Start Gaming Artifact: So funktioniert das neue Dota-Kartenspiel von Valve

Artifact: So funktioniert das neue Dota-Kartenspiel von Valve

14
TEILEN

Die Kollegen von er Gamestar durften mal intensiv reinschauen und einige Runde zocken. So gerne ich selbst mal reinschauen würde, muss ich doch sagen, dass das Spiel zum Zuschauen extrem langweilig ist. Zumindest ist das mein erster Eindruck. Mich spricht es bisher auch noch nicht so richtig an. Ich hoffe sehr, dass sich das noch ändert. Wie sieht’s bei Euch aus?

14 KOMMENTARE

  1. Mich spricht es auch gar nicht an, auch mehrere Streamer denen ich Folge und die Beta spielen sind nicht wirklich gehyped, aber ich hab als HS Ersatz inzwischen Magic Arena und bin damit vollkommen zufrieden, das ist nunmal das beste Kartenspiel das je gemacht wurde in einer guten online Umsetzung.
    Auch das es keinerlei Möglichkeiten geben wird sich Packs zu ergrinden ist für mich ein absoluter abturner.

  2. So komplex wie das Spiel ist, ist das kein Wunder, dass das zuschauen keinen Spaß macht, wenn man die ganzen Karten noch nicht kennt. Man ist einfach total überfordert. Das wird garantiert anders, wenn man erstmal selbst gespielt hat und alle Karten und Regeln kennt.
    Das war bei Hearthstone anders, weil Hearthstone einfach sehr viel simpler ist. Ich bin mir allerdings ziemlich sicher, dass Artifact spielerisch gut sein wird, einfach weil Richard Garfield mit daran gearbeitet hat und sehr viel mehr Erfahrung und Kompetenz im Bereich der Entwicklung eines Kartenspiels wirst du wohl nicht finden. Schließlich hat das Genre des Sammelkartenspiels erfunden. Auch wenn du immer wieder behauptest, dass Hearthstone das ja angeblich “revolutioniert” hätte, obwohls im Prinzip nur Magic ohne Länder dafür mit ein paar anderen Kartentypen und viel mehr RNG ist 😉
    Ich warte einfach ab. Wenn es rauskommt schaue ich’s mir an und bilde mir dann meine eigene Meinung. Großartig gehyped bin ich nicht, aber der Ansatz sieht unglaublich interessant aus, weil’s einfach mal was ganz anderes ist und eben nicht der klassische Magic-Klon.

  3. Meine Vorhersage: Das wirt hart floppen. 3 lanes, viel zu lange games, viel zu kompliziert, Shopping-Phase? Für wirkliche Cardgame/Boardgame/Turnbased-Fans ist das vielleicht was interessantes aber für die Breite Masse ist das absolut nix.

    Anzocken werde ichs vermutlich trotzdem mal 🙂

  4. Kartenspiel; sieht zum zugucken immer langweilig aus, erst recht, wenn man Karten und Kniffe noch nicht kennt. Aber es sieht doch schick aus und die Mechanik mit den Lanes ist sehr interessant. Aber Kartensiele am PC sind nichts für mich ^^

    • Würde ich so nicht sagen. Als HS rauskam war es DAS Spiel auf Twitch. Ich schaue eigentlich nichts auf Twitch aber HS fand ich damals sau geil zum zugucken. Habe mich dann entsprechend über den Betakey gefreut und festgestellt, dass zugucken tatsächlich fast so spaßig ist wie selber zocken.
      Dass Artifact langweilig wirkt, liegt denke ich schon an den Lanes. Man hat irgendwie keinen wirklichen Überblick über das Gesamtgeschehen. Für mich ist das Spiel also tatsächlich nichts, hatte aber auch nie bock auf das Game 😀

  5. Also dieses Video ist schon recht langweilig… allerdings liegt das meiner Meinung nach eher an dem Kommentator und seiner Spielweise…
    Wenn man da einen unterhaltsamen Spieler mit etwas mehr Erfahrung und damit schnellerer Spielweise hinsetzt, sieht es gleich anders aus…

  6. Bin ich der einzige der findet das es um das Spiel absolut gar keinen Hype gibt? Bin eigentlich recht viel auf (englischen) Newsiten, Twitchstreams und Youtube unterwegs, muss aber sagen das wenn Steve das Spiel nicht ab und zu erwähnen würde, dann wüsste ich noch nicht einmal das es existiert.

    Ich sehe zumindest ein wenig Hype fürs MTG Spiel, aber Valve macht relativ wenig zurzeit um das Spiel auch ausserhalb der TCG Community populär zu machen. Evtl kommt das ganze noch wenn es mit Steam verbunden wird und man bei jedem öffnen Werbung davon kriegt aber momentan wirkt das ganze wie eine Totgeburt.

