Start Bilder Kinder heutzutage werden es nicht verstehen

Kinder heutzutage werden es nicht verstehen

15
9
TEILEN

Ja, selbst die Handyakkus waren damals weit weniger verweichlicht als heute 😉 Jeder, der damals ein Nokia-Handy hatte, kennt genau diese Situation: Da hat es völlig ausgereicht, einmal pro Woche zu laden – wenn überhaupt. Und bevor ich mir jetzt wieder nen Klugscheißer-Vortrag anhören darf: Mir ist bewusst, dass die Handys früher weder Fotos noch Internet “konnten”…

9 KOMMENTARE

  1. Die Nokia konnten ja leider wirklich nichts, aber ich vermisse meine alten Blackberrys. Die konnten alles was man brauchte (Internet, Foto, EMail/WhatsApp, FB) und hatten dennoch knapp ne Woche Akku.

  2. damals haben die handy aber auch einfach weniger strom verbraucht. heute brauchen sie deutlich mehr. also das ist nicht so das die handy schlöechter geworden sind sondern besser (dadurch verbauchern sie mehr strom – was auf den ersten moment unlogisch klinkt ich weiss…) aber vielleicht hat damit einer eine erklärung dafür?

    ob es am internet oder foto liegt weis ich nicht?

    • Wow du hast mir so die Augen geöffnet. Jetzt wird mir plötzlich alles klar, danke.

      Ich dachte immer die Handies haben früher mehr Strom verbraucht und trotzdem länger gehalten weil die Akkus damals noch mit Feenstaub veredelt wurden. Aber seitdem man keine Feen mehr melken darf halten die Akkus nicht mehr so lange.

  3. Wenn ich mixh aber richtig erinnere, konnte theoretisch mein Nokia 3310 schon Internet, hat pro Sekunde nur 1000€ gekostet x’D

  4. Meinem Junior ist vor ein paar Tagen das Smartphone gestohlen worden.
    Mir ist zufällig mein altes Nokia 6230 in die Hände gefallen. Beim Anblick diese Telefons kam nur die Frage “Ist das eins von diesen Nokias?” 😉 Aber als Ersatz hat er es nicht wirklich ernst genommen.
    Da merkt man mal wieder wie viele Jahrhunderte in ein paar Jahren vergehen können. 😀
    Das 6230 brauchte man auch nur 1 mal die Woche aufzuladen und das konnte sogar schon Fotos!
    Allerdings war da manchmal eher das Problem, das Ladegerät zu finden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here