TEILEN

Gänsehaut pur! Ich liebe Blizzard für solche Werke. Und endlich gibt man Saurfang die charakterliche Tiefe und den Fokus, den er verdient. Durch dieses Video macht auch das Sylvanas-Animated-Short wieder mehr Sinn bzw. wird ergänzt. Vielleicht sind die angepissten Hordenspieler dadurch auch etwas besänftigt. Hier wird ganz deutlich hervorgehoben, dass “die Horde” ihr Vorgehen eben nicht abfeiert, sondern arg kritisch sieht. Wie ich sagte: Wartet doch einfach mal ab, was da noch so kommt, bevor Ihr rumraged und vielleicht sogar Eure Accounts kündigt.

For Saurfang! For the Horde!

18 KOMMENTARE

  1. Ich glaub viele, die jetzt denken, dass der Zwispalt in der Horde gesäht ist, übersehen die zeitliche Abfolge der Cinematics.
    Man sieht zuerst dass Sylvanas Teldrassil abbrennt ->Sauerfang entzürnt und verliert Glaube in Horde (was man an dem jetzigen Cinematic sieht).
    Der BfA-Ankündigungscinematic spielt aber NACH den sachen jetzt und in diesem sieht man, dass die Horde (v.a. Sauerfang) eben nicht Kriegsmüde sind, sondern hinter Sylvanas stehen, nachdem sie ihren Banshee-move gemacht hat und “For the Horde” ruft.

    Der “Old Soldier” Cinematic spielt quasi in den 7 Minuten VOR dem BfA Cinematic.

  2. Ich würde ja kurz nochmal einen aufbauen, der die alten Werte vertritt, um ihn dann bei der Befreiung Lordaeron umbringen zu lassen, damit sich die Propaganda empfängliche Masse doch hinter der widerlichen Sylvanas versammelt und sich nicht ganz so widerwärtig dabei fühlt.

  3. Und gleich danach das Intro von Battle for Azeroth und schon geht es mir gut 🙂 Ach ja, wie Blizzard es doch immer wieder hinkriegt, dass ich vor dem Bildschirm sitze und regelrecht mitfieber… Hut ab! FOR THE HORDE!

  4. Das Cinetmatic ist Kreygasm des Ebers.

    Theorie (Enthält Spoiler, falls leute noch nicht wissen was nach der Belagerung passiert):

    Zappy’Boi wird Opfer des Seuchenangriffes von Sylvanas – währenddessen bekommt Varok nen Draenosh Flashback, wie dieser zu Wotlk auch dadruch gefallen ist und verliert dadurch seinen Willen weiter für die Horde zu kämpfen und dies führt dann zu der Gefangennahme von Ihm.

    NATÜRLICH Hoffe ich das Zappy überlebt – aber ich hab was das angeht ein eher mulmiges Gefühl 🙁

    • Was soll da für eine Reaktion kommen? Im Krieg folgst du deinem Anführer egal was sich daraus ergibt. Und wenn die sich abwenden kippt Sylvanas halt die Seuche über die Dudus! 😀 Horde war für mich schon immer Badass. Mit dem Wort Horde verbinde ich eine grausame Einheit, die kommt, Alle tötet und danach verbrannte Erde hinterlässt. Alle Hordler die jetzt rumwhinen und die Fraktion wechseln wollen, waren nie Hordler. Die dachten sich nur “och son Mensch find ich langweilig, ich spiel lieber son Untoten, der sieht nach Metal aus!”

  5. … Was genau ändert das Video?
    Saurfang hätte Teldrassil verhindern können, hat sich aber entschieden es nicht zu tun.
    Er hat keine Ehre und kann sie auch niemals zurück erlangen.
    Für die Hordenspieler welche die Pre-Quest gemacht haben bzw. für die Horde im Allgemeinen macht es auch keinen Unterschied. Sie haben Teldrassil aktiv unterstützt oder gebilligt.
    Die Horde, die Saurfang da kurz porträtiert existiert nicht und hat seit 10 Jahren nicht existiert.

  6. Das entspricht eher dem Bild der Horde, die ich gerade von den Orcs erwarte. Saurfang ist, wie die meisten Veteranen des Dritten Krieges, einfach Kriegsmüde. Er hat seinen Sohn an die Geißel verloren und Broxigar (ich weiß nicht mehr, ob Sohn oder Bruder) an die Legion. Immer wieder sinnlos gegen die Allianz zu ziehen ist nur eine Verschwendung von Leben.

    Darüber hinaus zeigt das (wirklich grandiose) Cinematic auch ein Strukturproblem der Horde: Es fehlt zunehmend an Veteranen. Thrall weg, Vol’jin tot, Cairne tot, zwei der drei Saurfangs tot. Sylvanas war zwar im Dritten Krieg dabei, aber lag ja im Dreck bevor es überhaupt richtig losging. Jüngere Orcs (wie Garrosh) bzw. allgemein Mitglieder der Horde lassen sich da vielleicht eher von der Sucht nach Kriegsruhm anstecken, wenn man diese Jahrzehnte an Krieg selbst nicht erlebt hat.
    Die Allianz hat es da vllt. “einfacher”, weil man die Auswirkungen des Zweiten und vorallem Dritten Krieges in den östlichen Königreichen deutlich mehr sehen kann bzw. sich das deutlich mehr ins kollektive Gedächtnis gebrannt hat.

  7. Ich hab zwar keine Ahnung wer dieser Saurfang sein soll (schande über mein Haupt) aber das Video ist schon ziemlich gut gemacht und auch ich hatte etwas Gänsehaut 😀

  8. Das Video war sehr nice ja. Dennoch Stand er nur daneben und hat eben nichts unternommen und sich nur hinterher beschwert.

    • In der Novelle zu dem Krieg der Dornen hat Saufang versucht die Verbrennung von Telrassil aufzuhalten. Er hat den Orcs an den Katapulten den Befehl gegeben aufzuhören. Sie haben ihn allerdings ignoriert.

      • Dann hätte Blizzard das auch in ihren Videos richtig zeigen sollen. Eine Story die je nach Medium mal so oder so Erzählt wird bringt mir halt nichts.

  9. Das Video ist grandios. Ich finde es amüsant, wie die Entwickler die Emotionen ihrer Spieler manipulieren und bestimmte Elemente der Geschichte scheinbar absichtlich aus dem Kriegstreiber-Video weggelassen haben. Schließlich wussten sie, dass dieses Cinematic kurz darauf erscheinen wird.

    Ich bin mir nicht sicher, ob die Horde das Vorgehen von Sylvanas wirklich sehr kritisch sieht. Saurfang vertritt auf jeden Fall diese Einstellung. So sehr sogar, dass er sich beinahe selbst umgebracht hätte. Der Troll als Stellvertreter der Horde wirkt aber irgendwie etwas arg eifrig auf den Krieg.

    • Ganz wichtig sind die Texte die der CE beiliegen, ich hab keine Ahnung warum das Ingame überhaupt nicht rüberkommt. Zumindest kann ich Sylvanas Gedanken jetzt besser folgen.

      • Warum das nicht im Spiel vorhanden ist? Ich würde sagen, dass es Absicht ist. Auf diese Weise manipulieren die Entwickler ihre Spieler und heißen die Flammen ein wenig an.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here