TEILEN

Heute feiere ich die 400ste Ausgabe meines schönen Podcasts. Zur Feier des Tages habe ich mir dafür Lani und Izzi eingeladen, um die Sache dem Anlass angemessen zu zelebrieren. Herausgekommen ist ein wunderbarer und abwechlungsreicher Talk, der auch gleichzeitig ein Jahres- und Podcastrückblick auf der Jahr 2018 geworden ist. Hört also unbedingt mal rein!

– Das Gamingjahr 2018: Die Gewinner und die Verlierer
– Blizzard: Das Ende von Heroes, der Anfang von einer neuer Zeit? Generationswechsel durch den Abgang von Mike Morhaime?
– Das Blog- und Vlogjahr 2018: Was haben wir alles erlebt?
– Neue Ideen für 2019: Veganer (Koch)Vlog, deutsche Football-Manager-Meisterschaft
– Damals als mein Podcast Nr.1 der iTunes-Charts war

Jetzt auch direkt über Spotify hören —> Klick mich

Hier der iTunes-Link zum Stevinho Podcast (einfach abonnieren) —> Klick mich

stevinho_talks

11 KOMMENTARE

  1. Erstmal Glückwunsch zum 400dersten Podcast! Das ist echt eine stolze Summe 🙂 .

    Ich habe den Podcast noch nicht komplett hören können (bisher nur den Gaming Teil) möchte aber dennoch dazu schon mal was sagen.

    Fangen wir an mit etwas das Lani gesagt hat. Sinngemäß meinte er das man heutzutage ein kein Spiel mehr raus bringen könnte das zu lang oder zu komplex sei. Weil ja alle Leute zutage viel weniger Zeit hätten und keine Lust hätten sich einzuarbeiten.
    Ich find diese Aussage stammt extrem aus seiner eignen Bubble. Gaming ist ein Generationsübergreifendes Thema. Egal ob jung oder alt überall wird gezockt. Mich würde echt mal interessieren wie Lani, Izzy und du Steve erfolg definieren. Sind Erfolgreiche Spiele nur die Top 5 auf Twitch? Selbst wenn ihr das so sehen würdet wäre die Aussage komplett falsch. Besten Beispiel Atlas.
    Über Atlas kann man sicherlich viel schlechtes sagen und warum das ganze eben kein Reskin ist möchte ich jetzt nicht nochmal erklären (der Kommentar war übrigens auch bei den anderen Games einfach Faktisch falsch) aber das Spiel ist kein Flop sondern ein großer Erfolg. Ja viele Leute beschweren sich über all die Bugs und ich persönlich würde es auch nicht zocken aber es hat sich A) Viel verkauft und war B) bei Twitch lange oben trotz all der Problem! Und Atlas ist mit Sicherheit das komplette Gegenteil eines kurzen Spiels das man mal für 5min anwerfen kann.

    Auch viele andere “hardcore” Games verkaufen sich prächtig und der Großteil der Erfolgreichen Kickstarter Kampagne dreht sich ebenfalls um ehr komplexe Spiele. Ein weiteres Beispiel wären das auch Path of Exile und Warframe die ebenfalls alles andere als einsteiger freundlich sind aber genug davon. Nur um das ganze mal zu veranschaulichen hier die letzte der Aktuell meinst gespielten Games auf Steam.

    1. Counter-Strike: Global Offensive
    2. Dota 2
    3. PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS
    4. Tom Clancy’s Rainbow Six Siege
    5. Grand Theft Auto V
    6. Path of Exile
    7. Football Manager 2019
    8. Team Fortress 2
    9. Rocket League
    10. Rust
    11. ARK: Survival Evolved
    12. ATLAS
    13. Warframe
    14. Sid Meier’s Civilization VI
    15. Garry’s Mod
    16. MONSTER HUNTER: WORLD
    17. Sid Meier’s Civilization V
    18. Ring of Elysium
    19. Dead by Daylight
    20. Terraria

    Nun zu Steve Mantra “They never come back”. Auch das wurde in den letzten Jahren mehrfach widerlegt. Spiele wie No Mans Sky oder Rainbow Six haben sich nach einem extremen Flop in Erfolgreiche Spiele Entwickelt. Außerdem darf man auch nie vergessen das ein Erfolgreichen Spiel zu sein nicht bedeuten muss das Leute es über 10 Jahre zocken.

