TEILEN

Kann man einen platten Plot aufpumpen? Sind Skelette arbeitslos, weil sie Knochenarbeit scheuen? Können Schneekönige einfrieren? Ist eine Lüge nur durch Sachzwang induzierte Ehrlichkeit? Alle Antworten auf diese Fragen bekommt Ihr in der neuen Ausgabe meines Podcasts!

– Vlogs: Bundestag/Babyzimmer-Bericht
– Zweiter Teil von Horst & Panski erschienen
– Deutschland verliert in Holland mit 0:3
– Wasserstand Crowdfunding
– Tolles Twitter Q&A
– Blogeintrag der Woche: Sonneborn/Stauffenberg
– Blogwoche: SJW, Diablo 4, Ciri, Bibi, Naidoo, AGDQ, Survival, Ninja, Community-Ideen, Werder/AfD und Bond als Frau

Jetzt auch direkt über Spotify hören —> Klick mich

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

stevinho_talks

18 KOMMENTARE

  1. Du und Onkel Barlow reden von “Überheblichkeit” mancher Fans und äußert Euch ziemlich subjektiv über den aktuellen Leistungsstand der N11. Objektiv gesehen, sehen wir seit der WM eine völlig plan- und lustlose, satte N11. Inklusive einem Trainer, der eine große Analyse nach der WM ankündigte, dafür 2 Monate brauchte und es kam…ein großes “bla bla”. Löw hätte nach der WM einen harten Schnitt machen MÜSSEN und NUR noch nach Leistung aufstellen sollen. Verdiente Spieler haben bei ihm de facto einen Bonus und der hat uns u.a. die WM versaut. Er macht bis jetzt so weiter und solange das so bleibt, ändert sich NICHTS.

    • Schade, dass die Verantwortlichen nicht erkennen, dass es Leute wie “spez” gibt, die als Experten zur Verfügung ständen. Die müsste man als Berater und Trainer bzw. Co-Trainer einstellen. Endlich mal jemand der sich nicht hauptberuflich mit dem Thema beschäftigt, sondern die Weisheit mit dem Großküchen-Schöpflöffel bereits im Kindesalter verabreicht bekommen hat.
      Das würde den nächsten Titel bringen…
      ABSCHLIE?END möchte ICH noch SAGEN, dass ICH den FASZINIERENDEN schreibstil VON spez JETZT auch ÜBERNEHME, weil DER einfach SO toll ist…
      –Sarkasmus Ende–

  2. Zu den SJW ist es ganz interessant sich mal die “Change my Mind” Reihe von Steven Crowder an zu sehen. Auch da ist gut sichtbar, dass Menschen mit extremen Ansichten selten zu einem ordentlichen Diskurs beitragen.

  3. Ich finde man kann es mit der “Dankbarkeit” für die Nationalmannschaft auch übertreiben. Sie sind uns sicher nichts Schuldig aber wir Fans ihnen doch auch nicht. Die Spieler laufen doch nicht für Deutschland auf wegen uns sondern für ihren eigenen Erfolg. Klar waren sie schon Weltmeister aber ein Sportler will doch immer neue Höchstleistungen bringen und sich nicht nur an der Vergangenheit ergötzen.

    Man kann Spieler im Fußball doch nicht daran bewerten was sie in der Vergangenheit geleistet haben. Sie müssen sich an dem Messen lassen was sie jetzt gerade Leisten. Ich finde z.b. das gerade ein Hummels jetzt schon längere Zeit KEINE Weltklasse mehr ist. Ähnliches gilt auch für Müller und noch einige andere. Kaum ein Spieler in der Nationalelf ist seit der WM in Höchstform.

    Ich stimme dir zu das viele Leute es übertreiben und zusehr draufhauen. Auch finde ich Schadenfreude unangebracht im Zusammenhang mit der Nationalelf. Aber mindestens genauso kotzen mich Kommentare wie von Hummels nach dem Spiel einfach an. “Böse Medien, Böse Fans und wir hatten ja nur Pech”.

    • Was ich so schade finde ist die reine Destruktivität, mit der an die Sache rangegangen wird. “Löw muss weg”, “Müller trifft doch nix”, “Hummels ist nicht mehr Weltklasse”. Nach jedem dieser und anderer Statements müsste eigentlich immer ein “warum nicht mal xyz” kommen. Nur passiert das echt selten. Ist das so, weil die Leute nicht so weit denken wollen oder hat man eher “Angst”, sich auf jemanden festzulegen und sich damit zu blamieren.
      Wie Steve auch würde mir z.B. kein besserer Bundestrainer einfallen, der realistisch betrachtet kurzfristig verfügbar wäre. Mir fallen auch nicht soviele Innenverteidiger oder Offensivkräfte ein, bei denen ich sagen würde “die ersetzen den Bayernblock jetzt sofort”.
      Denn das Ding ist doch: Die neuen Spieler bekommen keine Eingewöhnungszeit. Man stelle sich vor, Löw hätte auf die Netzexperten gehört und Samstag den ganzen Bayernblock draußengelassen, nur andere und/oder neue Spieler. Deutschland verliert trotzdem 3:0. heißt es dann “Löw macht einen Schritt in die Zukunft”? Nein, es heißt “Löw vercoacht arrogant das Match gegen die Niederlande, wann übernehmen endlich Pep Guardiola und Jürgen Klopp als Trainergespann!”

