TEILEN

Schon irgendwie krass, wie man heutzutage als Kunde verarscht wird. Wie Crowdfunder teilweise ihre Spender abzocken, kann man hervorragend in dem angefügten Video sehen. Schaut unbedingt mal rein, es ist wirklich erschütternd.

12 KOMMENTARE

  1. Kann mir eigentlich jemand den Sinn für einen Baker erklären? Ich investiere mein Geld in eine Entwicklung und erhalte nur das Produkt am Ende. Warum bekomme ich keine Anteile an der Firma oder am Gewinn der Entwicklung? Warum warte ich nicht einfach auf den Marktstart und kaufe das Produkt für den Preis?

  2. Kickstarter/Indiegogo ist immer ein Risiko – was natürlich keine Absolution für die Macher ist.
    Ich hatte bisher zwei (kleine) Hardware Projekte die auch geliefert haben, habe nun 3 weitere unterstützt. Das Risiko verarscht zu werden oder dass das Produkt nicht hält was es verspricht ist immer da.
    Meistens kann man die Sachen wenn sie durch sind bei Indiegogo einfach bestellen. Im Zweifelsfall also lieber warten.

  3. Wo ich das Video sehe muss ich an dir Unico Smartbrush denken, die du auch Mal verlinkt hattest. Aus der ist leider auch nichts geworden oder? Mit der sollte man sich innerhalb von drei Sekunden die Zähne putzen können, jedoch wurde die Sammelaktion einen Tag vor Ende frühzeitig geschlossen, seitdem habe ich nie wieder etwas darüber gelesen oder gehört, obwohl die Innovation super gewesen wär.

    • Aus dem Standard.at-Forum:

      “Theoretisch stimmt das schon. Aber in der verlinkten Diskussion hat sich mal wer durchgerechnet, wie stark man das aufziehen müsste, um die notwendige Energie für 2 Minuten Zähneputzen aufzubringen. Die benötigte Kraft pro Drehung entspricht dem Anheben von 50kg. Ich bin sicher kräftiger als der Durchschnittsösterreicher. Aber so locker flockig aus dem Handgelenk heb ich keine 50kg. Oder man muss eben während des Putzens x-mal neu aufziehen, was auch nicht sonderlich praktisch ist.”

    • Ich halte es trotzdem nach wie vor für Beschiss, solange keine Video zeigt, dass sich jemand damit die Zähne putzt.

      Man bedenke: die Zahnbürste im Video befindet sich immer im Leerlauf. Sobald Druck auf die Zähne ausgeübt wird, vergrößert sich der mechanische Widerstand deutlich. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das für etwa 2 Minuten putzen ausreichen wird, das Handteil nur ein paar mal zu drehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here