TEILEN

Anthony Modeste ist zurück beim 1. FC Köln […] Schulz habe seine Kontakte als EU-Parlamentspräsident spielen lassen, um die verworrene Vertragssituation des französischen Angreifers zu lösen, berichtet der “Express”. “Ich habe in China ein paar Verbindungen”, erklärte Schulz gegenüber der “Bild”. In den letzten drei Wochen sei es gelungen, den chinesischen Klub zu überzeugen, dass Modeste “in Köln besser aufgehoben ist als in China“, so der SPD-Politiker weiter.

Da ist der Herr Chulz wohl FC-Fan, oder? Jetzt fädeln Politiker schon Deals für Bundesliga-Vereine ein. Irgendwie muss man ja seine Sympathie-Werte ja erhöhen. Was über die eigene Politik nicht mehr funktioniert, fängt man halt dann so auf. Ab jetzt wählt jeder FC-Fan den Herrn Chulz 😉

Quelle: T-Online.de

2 KOMMENTARE

  1. Ich bin Effzeh Fan seit ich denken kann und freue mich sehr das Modeste wieder zurück ist. Allerdings wähle ich trotzdem keine Partei die im Wahlkampf soziale Gerechtigkeit verspricht und im Parlament neoliberalen Müll durchwinkt.

  2. Scheinbar sind die Chinesen aber nicht so einsichtig, wie Herr Schulz es hier sagt. Haben sie doch schon eine Klage angekündigt, um den Vertragsabschluss rückgängig zu machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here