TEILEN

Aus Amazon, dem Online-Buchhändler von einst, ist eine weltweite Marktmacht geworden. Sie hat ihren Chef Jeff Bezos zum reichsten Mann der Welt gemacht. Jeder zweite Euro im Online-Handel wird bei Amazon ausgegeben, Tendenz steigend. Ist Amazon mit seinem ungebremsten Wachstum dabei, unser Wirtschaftssystem umzukrempeln? Oder noch mehr?

Ultra spannende Doku vom WDR über Amazon. Wenn man das alles so sieht, müsste man die ganze Sache eigentlich boykottieren. Auf der anderen Seite müsste man dann so viele andere Dinge auch boykottieren. Ich denke, dass unsere gesamte Welt heutzutage genauso läuft. Leider!

Schaut mal selbst rein —> Allmacht Amazon

Quelle: ARD Mediathek

Danke an Thies für den Link!

14 KOMMENTARE

  1. habe bei Amazon unzählige dinge bestellt, vor allem bei kleinen Sachen ist Amazon unschlagbar…. Sachen in wert von 4-10 € mit Prime keine Versand kosten von 6,50€ wie bei anderen Händlern, vor 12uhr bestellt zu 70% am nächsten tag da.

    es wurde oft gesagt Amazon liefert einfach ab !!! ~5 Jahre jetzt prime kunde und vom Kugelschreiber bis 4k-Fernseher alles mögliche bestellt, es wurde alles zu meiner vollsten Zufriedenheit erfühlt.

  2. Hm…nun bin ich doch etwas überrascht, über die fast kritiklose Haltung zu Amazon hier.
    Gerade weil ja oft mehr linke Meinungen hier unterwegs sind

    Das Ergebnis einer Monopolstellung ist euch schon irgendwie klar oder?

    • “Das Ergebnis einer Monopolstellung ist euch schon irgendwie klar oder?”

      Um ehrlich zu sein – nicht unbedingt. Ich bezweifel auch, dass es DAS eine Ergebnis gibt, sondern das es je nach Fall und Branche unterschiedlich läuft. Im Falle von Amazon (oder auch Steam) ist das Ergebnis für mich: Ein bequem zu benutzender und zuverlässiger Service zu einem akzeptablen Preis.

    • 1.: Amazon hat kein Monopol, nicht einmal im Ansatz
      2.: Wo siehst du denn das Ergebnis? Amazon ist trotz allem der günstigste und bequemste Anbieter in vielen Bereichen. Amazon ist teils günstiger als Großhändler direkt (ich kaufe z.B. all meine hardware über Großhändler).

      Die Einzelhändler sind da auch alle selbst Schuld. Die haben den Anschluss verpasst (deren online-Dienste sind noch heute unter alle Kanone) und sind oft 20+% teurer. Hier in der Umgebung hat z.B. jeder Elektronik-Laden dicht gemacht. Kein Wunder, waren sie doch allesamt schweine teuer; selbst Spiele kosteten einfach mal 75+€.

      • Noch hat Amazon kein Monopol. Aber 62%+ Anteil am gesamten E-Commerce in Deutschland ist schon eine Hausnummer. (weiss nicht ob das Video aktuellere Zahlen hat, hab es noch nicht gesehen)

        Es geht nicht um Einzelhändler oder so, die haben eh keine Chance.

        Das Ergebnis, wenn das noch ein paar Jahre so weiterlauft wäre, das es keine ernstzunehmende Konkurrenz mehr gibt für Amazon, und die dann ganz platt gesagt: machen können was sie wollen. In allen Bereichen. Angebot, Preise, Produkte, Daten, Service, Arbeitsbedienungen.
        Dann gibt es eben in Europa nur noch die TV Geräte XYZ zu Preisen AB und wenn du was anders willst kannst du es vielleicht noch aus China importieren.
        Klar man könnte sagen, wenn sich die Bedingungen mal so verändern würde, würde sich auch schnell eine Konkurrenz finden, die andere Produkte zu besseren Preisen anbietet. Aber wenn die Marktmacht von Amazon mal eine entsprechende Größe erreicht hat, wird das nicht mehr so einfach sein, da zu dem Zeitpunkt dann auch alle Zulieferer usw erpressbar bzw anhängig von amazon wären.