    Hoffentlich ändert sich das noch, aber evtl hat Hearthstone auch einfach vielen Leuten die Lust auf weitere Kartenspiele geraubt.

    Ansonsten zum Video naja ok würde ich sagen. Sieht eher wie ein neuer Modus in Hearthstone aus. Gerade von dem Lanesystem habe ich mir mehr erhofft.

    Bin kein Dota spieler, aber hatte mir erhofft das man nicht einfach auf einem Holzbrett spielt, sondern das man ähnlich wie in Dota eine Miniversion der Karte vom Spiel quasi hat und die Karten richtig aufeinander zu marschieren wenn man diese spielt, sowie das man die Umgebung wie Büsche etc auch benutzen kann.

    Wenn das hier der neue innovative schritt für Kartenspiele sein soll, dann sieht es eher düster aus da man so keinen mehr auf sich aufmerksam macht der nicht ohnehin schon in der Szene drin ist.

    • Warst du nicht der, der sich mit seinen Freunden potentiell drauf gefreut hat, es sich durch die Kosten von 20 $ aber erledigt hat? Nun ist es so uninteressant, wie du dachtest?

      Menschen machen sich die Welt, wie sie sich gefällt. Das ist in etwa so, als ob ich anfangen wollen würde Tennis zu spielen, mir dann auffällt, dass mir dieses Hobby zu teuer ist und ich danach sage, dass ich den Sport ja eh schon immer langweilig fand.

      Zum Video: ist ja nichts neues mehr. Spielefootage ist schon länger draußen und – mit Ausnahme vlt. von Hearthstone – sieht kein Cardgame zu Beginn sonderlich spannend aus. Siehe Magic, Gwent, Eternal oder alle anderen Cardgames der Geschichte. Erst wenn man es richtig versteht und verinnerlicht hat bekommt das Ganze dann auch den Reiz beim Zuschauen.

      • Naja deine Meinung. Magic Arena sehe ich mir zur Zeit sehr viel Stuff an, weil ich mir immer noch nicht schlüssig bin, ob mir die Einstiegshürde zu groß ist oder nicht. Ich habe vor über 10 Jahren mal etwas reingeschnuppert, aber mangels an Gleichgesinnten sehr schnell wieder aufgehört Geld in Karten zu investieren. Ich bin also Null Komma Null “drin” und die Magic Arena Matches rauchen, was die Dynamik und den Unterhaltungswert angeht, Artifact trotzdem in der Pfeife. Das Spiel leidet imo an dem Dota Konzept, wie Magic Arena daran leidet vom Start weg derart monströs zu sein.

        Die 20$ nerven mich ehrlich gesagt auch, denn man ist ja genauso auf Packs kaufen angewiesen wie überall sonst auch. Aha und dann nicht mal F2P oder die Chance wenigstens irgendwas zu ergrinden!?

        Und bist du nicht der aus Steves Podcast, der noch während der Closed Beta auch nicht mehr völlig begeistert war, oder vertausch ich da grad was?

      • Inkorrekt, lieber Enclase. Ich hab damals lediglich gesagt, dass ich es mir vllt. mal angesehen hätte (eben weil auf der Suche nach neuen Kartenspielen), mir das aber für 20 Pesos zu teuer ist. Ändert nichts daran, dass du nirgendswo eine positive Aussage von mir über Artifact finden wirst, ich lade dich auch herzlich dazu ein, es zu versuchen.
        Für mich hatte Artifact sich ab dem Moment eigentlich “erledigt” (im Sinne von, ich hab jeden Glauben daran verloren, dass es was für mich ist), als ich das erste Mal von den Lanes gehört habe. Das ist für mich Schnickschnack, den ich in einem Kartenspiel weder brauche noch will. Und die kleine Chance, mich anders zu überzeugen, hat Steam sich mit der unnötigen Einstiegshürde selbst verbaut.

        Von daher stehen meine beiden Statements zu dem Spiel null in Konflikt.

  7. Ich finde es auch interessant, wobei ich sagen muss, dass das Zuschauen nun nicht das Wahre ist. Aber vielleicht auch einfach, weil man selbst noch nicht so den Durchblick hat. Könnte mir aber vorstellen, dass das Spiel abgehen kann.

    Ich werde es auf jeden Fall anspielen.

  8. ich find das super interessant , vor allem die 3 lanes gefallen mir sehr. ist mal was ganz neues

    ich bin echt so heiß auf das ding, hab mich schon seit jahren nicht mehr so auf ein game gefreut

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here