TEILEN

Meine Freundin hatte gestern Geburtstag. Abends lud sie ihre besten Freundinnen zu einem netten Mädelsabend ein. Da es ihr Geburtstag war, musste ich dabei sein. Ich weiß, dass viele von Euch in diesem Moment die Augen rollen und mir ihr virtuelles Mitgefühl schicken. Danke dafür, ich weiß das zu schätzen. Aber so schlimm war es überraschenderweise gar nicht. Es war sogar ziemlich spannend, über was Frauen reden, lachen und sich aufregen. Für mich eine völlig neue Welt. Ich weiß, es ist abwegig, aber vielleicht sollten wir Männer sowas öfters machen – und sei es nur, um für die Männerwelt zu spionieren?

Man denkt ja, dass Frauen an solchen Abenden über Beauty-Kram, Sex and the City (oder wahlweise Grey’s Anatomy), irgendwelche langweiligen Bücher und David Garrett (das ist dieser metrosexuelle Geiger) sprechen. Tun sie aber gar nicht. Größtenteils haben sie natürlich über das nahende Baby meiner Freundin gesprochen. Aber das Highlight des Abends war eine Diskussion, die für mich völlig neu und unverständlich war: Es ging um die Angst vor der Türklingel, wenn der Pizzamann auf dem Weg ist. Ja, Ihr hört richtig. Was für uns Männer “Musik in den Ohren” ist, weil wir uns anschließend sofort eine Pizza in den Rachen schieben können, ist für so manche Frau ein echter Horror-Moment. Ich habe zuerst gedacht, dass mich die Damen verarschen, bzw. als Mann absichtlich auf eine falsche Fährte locken wollten. Aber die meinten das wirklich ernst – und wir reden hier nicht nur von EINER Dame, sondern es waren sich ALLE darüber einig.

Ihr kennt das vielleicht: Es klingelt an der Tür, und der Pizzamann ist endlich da. Eure Frau zuckt zusammen und fragt Euch mit ihren schönsten Rehaugen, ob Ihr nicht an die Tür gehen könnt. Ja, Ihr lest richtig. Einige Frauen haben offensichtlich eine panische Angst vor dem “Austausch” und/oder der Konfrontation an der Tür mit dem Pizzamann. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung, woran das liegt. Eine der Damen sagte sogar, sie würde am liebsten immer das Geld vor die Tür legen, und der Pizzamann solle dann doch bitte im Gegenzug die “Pizza unter der Tür durchschieben”.

Die ganze Sache geht soweit, dass einige Frauen sogar generell eine Art Angst vor der Türklingel entwickeln: “Die ist so laut und schrecklich”, wurde gestern Abend gesagt. Aber woher kommt denn diese Angst? Was sind die Auslöser? Ist es die Angst vorm “schwarzen Mann”, der an der Tür klingelt und sich so Zutritt zur Wohnung verschaffen will? Ist diese Angst von “den Medien” geschürt, weil ja quasi mittlerweile an jeder Ecke ein “vergewaltigender Flüchtling” lauert?

Ich finde es ein super spannendes Thema, das mit großer Sicherheit für Euch Männer da draußen genauso schwer greifbar sein wird, wie für mich. Daher mal die Frage in die Runde: Könnt Ihr diese Angst nachvollziehen oder erklären, liebe Männer? Gibt es Frauen in der Community, die eine ähnliche Angst haben und diese näher beschreiben können? Was meint Ihr dazu?

50 KOMMENTARE

  1. Also ich als Mann kann nur sagen, dass ich auf das anrufen irgendwo auch keinen Bock habe. Ganz einfach aus dem Grund, weil ich keine Lust habe mit fremden Leuten zu reden die ich nicht kenne. Wenn es aber klingelt habe ich damit keinerlei Probleme, ganz im Gegenteil.

    • Kenn ich. Ist aber keine Angst auch eher so “Null-Bock” aufs reden mit fremden Leuten. Sei es das Haustelefon oder das Handy, wenn ich eine mir nicht bekannte Nummer anruft bzw ne unterdrückte geh ich zu 90%nicjt ran.

  2. Das gleiche gibts bei Männern ganz genauso. Ist einfache social anxiety.
    Bei Frauen taucht das öfter auf, weil Mädchen i.d.R. mehr verwöhnt und behütet werden. Nicht erlebte Situationen verursachen dann solche Verhaltensweisen.
    Auch haben Männer ihr Leben lang mehr mit Konfrontationen zu tun als Frauen.
    Das Verhalten kann man aber abtrainieren.
    Auch Psychologen können da nix anderes machen als den Tipp geben, es doch zu machen. Die Angst legt sich dann mit der Zeit.

