicht anfangen braucht auf mittlere Distanz auf Gegner zu schießen. Und dann hat man 20 min gelootet und irgendein Affe campt einen ab. Und dann wartet man wieder 2 min bis das nächste Spiel losgeht und lootet wieder 20…
    3. Es ist sogar kostenlos

    Dafür gibt es in Fortnite gefühlt viel mehr Kiddies und dadurch verschiebt sich total das Verhältnis wie gut die Spieler sind. Bei PUBG sind von 100 Spielern vll 20 Noobs dabei die man easy killt, 70 Leute die genauso scheiße treffen wie man selbst, weil das Schussgefühl so schlecht ist und 10 ganz gute Spieler die scheinbar an ein Atomkraftwert angebunden sind damit sie 3000 GTX1080 Ti in ihrer Serverfarm betreiben können und mehr als 100 fps konstant haben, die heben sich aber gar nicht so stark von dem Mittelfeld ab. In Fortnite gibt es von 100 Spielern 50 Kiddies, die wirklich nicht gut sind, 40 Mittelfeld Spieler und 10 Spieler, da versteht man die Welt nicht wie unfassbar gut die sind. Diese 10 top Spieler bauen auch einfach in so einer abartigen Geschwindigkeit, das ist krank.

    Naja, lange Rede kurzer Sinn: Wenn ihr, wie ich, auch eigentlich kb auf Comicgrafik habt, guckt euch trotzdem mal Fortnite an, es ist wirklich besser.

  2. Ich weiß auch nicht aber ich kann mit Fortnite überhaupt nichts anfangen. Ich mag das bauen einfach nicht. PUBG hat mir ebenfalls nicht gefallen. Ich spiele momentan recht viel Realm Royale und hau dazu Videos auf YT raus. Ich mag das System mit den verschiedenen Klassen einfach extrem gerne. Soll jetzt keine Werbung sein aber wer Lust hat kann ja mal meinen Namen in YT suchen 🙂

    • Ja das wäre auch mein Traum. Auch wenn du Shooter hassen solltest Steve, gib dem ganzen doch mal eine Chance im Stream, ich würde es mir sogar angucken wenn du den ganzen Abend nur “krömerst” und ich bin mir ziemlich sicher, dass es vielen anderen auch so geht. Wie kannst du diesen Hype so komplett auslassen?

      • Naja den PVE Modus könnte ich mir mit Steve auch gut vorstellen da er auch ziemlich spaß bringt… Aber nicht böse gemeint für den PvP modus ist Steve einfach ein zu langsamer und gechillter Spieler, da wäre jede runde nach 1 min Schluss das wäre dann doch ziemlich langweilig.

  3. Den selben Hype haben wir mit vielen spielen gehabt. Aber bei fortinite halt er auf jeden fall richtig lange an. Ich selber spiele es nur noch ab und an, freue mich aber dennoch auf das update.

    Auf dein “nonstop Abwechselung”.. Kann ich persönlich so nixht bestätigen. Denn auch wenn immer wieder Content rein kommt, ist es nochimmer das selbe spiel. Das mit thanks, das fand ich sehe gelungen und eher überraschend.

    Nichts desto trotz.. Das team um fortinite macht soweit alles richtig. Einige Entwickler konnen davon was lernen.

    • “Den selben Hype haben wir mit vielen spielen gehabt”

      Mir fällt ehrlich gesagt kaum eins ein. Fortnite bricht immer noch Twitch Rekorde und ist gefühlt jetzt seit einem halben Jahr an der Spitze. Sowas gibt es schon sehr sehr selten.

    • So einen Hype hat bis jetzt kaum ein Spiel gehabt, ich würde sogar sagen kein einziges. Fortnite ist halt als erstes Spiel komplett im Mainstream angekommen, einfach jeder spielt es. Das ist nicht zu vergleichen mit dem WoW-/ LoL- Hype zu deren Anfangszeiten.

  4. Die machen sicher vieles richtig und die Zielgruppe freut sich auch sicher zurecht, aber mich nervt diese omnipräsenz von dem Spiel.

    Am Ende rennen und hüpfen auch in Saison 5 oder Saison 295 immer noch Comic-Figuren durch kunterbunte Comic Level. Da ändert sich für mich seit der 1. beta rein gar nichts am Spiel…

  5. In Fortnite gibts auch ständig neue Waffen, Items, Umgebungsgegenstände, Skins, … Wenn man 1-2 Monate nicht zockt muss man immer erstmal wieder reinfinden. Gerade für die Dauerzocker ist dadurch natürlich stetige Abwechslung und Spielspaß garantiert.
    Die machen das echt gut, und Fortnite ist auch spielerisch und technisch auf höchstem Niveau.

    Auch wenn ich mich selbst nicht so ganz mit dem Spiel anfreunden kann kann ich den Erfolg absolut verstehen und gönn Epic Games den Erfolg und den Spielern ihren Spaß

  6. Epic macht einfach alles richtig. Ich bin echt kein Shooter Fan aber Fortnite bockt immer mal wieder und Epic schafft es den Hype mit ihren Aktionen hoch zu halten. Davon könnten sich einige Entwickler mal eine scheibe Abschneiden.

  7. In vielen Ländern “tauchen” auch Objekte aus Fortnite aus. Z.B. gibt es in vielen ländern Lamaas und in den USA ist ein Durr Burger mitten in der Wüste aufgetaucht, bei dem ein Typ, der wie ein Agent gekleidet war, Visitenkarten mit ner Telefonnummer verteilt hat.

    Eigentlich ziemlich gutes Marketing.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here