TEILEN

Es ist offiziell: Joaquin Phoenix stellt den Joker und seine Origin-Story im düsteren DC-Film dar. Drehstart ist im Herbst – jedoch ohne Produzent Martin Scorsese.

Das ist doch mal eine gute Nachricht: Joaquin Phoenix passt perfekt in diese Rolle. Ich mag den Kerl auch irgendwie, und als Schauspieler ist er eh absolut großartig. Man darf also auf den Film gespannt sein…

Quelle: Gamestar.de

7 KOMMENTARE

  1. wirklich begeistert bin ich davon nicht..
    klar, Joaquin Phoenix ist ein spitzen schauspieler den ich immer gerne auf der großen leinwand sehe, aber die idee eines “joker-origin-films” ist einfach dumm.
    seit jahrzehnten ist nicht wirklich geklärt wer er vor seiner zeit als joker war. und gerade das macht diesen character so interessant. der joker selbst hat irgendwann einmal gesagt dass es nur eine sache gibt die ihn von batman unterscheidet: ein richtig mieser tag. und der könnte jedem passieren.
    durch einen origin-film wird genau dieses “es könnte jeder sein und es kann jedem passieren” irgendwie kaputt gemacht :/ miese idee dc..

  2. Wie kann man sich so über den Schauspieler freuen, wenn Martin Scorsese abgesprungen ist?! :O
    Man hat ja bei den Nolan Filmen gesehen, was passiert wenn man nen fähigen Regisseur dran lässt.

  3. Kenne ausm Kopf jetzt zwar nicht viele Filme mit ihm, aber ich denke seine Darstellung des Commodus ist und bleibt herausragend, selbst nach all diesen Jahren. Generell also gute Besetzung.
    Ob der Film abseits dessen am Ende was wird steht natürlich auf einem ganz anderen Blatt.

  4. Schon krass wie oft die Rollenbesetzungen bei DC für ein und denselben Charakter wechseln… Ja, Heath Ledger mal ausgenommen. Aber man hat Charaktäre in Serien und Filmen und besetzt die einfach so mit 2 Schauspielern… man wechselt den Batman Darsteller öfter als manche die Unterhosen (eklig!!!), … für meinen Geschmack ist da Marvel um Welten besser aufgestellt.

    p.s. Die Besetzung an sich ist trotzdem nice!

    • Marvel hat sich vor zehn Jahren halt mal auf die Arschbacken gesetzt und beschlossen, dass sie ihr Universum angemessen in die Kinos bringen. Wogegen DC seit Jahren einen Film nach dem anderen ins Kino schmeißt und hofft, dass irgendwas kleben bleibt.

      • Naja, bei Marvel war aber auch viel Schrott dabei, gerade in letzter Zeit. Wenn du mich fragst, gibt es außerdem nicht einen Marvel Film, der die Batman Triologie von Nolan schlagen könnte. Nichteinmal die früheren Spider-man oder die ersten drei X-Men.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here