  3. Kann ich auch so bestätigen. Es ist auch ganz schlmm mit dem anrufen. Wir sind jetzt 22 Jahre zusammen und ich kann an einer Hand abzählen wo meine Frau beim Lieferdienst o.ä. angerufenhat

  4. Meiner Freundin geht es ganz genau so. Auch sie hatte schon einige Gespräche darüber mit ihren Freundinnen. Alle von ihnen finden es unangenehm oder sogar beängstigend an die Tür zu gehen.

    Da hat sie Glück, dass ich von mir aus immer lieber die Tür aufmache. Vor allem wenn wir Essen bestellt haben. Da bin ich wohl etwas übervorsichtig. Wer weiß, was der Pizzabote sonst nächstes mal mit dem Essen macht, wenn er weiß da wohnt eine hübsche Frau. ;o

  5. Also ich kann das natürlich nur aus meiner eigenen Sicht “erklären”. Mir geht es tatsächlich genauso. Allerdings fängt es bei mir nicht erst mit der Klingel an, sondern schon beim Anrufen beim Pizzamann des Vertrauens. Es gibt Tage an denen ich mich nicht “extrovertiert genug” fühle um die notwendigen Fragen zu beantworten, die das Gegenüber am anderen Ende der Leitung eventuell stellen könnte/muss. So dämlich das auch klingen mag. Und mit der Türklingel verhält es sich ähnlich. Was gebe ich an Trinkgeld? Wie begrüße ich? Wie sehe ich überhaupt aus?? Alles eigentlich totale Banalitäten, wobei es MIR PERSÖNLICH gar nicht mal direkt um die Angst geht ausgeraubt oder ähnliches zu werden sondern schlichtweg um den Kontakt an sich. Es ist für mich einfach eine unangenehme Situation, die ich meistens zu vermeiden versuche. Interessant, dass andere Frauen anscheinend ähnlich spinnen, wenn auch aus anderen Gründen? 😀

  6. Ich kenne auch einige, die nicht nur kein Bock aufs Klingeln sondern wirklich Angst damit verbinden. Das ist glaube ich aber auch ein neueres Phönomen, früher habe ich sowas nie mitbekommen

  7. Ich dachte bisher (im Stillen) es hat damit zu tun, dass die Frisur nicht sitzt, das Outfit nicht passt oder vergleichbare Äußerlichkeiten. Tatsächlich gefragt habe ich aber noch nie; das werde ich bei Gelegenheit nachholen.

  8. Es scheint generell bei vielen Frauen eine Angst vor Erstkontakt zu geben (dating) und scheint hier wohl auch mit reinzuspielen wäre mal interressant das Evoltionspsychologisch zu durchleuchten XD

    • Ist eigentlich relativ simpel. Männer sind (im Durchschnitt) den meisten anderen Menschen physisch entweder ebenbürtig oder sogar überlegen. Frauen im Durchschnitt hingegen sind mindestens der Hälfte aller anderen Menschen physisch unterlegen. Frauen sind zwar deswegen nicht per se ängstlicher als Männer, aber oft misstrauischer gegenüber Fremden. Ist ja evolutionstechnisch auch sinnvoll, schließlich will sich niemand unnötig in Gefahr begeben. Wir leben zwar mittlerweile in einer zivilisierten Welt und 99,9% der Männer würden vermutlich niemals eine Frau körperlich angreifen, bedrängen etc. aber unser Gehirn weiß das nicht. Alles was größer, stärker etc als wir selbst ist, stellt erstmal eine potenzielle Gefahr dar. Beispiel: Ich bin knapp zwei Meter groß und wiege über hundert Kilo. Wenn der Pizzabote, oder sonst ein fremder Mann, nicht gerade ein ausgebildeter Kampfsportler oder bewaffnet ist, werde ich mit dem wahrscheinlich zur Not fertig. Bei meiner deutlich kleineren und zierlicheren Freundin sieht die Sache hingegen anders aus.

