Start Kino/TV Oliver Polak windet sich bei Dunja Hayali in Sachen Antisemitismus-Vorwürfe

Oliver Polak windet sich bei Dunja Hayali in Sachen Antisemitismus-Vorwürfe

6
TEILEN

Die Diskussion rund um die Antisemitismus-Vorwürfe des jüdischen Komikers Oliver Polak gegen Jan Böhmermann, Serdar Somuncu und Klaas Heufer-Umlauf geht weiter. Polak trat nun in der ZDF-Talkshow von Dunja Hayali (Thema: “Wie antisemitisch ist Deutschland?”) auf, drückte sich aber um klare Aussagen. Immer wieder erklärte Polak, die aktuelle Antisemitismus-Debatte sei “überhaupt nicht” sein Thema.

Hier könnt Ihr Euch den Mitschnitt der Sendung von gestern anschauen. Das war schon echt ne Freakshow: Allein wie sich Polak da gestern optisch präsentierte, war schon extrem fragwürdig. Das Interview war fast schon komisch, weil jeder wusste, dass Polak Bullshit erzählt…

Ich habe bewusst keine Namen genannt, weil ich nicht wollte, dass über einzelne Personen gesprochen wird.” Hayali wandte ein, dass die Personen nicht schwer zu identifizieren waren und die Geschichte “nun mal in der Welt” sei. Polak: “Es ist einfach nicht mein Thema. Was soll ich dazu sagen?” Hayali: “Wie es war! Gab es Absprachen? Wussten Sie, was passiert auf der Bühne oder wussten sie es nicht? Das ist ja die große Frage, um die sich gerade alles dreht.”

Ich empfehle dazu den Text von Serdar Somuncu dazu.

Quelle: Meedia.de

6 KOMMENTARE

  1. Antisemitismus ist sicher ein wichtiges Thema, sowohl aus dem Islam kommend, als auch sonst. Wie sich der Herr Polak in der Sendung präsentiert hat grenzt für mich allerdings schon ans lachhafte. Erst Anschuldigungen machen und dann nicht dafür stehen. Schwach.

  2. Ich erinnere nur an den metoo Fall, bei dem der Comedian um Erlaubnis fragte, ob er vor den Frauen masturbieren dürfe.
    Es ist schwer irgendwo nein zu sagen, wenn viele um dich herum das total geil finden. Man will dann nicht der Spielverderber sein. Selbst wenn er davon vorher wusste, gehört einiges dazu gegen drei andere Nein zu sagen. Da erträgt man schon mal lieber Dinge, die einem unangenehm sind, um nicht als Spielverderber zu gelten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here