  3. Habe die letzten zwei Jahre bei Amazon nixmehr bestellt, da mich persönlich dieser Primescheiss so dermaßen nervt… früher hatte man 1-3 Tage Versandzeit mit dem ganz normalen Versand, welcher ab 20€ Warenwert sogar nix gekostet hat, jetzt braucht man nen Primeabo für ähnliche Versandzeiten, wenn man es nicht hat kommt man sich vor wie ein Kunde 2. Klasse und muss teils länger warten und auch auf einige Angebote verzichten die für Kunden 2. Klasse nicht verfügbar sind. Preisgünstig? Naja… bei diversen Suchmaschinen findet man deutlich günstigere Preise.
    Wie aktuell die eigenen Mitarbeiter und Mitarbeiter der Logistikdienstleister ausgebeutet werden unterstütze ich den Laden nichtmehr.
    Ebenso hat mir Amazon es vor 2 Jahren versaut das ich einzelne Bundesliga Spiele über sport1.fm hören konnte, aber da sich die blöden Penner die Rechte gesichert haben und nun den Primescheiss braucht -.-
    Was Twitch betrifft, hab ich noch keinen einzigen Cent für ausgegeben um das große A nicht zu unterstützen tut mir zwar leid für die Streamer… aber naja…

    • Gebe dir Recht, amazon ist alles andere als preisgünstig. Bei Angeboten ziehen sie nur mit, eigene gute gibts kaum. Bestelle mein Zeug eher woanders, 2-3x im Jahr bestelle ich was bei amazon und ich hab Amazon Prime(umsonst).

    • Die Versanddauer hat sich bei mir in den letzten Jahren nicht das kleinste bisschen verändert.. und ich hatte noch nie Prime. Dauert in 90% der Fälle genau 2 Tage.. ggfs. abhängig von der Uhrzeit zu der man bestellt.

  4. Also mal ungeachtet der Tatsache das Amazon natürlich eine Datenkrake ist, kann ich der “Doku” leider wenig abgewinnen.

    Das aussterben der Märke und Innenstädte hat schon mit dem Bau von Einkaufzentren angefangen.

    Niemand wird gezwungen bei Amazon zu bestellen, zu arbeiten oder sonst irgendwas mit Amazon zutun zu haben.

    Bei fast jeder doku über Amazon, wird einfach die Sicht des Kunden völlig ignoriert.
    Mich als Kunde Interessiert nämlich, dass ich genau den Service bekomme, der mir versprochen wurde und das mir bei Problemen schnell und unkompliziert geholfen wird.
    Bei diesem Punkt, liefert Amazon einfach ab.

  5. Man muss – ignorieren wir einfach mal alle “ethischen Aspekte” – ‘Herrn Amazon’ aber auch lassen, dass
    a) “der Laden läuft”
    b) die Lieferungen zeitnah und immer wie angekündigt kommen
    c) man unfassbar problemlos zurückschicken kann (probiert das mal bei anderen Händlern)
    d) man “alles” mit “einen Account” findet und nicht 5-6 Accounts bei irgendwelchen Dödelhändlern (die dann oft qua AGB komplizierte Rückgabemöglichkeiten oder Garantieregeln haben) braucht.

    Ja, Amazon ist “groß und böse”, ja, aus “moralischer Sicht” würde ich auch wo anders kaufen, aber dieses Amazon liefert auf rein-praktischer Kundensicht einfach ab…

  6. Auch wenn ich die Machtposition nicht gut finde so überwiegt einfach der Mehrwert von Amazon.
    Jeden teuren technischen Artikel kaufe ich aus Prinzip nur bei Amazon, einfach weil ich weiß, wenn was kaputt ist habe ich keine probleme mit dem umtauschen. Ein beispiel: Mein Bruder hatte eine occulus rift von Amazon, hatte einen Fehler der es sehr unangenehm gemacht hat. Occulus selbst in diesem fall wäre laut erfahrungsberichten ein Monatelanger prozess gewesen in der Hoffnung ein gefixedtes gerät zu erhalten. Amazon hat ein neues Gerät rausgeschickt bevor das alte überhaupt zurück war und es gibt erneute Garantie.
    Wo sonst gibt es diesen Service.

    Solange dieser Kundenservice bleibt, sehe ich keine Alternative. Für andere Artikel ist es dann meist die gemütlichekeit weil man innerhalb von 1 min bestellt hat und den Artikel am nächsten tag hat. Darauf könnte ich verzichten, allerdings fällt es schwer.

  7. Tja wie so oft, steht die eigene Bequemlichkeit einem da in dem Weg.
    Ich nehme mir auch immer wieder vor, Quasi-Monopolisten wie google oder Amazon zu meiden wo es geht, aber gelingt mir nicht wirklich gut.

Schreibe einen Kommentar zu Laguna Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here