  9. Seit ich eigentlich denken kann sind wir fast immer in gemischten Gruppen unterwegs, daher kenn ich das so garnicht mit “Mädelsabend” oder “Männerrunde”. Klar sondern sich manchmal ein Grüppchen ab um über ihre Interessen zu sprechen, aber beim Thema Fussball geh ich dann lieber zu den Mädels…

    Angst vor der Tür? Ich finds oft nervig, wenn ich niemand erwarte gehe ich oft nicht zur Türe, was z.b. meine Eltern “verrückt” macht weil ja etwas wichtiges sein könnte. Aber kA wenn jemand um 19 Uhr was wichtiges will dann wird er öfters klingeln müssen…

    Ich kenn es aber, wenn ich von einem “durchlebten” Wochenende so richtig zerstört bin, dass ich nicht unbedingt mit dem Lieferdiensttyp interagieren mag. Aber ja, ich hab schonmal 15Euro vor die Türe gelegt und die Lieferanten angewiesen einfach das Zeug abzustellen, das Geld zu nehmen, klingeln und zu verschwinden. Hat wunderbar geklappt 😀

  10. Hey Steve,
    dazu kann ich dir mal meine Analyse der ganzen Sache schildern, also wirklich aus “meiner” sicht weil wir gestern erst Pizza bestellt hatten und GENAU diese Situation passiert ist.

    Meistens darf ich bei uns bestellen, auch wenn ich manchmal garkeinen rechte lust/Hunger auf irgendwas hab, aber was tut man nicht alles um die bessere hälfte Glücklich zu sehen 😉

    Wenns dann klingelt werde ich angeschaut wie vom Reh am Straßenrand mit großen Augen und “Kannst du bitte hingehen?” auf den Lippen.

    Der grund warum ich IMMER bei unangekündigtem Besuch an die Tür darf, ist eigentlich ein ganz trivialer: Frau hat zuhause meist keinen BH an.
    Sich erst einen An/über/um-ziehen (was ist davon eigentlich richtig ??) würde von der Dauer her “unhöflich” wirken und ohne will Frau auch nicht an die tür weil “Ich kann doch so nicht an die Öffentlichkeit.”
    Ist ja nicht so als wäre da jetzt gerade im Winter kein T-Shirt und ein Pulli/Hoodie drüber. Und der Pizzaboy (Meist Ali oder Wladimir, die selben wie schon seit Jahren) hat sicher auch NUR darauf abgezielt genau jetzt und genau hier meiner Frau auf die Hupen zu schauen.

    Das sind Dinge, die verstehen Männer vom Prinzip her einfach nur sehr schwer, ich z.b. hab auch kein Problem damit nur in Boxershorts an die Tür zu gehen, immerhin hab ich ja was bestellt.
    Das wiederum versteht meine Frau nicht. Is wahrscheinlich in der gleichen Klasse wie “Männer und Handtaschen”, “Frauen und Hosen mit richtigen taschen”, “Radio aus beim Rückwärts einparken” , “Frauen und ein Shampoo für alles” etc.

    Da spielen denke ich sehr viele Komponenten mit rein, sowohl soziale als auch emotionale Situation wie auch “Jetzt bin ich daheim, ich will von niemandem gestört werden”.

      • Na wenn man beim Einparken (oder auf der Parkplatzsuche) das Radio leiser dreht, damit man besser sehen kann 😉
        Hab ich bis vor ein paar Jahren nicht verstanden, seit Mitte 20 mache ich es selbst auch 😀

      • das ist so einer meiner “spleene” den meine freundin nicht versteht.
        wenn ich irgenwo rückwärts einparke MUSS das radio aus sein, keine ahnung warum, ich schaffs nicht wenns an ist.
        ist mir aber bei vielen männern aufgefallen die auto fahren, kann sein das ich da irgenwie “vorbelastet” bin und mir das deswegen auffällt oder die selektive wahrnehmung mir das nur sehr deutlich macht.
        in meiner peer-group ist das ein 80/20 (Männer/Frauen)ding.

        mir ist das eigentlich das erste mal bewusst geworden als meine frau das 2012 angesprochen hat als wir uns das erste mal zu einem date verabredet hatten.
        Sie dachte da ich will sie verarschen.
        ich vermute aber mal das ich das mache weil ich dann besser hören kann (oder mir das zumindest einbilde) wenn ich irgendwo hängen bleibe oder mir einer noch schnell “halt stopp da ist XY im weg” zuruft.

        • Das ist völlig normal.
          Neurologische Studien haben auch klar bewiesen, dass das Gespräch mit dem Beifahrer genauso ablenkend wirkt wie Telefonieren und Texten… abgesehen davon, dass du evtl. den Blick nicht so lange von der Straße lässt.

      • Wenn ich alleine unterwegs bin mach ich das auch. Ich fahre sehr selten Auto, von daher läuft da vieles nicht wirklich automatisch ab und ich muss mich konzentrieren. Da ich Null Multitasking begabt bin lenkt das Radio eben ab und mindert die Konzentration.

