TEILEN

Riot Games arbeitet aktuell an einem neuen Spiel. Das wurde während eines Live-Streams verraten. Es soll sich um ein sehr großes, neues Projekt handeln. Mehr wollte man noch nicht dazu sagen. Vor einiger Zeit fragten die Entwickler ihre Fans, ob sie ein MMORPG zu LoL spielen möchten. Vielleicht handelt es sich ja darum.

Man darf gespannt sein. Ich bin mir nach wie vor nicht sicher, ob ein MMO im Jahr 2018 im großen Stil noch funktioniert. Blizzard hat mit WoW dieses Genre einfach vereinnahmt (getötet?). Aber vielleicht feiern MMOs ja in den nächsten Jahren ihr großes Comeback? Amazon mit seinem New World-MMO (die Leaks davon sehen in der Alpha äußerst bescheiden aus), und jetzt Riot mit einem MMO im LoL-Universum? Warten wir es einfach mal ab!

Quelle: PCGames.de

9 KOMMENTARE

  1. Ich sehe ehrlich gesagt sehr großes Potential in Amazons MMORPG. Es ist ein Sandbox MMORPG, welches nicht versucht WoW zu kopieren und das dürfte auch die einzige Möglichkeit sein, wie man heute noch ein großes MMORPG entwickeln, veröffentlichen und erfolgreich führen kann.
    Gerade weil es Sandbox ist, fehlt in der Alpha natürlich noch einige, mal vom Alphastatus abgesehen. Auch sollte man annehmen können, dass Amazon Twitch tiefer in das Spiel integrieren wird.

    Ein anderes Genre von zukünftigen MMORPGs sind VRMMORPGs. ich spiele z.B. auch OrbusVR und während der VR-Markt in allen Aspekten natürlich noch recht jung ist und dies auch zeigt, ist es das Gefühl von Bosskämpfen in VR mit Kollegen zu führen einfach ein komplett neues Level. Ich habe mich wirklich einige Monate davor gesträubt das Spiel zu kaufen, da ich a) ein Grafikfetischist bin und b) auch heute noch kein großer Fan von Roomscale bin. Aber es macht einfach Spaß Runen zeichnen zu müssen um Spells zu wirken, auch wenn sie – gerade am Anfang, oft fehlschlagen, weil die Runen nicht nur auf der X- und Y-, sondern auch auf der Z-Achse korrekt sein müssen.

    Ansonsten zeigen momentane Entwicklungen ja auch, dass immer mehr Spiele in Entwicklung sind, die von WoWs Fast Food-System Abstand nehmen und versuchen unterschiedliche Wege einzuschlagen, dahingehend bin ich durchaus gespannt, was die nächsten Jahre so bringen.

  2. Persönlich hoffe ich dass es kein MMO wird, schlicht und ergreifend aus dem Grund dass Riot mit LoL eine teilweise echt gute Lore stecken hat. Viele Charaktere haben tolle Hintergrundgeschichten die oft ineinander verzahnt sind. Das geht halt leider im eigentlich Gameplay von LoL ein wenig unter.
    Und ich würde ungern meinen eigenen Charakter in dieser Welt spielen, sondern lieber in eine dieser tollen Figuren schlüpfen.
    Was könnte da nun kommen? Ein MMO, möglich klar.. was Diablo/Monsterhunter artiges? Nen Koop-RPG ala. Borderlands? Battle Royale!? Die Zeit wird es zeigen. Ich bin mal gespannt.

  3. Theme-Park MMOs wie WoW werden garantiert nicht mehr funktionieren, aber man kann das Genre ja auch wieder neu erfinden oder sich aber auch auf dessen Wurzeln neu besinnen. Die Nachfrage nach Classic zeigt ja, dass es durchaus viele MMO-Spieler gibt, die dem heutigen WoW aber nichts abgewinnen können.

    Wird interessant sein ob RIOT Games ein 1-hit-wonder bleibt oder sie tatsächlich innovativ sein können. Daran hängt dann wohl auch der Fortbestand von RIOT – die können ja nicht ewig von LoL leben.

  4. Kann nicht ganz nachvollziehen, warum jeder der Meinung ist, dass das MMORPG Genre tot sei. Ja es konnte nichts an den Erfolgen von WoW anknüpfen. Aber das sollte auch nicht das Kriterium sein für ein gut laufendes MMORPG.
    Beispiel Albion Online. Es hat seine Nische gefunden und ist da auch gerade ganz zufrieden.

  5. MMO ist nicht tot, ich denke das wirst du richtig mit dem neuen Diablo erst sehen können.
    Das große Problem ist einfach, das jeder versucht WoW zu kopieren und genau das ist der Fehler, auch wenn es eine gute Kopie ist, ist es nur eine Kopie.

  6. LoL hat mittlerweile zu viel Konkurrenz und hat sich totgelaufen. Riot hat hinter den Charakteren eine große, nicht uninteressante, Welt aufgebaut. Diese als MMORPG umzusetzen klingt nach ner ganz guten Idee. MMORPGs werden immer noch massenhaft gespielt, sie sind nur nicht mehr so krass in den Gaming Medien vertreten. Neben WoW schafft es Final Fantasy 14 sogar schon seit geraumer Zeit mit Abomodell zu bestehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here