Start Gaming Torchlight Frontiers: Wird von Max Schaefer und Diablo-Veteranen entwickelt

Torchlight Frontiers: Wird von Max Schaefer und Diablo-Veteranen entwickelt

17
6
TEILEN

Am dritten Teil der Torchlight-Reihe werkelt ein echtes Profi-Team: Diablo-Veteran und Runic-Mitbegründer Max Schaefer leitet die Entwicklung des Action-MMORPGs, für das er zahlreiche Experten angeheuert hat […] Torchlight Frontiers wird parallel für PC, PS4 und Xbox One entwickelt. Einen Releasetermin gibt es noch nicht, allerdings wird das Action-MMORPG bereits auf der diesjährigen Gamescom spielbar sein.

Klingt doch alles ganz gut. Spielerisch soll es eine Mischung aus dem typischen Hack’n Slay und einem MMO werden. Das scheint in diesem Bereich auch die Zukunft zu sein. Torchlight Frontiers soll ein reines Online-Spiel werden, was meiner Ansicht nach auch die Hauptprobleme der Vorgänger beseitigt – diese waren nämlich Offline-Spiele, so dass man mit Tools easy Items und Gold adden konnte. Ich bin auf jeden Fall gespannt auf das Game und werde sicher mal reinschauen…

Quelle: PCGames.de

6 KOMMENTARE

  1. Torchlight 2 und “Probleme der Vorgänger- Offline Spiele” ? Hab ich was verpasst ?

    Geschmäcker sind gottseidank verschieden, ich hatte im coop und mit mods mehr spass in TL2 als in Diablo

    • Da warst Du dann wohl einer der wenigen. Das große Problem bei TL2 war halt, dass die Daten Deines Chars bei Dir auf der Platte lagen. Also konnten sie nach belieben verändert (gecheatet) werden. Sowas ist nun mal der Tod jedes Hack’n Slay-Spiels, weil Du nur hochgecheatete Chars siehst…

      • wiegesagt, die Community in den Steam Foren und auf Discord ist noch recht aktiv- klar gibts auch Cheater, aber die meisten spielen dafür mehr mit recht “unbalancierten” Mods, jeder der halt will- mein Fall ists auch nicht

        Gecheated wird doch ohnehin in fast jedem Spiel, sei es durch Bots, oder dergleichen- und traurigerweise wie fast in jedem Spiel auf Steam oder dergleichen hält halt meist dafür die F-List, als die randoms her.

        Schad, dass du scheinbar in TL damit Pech hattest

  2. Ich bin sehr skeptisch, was die Online-Sache angeht. Ich habe die Vorgänger geliebt, den ersten Teil habe ich fast hundert Stunden gespielt, leider nur solo. Mit dem Koop habe ich den zweiten Teil genauso lange gespielt. Die Tools, die du erwähnst, muss man ja nicht benutzen. An sich haben die Spiele einfach super Spaß gemacht und den typischen Hack and Slay Flow perfekt umgesetzt.
    Ich hoffe, das nächste wird auch so. Was ich so gelesen habe, sind die Leute von Perfect World, die dahinter stehen nämlich Spezialisten für Pay2Win und Gewinnmaximierung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here