TEILEN

Kennt Ihr das auch: Ihr wacht morgens auf, müsste ganz oft niesen oder habt Hustenanfälle? Ist Euer Gesicht zugeschwollen oder Eure Nase zu? Habt Ihr Euch mal testen lassen, ob Ihr irgendwelche Allergien habt? Ich habe seit frühester Jugend eine Hausstaubmilben-Allergie. Seit ungefähr einem Jahr habe ich jeden Morgen nach dem Aufstehen starke Niesanfälle, und meine Nase ist ca. eine Stunde dicht. Der Grund dafür? Mein Arzt hat mich darauf hingewiesen, dass es sein könnte, dass meine/unsere Matratze(n) von Hausstaubmilben gefallen sind. Klingt ekelig, ist aber wohl eine ganz normale Sache, die selbst in den saubersten Haushalten passiert. Meine Freundin ist ein kleiner Putzteufel. An der Hygiene kann es also nicht liegen.

Warme Matratzen sind besonders im Sommer der Aufenthaltsort für Hausstaubmilben. Da ich nicht mehr damit leben kann, jeden Morgen mit Niesanfällen aufzuwachen, habe ich mir vor ca. zwei Wochen folgende beiden Dinge bestellt:

—> Hausstaubmilbenspray

—> Hausstaubmilben-Staubsauger mit UV-Licht

Der Staubsauger ist so krass: Ich hätte niemals gedacht, was da an Staub und Milben in einer Matratze sitzt. Diese Bilder stammen von einer unserer beiden Matratzen. Schaut Euch mal an, wie voll der Behälter ist…

Und dann wundert man sich, warum man darauf so allergisch reagiert? Nach einer kompletten Matratzen-Reinigung inkl. Spray, sind meine Niesanfälle deutlich zurückgegangen. Das war die beste Anschaffung meines Lebens. Falls Ihr ebenfalls Probleme in dieser Richtung habt, solltet Ihr das dringend genauso machen. Ich für meinen Teil werde die Matratze ab jetzt auf jeden Fall einmal im Monat mit Staubsauger und Spray reinigen.

Vielleicht hilft Euch dieser Tipp ja auch weiter!

10 KOMMENTARE

  1. Könntest du den Staubsauger und auch das Spray vielleicht mal in einem kleinen vlog vorstellen? Fand schon die Vorstellung des Staubsauger-Roboters großartig!

  2. Wie schon geschrieben solltest du dir ein Encasingbezug bei Amazon kaufen oder kostenlos von deiner Krankenkasse holen.

    Hat bei meiner Frau sehr gut geholfen und du hast den Aufwand mit diesem Staubsauger nicht.

  3. Wir haben ein Wasserbett, da haben Hausstaubmilbe & Co. keine Chance, sich einzunisten. Durch das Wärmesystems ist das Bett immer trocken und alles kann gereinigt oder gewaschen werden.

  4. Encasingbezüge gibt es kostenlos von der Krankenkasse, einfach mal beim HNO vorbeischauen. Kann dir auch nur eine Hyposensibilisierung empfehlen.

    • Jap Encasings helfen super.
      Hypersenisbilisierung kann helfen, muss es aber nicht. Bei mir hat sich die Allergie während der Behandlung, die über 3 Jahre hinweg geht, deutlich gebessert. Sobald diese aber vorbei war, sollte der Effekt eig. dauerhaft vorhanden sein. nach 6-12 Monaten war es jedoch wieder so schlimm wie vor der Sensibilisierung.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here