    • Das ist aber nur eine Ausrede und du bestätigst sie mit deinem zustimmenden Verhalten (Psychologen nennen dich einen enabler).
      Natürlich könnte sie in den 40 Minuten während der Bestellung was anziehen und selbst an die Tür gehen.

  11. Irgendwie kann ich das sogar etwas nachvollziehen auch wenn ich als Mann das Problem absolut nicht habe. Ich glaube einfach als Frau sieht man die Welt etwas anders vorallem wenn man vllt auch noch etwas kleiner ist nimmt man die Welt denke ich anders wahr. Für mich als jemand der eher größer ist und von Natur aus auch etwas breiter gebaut ist, ist das einfach ein anderes Erlebnis, ich komm mir höchstens klein vor wenn ich neben Leuten stehe die an die 2m groß sind. Als etwas kleiner Frau ist ja im Prinzip jeder Erwachsene Mann größer als man selbst und auch stärker.

    Ich hab bspw. auch kein Problem damit um 3 Uhr nachts alleine in einer Großstadt nach Hause zu gehen, als Frau hätte ich dabei aber sicher Angst. Das mit dem Pizzaboten finde ich etwas übertrieben aber ich denke da kann ich mich einfach nicht gut genug in die Situation hineinversetzen.

  12. Ich mache die Medien verantwortlich, die ständig Propagieren das Frauen Angst haben müssen weil alles so gefährlich ist und um jede ecke ein Mann steht der sie Misshandeln und Vergewaltigen will. Statistisch gesehen ist es Schwachsinn, da Männer viel häufiger Opfer von Gewalt sind, aber Fearmongering funzt wohl gut bei einigen Damen. Kein Wunder das Männerhass aka third wave Feminismus an Kraft gewinnt.

  13. Ich kenne das von meiner Freundin auch, aber nicht in Richtung “Angst”, weil ihr jemand etwas antun möchte, sondern weil ihr die Situation anscheinend allgemein unangenehm ist.
    Sie macht nicht gerne die Tür auf, um das Essen entgegen zu nehmen und zu zahlen. Genauso wenig telefoniert sie gerne mit fremden Menschen, um sich irgendeinen Termin auszumachen oder Informationen zu erfragen.

  14. Die “Angst” vor dem Pizzamann kenn ich^^ Liegt bei mir daran das unser Lieferant nur sehr gebrochen Deutsch spricht, aber jedes mal mit ner Konversation anfängt. Der Kerl ist ja echt nett, aber wenn ich ihn dann kaum verstehe ist mir das immer super peinlich und dann denk ich mir immer nur “Nehm doch einfach mein Geld und geh”

  15. Bitte WAS?! Das kann doch nur mit irgendeiner psychischen Angst zusammen hängen oder? Kann mir auch gut vorstellen das, das teilweise mit den Medien zusammen hängt. Wenn man jeder Person an der Tür aber schon böse Absichten unterstellt, hat man ja schon ein echt schlechtes Menschenbild. Ich will nicht in einer Gesellschaft leben, in der so miteinander umgegangen wird, und gerechtfertigt ist das schon mal überhaupt nicht beim Pizzamann, der hart für sein Geld arbeitet und vermutlich sehr viel mehr schlechte Erfahrungen bei der Arbeit gemacht hat.

  16. Ich habe laut gelacht! 😀 Denn ich mache das mit meinem Freund ebenfalls so. Der muss immer an die Tür. Weiß auch nicht warum das so ist…manchmal muss ich aber trotzdem gehen, grad wenn ich allein bin, bleibt mir ja auch nichts anderes übrig…ist seitdem auch gar nicht mehr so schlimm :’)

  17. Ich kann das als Frau bestätigen. Manchmal bin ich froh, dass wir eine Gegensprechanlage haben. Wenn ich allein bin und niemanden erwarte, mache ich manchmal gar nicht erst die Tür auf. In anderen Situationen bitte ich tatsächlich Schumy an die Tür zu gehen. Warum das so ist, weiß ich gar nicht, aber ich habe die Konfrontation mit anderen an der Tür nicht so gern (zumal ich ungern z. B. in Pyjama die Tür öffne, womit er kein Problem hat).

    • Wie oft ich schon morgens in Schlafklamotten, einer Frisur Marke “in die Steckdose gepackt” und vorallem ohne Brille (Sichtweite ca. ein Viertelmeter) an die Tür zum Postboten gegangen bin. Vorteil: Wenn es mal die Zeugen sind, ist man die mit so einem Auftreten extrem fix wieder los.

