TEILEN

Der Tesla- und SpaceX-Chef Elon Musk will nicht nur andere Menschen auf den Mars schicken, sondern auch sich selbst […] Wie alle anderen würde auch er dann „nonstop daran arbeiten, die Basis aufzubauen,“ […] Selbst wenn das Habitat erst einmal stehe, sei der Planet eine der lebensfeindlichsten Umgebungen, die sich ein Mensch vor stellen kann. „Also, es gibt eine große Chance, dass du dort stirbst,“ sagt Musk.

Im Jahr 2022 will er den ersten unbemannten Flug zum Mars schicken. Interessant ist auch, dass er davon spricht, dass er und sein Team davon ausgehen, dass man trotz der abweichenden Anziehungskraft sogar irgendwann auf die Erde zurückkehren könne – man sei sich aber nicht 100% sicher. Das einzige Szenario, was mich zu einer Flucht auf den Mars bewegen könnte, wäre eine nicht mehr bewohnbare Erde. Ein andere Motivation sehe ich persönlich auch nicht. Ihr?

Quelle: Wired.de

14 KOMMENTARE

  1. Warum sind damals Menschen in die USA bzw. nach Amerika ausgewandert ? In Europa hatten sie doch alles.

    Entdeckergeist, Abenteurer, es gibt viele Gründe so etwas zu tun und ich bin sicher es gäbe Millionen Menschen die sofort mitmachen würden.

    Irgendwann wird die Erde unbewohnbar. Ich denke nicht durch uns (ja Klimawandel ist meiner Meinung nach nicht in erster Linie durch Menschen verursacht), aber es kann viele andere Szenarien geben. Früher oder später wird auch ein Planetenkiller (riesen Asteroid) einschlagen oder sonst irgendwas passieren. Vielleicht in 10, 100, 1000 oder 100000 Jahren, wer weiß. Die Eroberung des Weltalls ist ein notwendiger Schritt für das Bestehen der Menschheit. Der Mensch ist nun mal Forscher und Entdecker, ohne diese Eigenschaften wären wir Heute nicht da wo wir sind, sondern würden in Höhlen leben wenn überhaupt…

    • Der Verlgeich ist völlig absurd…

      “Warum sind damals Menschen in die USA bzw. nach Amerika ausgewandert ? In Europa hatten sie doch alles.”

      Klar, in Europa gab es damals vor allem:
      – Kriege
      – Hungersnöte
      – Verfolgung
      – Schlechte arbeitsbedingungen / Schlechter verdienst.

      Amerika muss einem damals wohl wie ein Paradies vorgekommen sein. Vor allem war es auch noch nicht völlig überbevölkert wie heute.

      Der Mars ist aboslut lebensfeindlich für einen Menschen, alles was du dort finden wirst ist der tot an einer überdosis Strahlung. Solange man keine Schutz dagegen findet.

    • Ähm ! Solltest dich vielleicht noch mal mit der Epoche beschäftigen , sie hatten alles !?
      Sie hatten nix hier in Europa darum sind sie Weg um Land zu besitzen um aus den Slums der Industriellen Revolution rauszukommen und den Hungersnöten zu entfliehen und der Religösen und politischen Unterdrücken zu entkommen.
      Mayflower das waren Christen Spinner die in England ihren Wahn nicht ausleben durften , weil das wenn es die runde gemacht hätte der Obrigkeit geschadet hat . Und die haben ja sogar Heimlich rüber gemacht.

      Zb Sind viele während und nach der Deutschen Revolution nach Amerika geflohen um der Repression/Rache des Adels zu entgehen.

      MAssievie Hungersnöte Anfang/Mitte 1800 trieben Massen rüber.

      Wegen der schlechten Arbeitsbedingungen die zu einem frühen Tot führten und das zum Hungerlohn haben sich dann viele aus dem Deutschen Reich auf in die USA gemacht . Da sie Dort Grundbesitz erlangen konnten was hier nicht Möglichwar weil das Land dem Adel gehörte.

      Die Spanier sind rüber weil es für die No Names die Chance war REich zuwerden und politsch
      Gewicht zubekommen und so dolle war das in Spanien nun auch nicht damals 😉

  2. “Ein andere Motivation sehe ich persönlich auch nicht. Ihr?”

    Der Zustand der Gesellschaft jetzt und in Zukunft (wird nicht besser).
    Wenn ich könnte, würde ich diesen Planeten auch verlassen wollen.

  3. Ist es schlimm wenn ich sage, Ich mag denn Elon Musk nicht und ich hätte nix dagegen wenn man ihn sofort auf denn Mars Schissen würde. 🙂

  4. Naja so toll und spaßig wie es hier ist…. Geh ich lieber auf den Mars da gibt’s wenigstens keine Schminktipps den marstube Trends, denn wenn du einer der ersten bist darfst du auch die marsianische Verfassung mitgestalten und du erlebst den marsianischen Unabhängigkeitskrieg krieg mit der Erde 🙂

  5. Wieso “in den sicheren Tod” schicken? Schicke ich mich auch “in den sicheren Tod” wenn ich in ein anderes Land umziehe? Da sterbe ich dann ja auch irgendwann? Oder stirbt man, sobald man auf dem Mars ankommt? Das muss mir mal jemand erklären.

    • Naja, wenn bei dir ein Fenster undicht wird ist das nervig, auf dem Mars ist jedes Leck potentiell lebensbedrohlich. Wenn dein Garten verwelkt ist das doff, auf dem Mars bedeutet es, das bald der Sauerstoff knapp wird. etc etc.

  6. “Ein(e) andere Motivation sehe ich persönlich auch nicht. Ihr?”

    Forschung und natürlich Ruhe :). Außerdem könnte man noch die “ich bin der 1. / einer der Ersten auf dem Mars” Motivation hier nennen.

  7. Naja, ein weiterer Grund auf den Mars umzusiedeln ist die Chance, dass es auf der Erde jederzeit zu einem 3. Weltkrieg kommen könnte (welcher dann der Untergang unserer Zivilisation bedeuten könnte). Allerdings sollten wir uns erst einmal auf die Mondbasis konzentrieren.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here