  4. Könnte dir echt stundenlang zuhören. 2 Stunden sind schon überdurchschnittlich viel fürn Poddi, aber bei deinem denk ich immer “fuck gleich schon zuende …”

    Immernoch mein Lieblingsformat von dir!

  5. Hey Steve ich denke auch das die Mannschaft für das Spiel zu hart kritisiert wird und die Leute da übertreiben. Aber so eindeutig dominiert haben sie meiner Meinung nach nicht, auch ist es wie du sagst zum Teil ne Kopf Sache, aber man sieht ja dass ihnen Jogi da scheinbar nicht weiterhelfen kann und es bisher nicht schafft einen neuen Funken einzubringen, hat man ja ganz oft dass Trainer nach einer langen Zeit einfach keine “Zugriff” mehr auf die Spieler haben.

    Auch die Spielerwahl ist halt fraglich, ein Müller der seit gefühlt 2 Jahren gar nichts mehr trifft ist fast immer gesetzt und ein Sane wird erst eingewechselt. Als frischen Wind bringt er Uth der in einem Formtief ist und momentan in der BL nicht mal Startelf spielt. Auch Kimmich im ZDM finde ich nicht so geil und Hector hat momentan keine Weltklasse Gegenspieler wenn er nur in der 2. Liga spielt.
    Bei der Nachfolger Frage stellst du heraus das es keinen guten gibt, der genug vorzuweisen hätte, aber was hatte Jogi denn außer den 2 Jahren mit Stuttgart in den 90er für Erfolge vorzuweisen als er Trainer geworden ist?

  6. Ich begrüße es sehr, dass Du bei Deinen Gästen als auch bei Kommentaren gegenteilige Meinungen zuläßt/herausforderst; solange man sich zivilisiert artikuliert. Die eigenen Ansichten argumentativ zu verteidigen ist meiner Ansicht nach wichtig für eine gesunde Balance. Ich selbst habe meinen Blickwinkel durch lesen und hören von Diskussionen auf Deinem Blog schon mehr als einmal neu justiert. Es zeichnet Dich aus, dass Du Dich nicht mit Ja-Sagern umgibst.

  7. Leider gehoert zum Fussball spielen auch Tore schiessen.

    Wuerde Jogi auf die jungen wilden setzen, und verlieren — waere eine 5. Niederlage dieses Jahr OK und ich wuerde mich nicht beschweren. Aber so eben nicht. Das hat mit Umbruch ueberhaupt gar nichts zu tun. Da muss man dann auch Kritik annehmen koennen.

  8. Hat jetzt nichts mit dem Spiel NEDGER zu tun, aber wann wird eigentlich die legendären
    Rage-Episoden des Nordderbys wieder freigeschaltet? 😀
    #fickenimmahimmah

  9. mein neues Liebljngszitat von Steve:
    “der Verkehr in Hamburg ist schlimmer als in Berlin”

    ick schmeiß mir wech… kann man auch nur sagen wenn man nur ne Stunde in Berlin war

  10. Diese Woche musste ich zum Amtsgericht Leipzig fahren: 6 Stunden hin, 6 Stunden zurück.

    Ergebnis: 3x Stevinho Talks und 15 Folgen Allimania vertilgt!

    Danke, Steve! <3

  11. Ich sehe das mit der Nationalmannschaft leider komplett anders. Klar hätte man das Spiel gewinnen können. Wie du auch richtig sagst, hätte ein Müller von 2014 den vermutlich problemlos reingemacht. Hat er aber leider nicht. Leider ist Müller seit Jahren von seiner damaligen Form meilenweit weg – umso unverständlicher ist es, dass Löw in quasi jedem Spiel auf ihn setzt… Auch ein Boateng und Hummels liefern (aus welchen Gründen auch immer) nicht die Leistungen, die man von ihnen gewohnt ist. Klar sind das auch nur Menschen denen Fehler passieren, aber es gibt doch genug junge Leute, die auch mal eine Chance verdient gehabt hätten. Ich verstehe es leider überhaupt nicht wieso Jogi so an seiner alten Personalpolitik festhält. Schadenfreude ist natürlich absolut deplatziert, dennoch finde ich muss man die Problematiken ansprechen. Da hilft es nur wenig, wenn man aus objektiver Sicht die bessere Mannschaft gewesen ist. Verloren ist verloren :/

Comments are closed.