    • Zum Thema Gegensprechanlage. Ich bin Elektriker und wir bauen immer mehr Video Gegensprechanlagen ein bzw Tauschen die vorhandene aus. Auch gerade bei älteren leuten. Dieses Jahr sogar mehr Video als normale.

      Persönlich geh ich auch ungern an die tür wenn ich niemand erwarte.

  18. Interessantes Thema.

    Ich selbst habe keine Angst vor irgendwelchen Pizza-Boten, aber ich muss gestehen, dass ich jedes mal, wenn meine Klingel läutet zusammenzucke, weil es trotz Liefer-SMS sehr unvorhergesehen kommt.

  19. Ich kann es persönlich nicht nachvollziehen. Meine Ex zb ging ganz normal zur Tür wenn wir etwas erwartet haben, oder wenn ich gerade verhindert oder abwesend war.

    Aber es ist interessant zu hören dass sich alle der Damen bei dir einig waren.
    Vielleicht ist einer von denen ja mal was zugestoßen was sie geprägt hat und sie hat es immer wieder ihren Freundinnen erzählt.

    Kanns mir nicht erklären und kann es nicht verstehen. ^^”

  20. ich kann die angst ja irgendwie verstehen wenn man niemanden erwartet und es klingelt aber wenn ich doch weiß wer an der tür ist und was er von mir will ist doch alles bestens

  21. Ich muss sagen, ich habe generell kein Bock auf geklingel bei mir zu Hause, anstatt was zu bestellen, würde ich lieber losfahren und etwas Vorort kaufen. Allein der Gedanke, dass jemand innerhalb der nächsten Stunde random bei mir klingeln könnte macht mich ganz nervös.
    Genauso wenn eine Paket erwartet wird, das Klingeln ist wohl bei mir nicht das Problem, eher der Zeitpunkt WANN es klingelt. Denke das ist eher mein Spleen, (falls man das noch sagt)
    dass ich gerne Kontrolle/Struktur im Tagesablauf habe.

  22. Ich persönlich hätte gesagt, ohne das ganze jetzt tiefenpsychologisch auseinander zu nehmen: Die Angst vor dem Unbekannten? Und das klingeln ist im Prinzip der Vorbote des Unbekannten. Klingel , Tür und Unbekanntes sind quasi miteinander konditioniert verbunden.

  23. Jetzt wo du es sagst, meine verhält sich genau so wenn der Pizza Bote klingelt. Dachte immer das es an der Couch Anziehungskraft liegt das sie mich bittet zur Tür zu gehen 🤔.

  24. Um ehrlich zu sein ist es bei uns genau umgekehrt 😀 Ich rufe nich gerne an und gehe auch nicht gerne zur Tür, ich lasse das immer meine bessere Hälfte machen. Das heißt wohl, ich bin die Frau in der Beziehung :*(

  25. Also ich mache mittlerweile auch nur noch die Tür auf, wenn ich Besuch erwarte oder Essen bestellt habe. Keine Lust mir einen Monolog von den Zeugen Jehovas oder dergleichen anzuhören. Zu Frauen. Die ham bestimmt Angst das der Pizzabote gut aussieht und sie in dem Fall nicht. Essen bestellen riecht iwie schon so nach Schlabberlook. Oder wer steht den aufgebretzelt an der eigenen Haustür, eben.

  26. Meine Frau hat auch eine leichte Abneigung gegen Türklingeln bzw. das Öffnen der Haustür. Die Gründe dafür sind wirr, traurig und auch spannend.

    – Meine Frau ist gebürtige US Bürgerin und da auch aufgewachsen bzw. hat dort vom 1. bis zum 22ten Lebensjahr (mit Auslandssemester Deutschland) auch gelebt.
    – In den USA hatte sie Einbrecher an der Tür und sogar einen von der Polizei verfolgten Straftäter, der sich unbefugt auf seiner Flucht zu Tritt verschaffen wollte.
    – Sexuelle Übergriffe sind für sie ein größeres Thema als für jeden den ich kenne, einfach aus der Erfahrung heraus und sie schiebt dann immer “leichten Film” bei unangekündigten “Klingelereignissen”
    – Selbst bei angekündigten “Klingelereignissen” mag sie nicht öffnen. Wenn es geht, soll ich das tun. Gerade dann wenn sie noch im Jogginganzug bzw. Gammeloutfit am rumlurchen ist.
    – Sie mag auch keinen Smalltalk mit fremden Leuten bzw. in “erzwängten” Situationen.

  27. Hallo Steve, kann ich so bestätigen.
    Rehaugen plus säuselnder Tonfall: “Geh du bitte an die Tür.”
    Das kommt meistens sogar noch, während wir bestellen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here