    Da der Kommentar eh schon zu lange ist kurze ich es hier ab und gebe noch meine Einschätzung dazu ab was das nächste große ding wird. In der Liste oben sieht man mit Rust, Ark und Atlas gleich 3 open World Survival Building Games. Immer wenn ein neues Spiel in diesem Genre erscheint stürzen sich die Leute drauf. Ich persönlich finde das aber kein dieser Games wirklich gut oder gepolished ist. Es erinnert mich ein wenig daran wie MMOs waren bevor WoW kam.
    Daher denke ich persönlich das irgendwann ein Entwickler kommen wird wie Blizzard damals und dieses Genre auf eine neue Stufe hebt und mal wirklich gut umsetzt.

    Zu guter letzt noch ein Wort zu Indie Games. Ich höre immer wieder von dir Steve wie sehr du Indie Games Aktuell feierst aber Gefühlt hast du dir die größten des Jahres nicht angeschaut. Schau dir doch bitte mal Games wie Celeste, Dead Cells, Hollow Knight oder Into the Breach an. Ich könnte mir für dich speziell auch vorstellen das dir Moonlighter echt Spaß machen würde.

  2. Ich kann den Podcast mit meinem Podcatcher nicht runterladen. Haben Andere auch dieses Problem oder liegt es an mir?

    Daneben möchte ich Steve und den Soldiers hier ein frohes neues Jahr 2019 wünschen!

    • Mein AntennaPod wirft mir seit 4 Tagen auch einen Fehler aus:
      java.security.cert.CertPathValidatorException: Trust anchor for certification path not found.
      Könnte es etwas mit dem Serverumzug zu tun haben? Fehlt da ein Zertifikat, oder ist eines abgelaufen?

  3. Mega toller Podcast. Viele Erinnerungen und Meinungen zum Jahr 2018y Zeit war so schnell vorbei. Freue mich schon auf das Fussballmanager Special.

    Rutscht gut rein ins 2019.

    Wollte noch ein File schicken. Da aber Weihnachten und Silvester ist. Und ich nicht zuhause bin, musste ich es ausfallen lassen. Aber zur 500sten dann. 😉

  4. Glückwunsch zur 400! Sieht so aus, als hättest Du wirklich mal etwas “zu Ende” gebracht. 😉

    Leider fehlen mir die Stevinho-Talks-Folgen 226 & 253 in meinem Archiv, weil die Links dazu nicht mehr funktionieren.
    Hat jemand vielleicht noch die beiden MP3s dazu und kann sie hochladen? Ich würde mich wirklich sehr darüber freuen.

  5. Ich hab es noch nicht vorher gehört (deinen Podcast), aber was zeichnete Blizzard für MICH aus?
    Es war eine Firma wo der Spielspaß im Vordergrund steht (Wie bei Nintendo jetzt) und die sich Zeit gelassen hatten um die Qualität zu sichern.
    Nun ist es so, das bei sämtlichen Meeting das Controlling bzw. das Finanzwesen dabei sitzt……
    Also GG für mich PERSÖNLICH.

  6. 400…alter Schwede. Wenn man das mal hintereinanderschaltet, wäre über ein Jahr, jeden Tag Podcast für 1-2 Stunden. 400 Ausgaben, das ist fast schon mehr, als Artifact Spieler hat! Nur um es nochmal zu unterstreichen: VIERHUNDERT! Das ist ca. die Hälfte der Diskussionen, die kinki und ich pro Monat führen!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here