TEILEN

Das neue Betrayal-Addon für Path of Exile ist erschienen und zieht eine Reihe neuer wie auch alter Spieler an. Zum Release schossen die Nutzerzahlen auf 120.000 Spieler gleichzeitig an.

Auch wenn ich persönlich nicht mehr so Bock auf das Spiel habe, freue ich mich immer, wenn PoE erfolgreich ist. Das zeigt mir regelmäßig, dass a) Hack and Slay definitiv nicht tot ist, und b) dass man sehr wohl mit einem fairen Finanzierungssystem erfolgreich sein kann. Ich wünschte, Blizzard würde sich hier eine Scheibe von abschneiden. Diablo 3 verrottet seit vielen Jahren. Wollen wir hoffen, dass sie wenigstens Diablo 4 längerfristig mit Content supporten…

Quelle: Gamestar.de

4 KOMMENTARE

  1. Ich liebe PoE seit mehreren Jahren und bedauere keine einzelne Stunde der *guckt aufs Konto* ach du scheiße O.O… Ähm ja… Jede Season freut man sich erneut und es wird immer besser.. Wo Essence League noch langweilig war ist mit Breach, Abys oder eben Betrayal einiges dazu gekommen. Alleine für den Satz von Einhar: “What, do you not have nets, exile?” sterbe ich dieser Tage derzeitig durch den ein oder anderen Lach-Flash 🙂

  2. Ich schaue alle paar Addons mal rein und bin jedes Mal wieder begeistert. Es tut sich immer so viel, gibt immer neue Dinge zu entdecken und super abwechslungsreiche Builds zu spielen.

    Bin ein harter PoE Casual, aber wenn ich viel Zeit hätte würde ich das Game ständig spielen. Ist Diablo 3 mMn in fast allen Dimensionen überlegen – von der einfachen Zugänglichkeit abgesehen. Das hat Blizzard besser hinbekommen, wobei es eben auch mit mangelnder Spieltiefe erkauft ist.

  3. Mit Abstand das beste ARPG zur Zeit, imo auch deutlich tiefer als das hippe Lost Ark (was ja eher ein Zwidder ist zwischen MMO und ARPG). Wenn man sieht, was GGG im 3-Monatsrhythmus raushaut, dann ist das schon arg peinlich für Blizzard und der Diablo Serie.

    Gerade die deutlich unterschiedlichen Seasons (nicht wie in D3, wo mitunter 3 aufeinanderfolgende Seasons genau gleich sind außer ein paar Cosmetics) halten das Spiel frisch und motiviert echt lange.
    Absolut verdienter Erfolg für Chris Wilson, so hätte ein D2 Nachfolger sein müssen.

    Trotzdem habe ich ein klein wenig Sorgen bezüglich GGG und deren neu eingekaufter Overlord Tencent aus China, aber noch hat sich das nicht negativ ausgewirkt. Ich hoffe das bleibt so. 🙂

    Still sane, exile?

  4. Ich habe vor ein paar Jahren das erste Mal mit PoE angefangen, nach ein paar Tagen habe ich es aufgegeben, da es mir einfach “zu viel” war.
    Nach der Blizzcon habe ich PoE die nächste Chance gegeben, habe mich allerdings vorher etwas besser eingelesen und eingeschaut, in Delve habe ich noch Level 92 erreicht, in Betrayal bin ich momentan 74. Ich muss sagen, dass es einfach ein sehr geiles und absolut durchdachtes Spiel ist. Mit dem aktuellen Patch gab es auch einige QoL-Anpassungen, wobei sich selbst Delve schon ganz anders angefühlt hat als mein erster Versuch.

    Wenn es bei dir also auch schon etwas länger her ist, versuch es einfach mal. Ich hatte seit Jahren nicht mehr so viel Spaß an einem Spiel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here