TEILEN

Zahlreiche Streamer haben am 7. Januar Tausende Dollar in FIFA 19 ausgegeben, um einen Spieler aus dem Team of the Year in Ultimate Team zu erhalten. Für nur 24 Stunden standen die Fußballstars Ronaldo, Messi und Mbappe mit Höchstwerten in Packs zur Verfügung […] Laut EA liegt die Wahrscheinlichkeit für einen TOTY-Spieler bei “weniger als 1%” – ob es also 0,1% oder 0,0001% ist völlig unklar.

Eine unfassbare Abzocke. Der Streamer Chuboi7 hat in seinem Stream über 3000 Dollar für Packs ausgegeben und noch nicht einen TOTY-Spieler gezogen. Und ich möchte gar nicht erst wissen, wie viele Minderjährige sich heimlich Papas Kreditkarte gegriffen haben, um an diesem Tag eine der begehrten Karten zu bekommen. Geil ist, dass man diese dann spätestens im Oktober wegschmeißen kann, weil dann das neue Fifa kommt, und die ganze Sache quasi resettet wird…

Quelle: PCGames.de

7 KOMMENTARE

  1. Ja und wenn der Streamer ein bisschen schlauer gewesen wäre hätte er bis heute oder morgen gewartet wo dann die theoretische Möglichkeit besteht alle aus dem TOTY zu ziehen und nicht nur mbappe, messi oder Ronaldo

  2. Natürlich ist das Abzocke! Aber ganz ehrlich? So lange es Spieler gibt die dafür bezahlen und dieses Angebot nutzen wird sich daran auch nichts ändern! Und das ist eben das Problem, gerade bei FIFA, da dieser Modus”leider” bei vielen sehr beliebt ist und die Publisher das erkannt haben und ausnutzen.

    Gefühlt bekommt jetzt jedes neue Spiel einen Mulitplayer-Modus am besten noch mit Lootboxen oder Ingame-Store weil einfach jeder Entwickler auf den Zug aufspringen will und das ist das treurige daran!

  3. FUT ist halt einfach ein komplett kriminelles Modell, gerade wenn man es mal mit anderen Spielen vergleicht. Ich meine Leute werfen halt auch Hearthstone vor P2W zu sein und Lootboxen zu enthalten und das ist zumindest zu teilweise wahr. Deshalb mal so ein kleiner Vergleich um zu illustrieren wie absolut gierig und konsumentenfeindlich EA ist.

    1. Lootboxen: In beiden Spielen kauft man Packs allerding in Hearthstone direkt und in FUT über eine Zwischenwährung. In Hearthstone gibt es pro Erweiterung eine Sorte Packs, alle Packs kosten gleich viel. In FUT gibt es momentan 40 verschiedene Packs (ohne Geschenkpacks), von denen alle unterschiedlich viel kosten, unterschiedliche Verhältnisse enthaltener Karten haben und unterschiedlich kosteneffizient sind. Außerdem sind nicht alle immer immer Shop und nicht alle können die aktuellen spezial karten enthalten.
    2. Droprates: In Hearthstone bekommt man durchschnittlich in jedem Pack eine Rare, alle 5 eine Epic, alle 20 eine Legendäre, das gilt für alle Arten von Packs. Zusätzlich gibt es noch garantierte Legendäre durch z.B. pity Timer. In FUT sind die Droprates quasi unbekannt, es gibt so schwachsinnige Aussagen wie unter 1%. Garantiert wird nichts.
    3.Wertverlust: Hearthstone Karten bleiben je nach Erweiterung 16 -24 Monate in Standard und für immer in Wild. Sie sind nie komplett aus dem Spiel und Blizzard entschädigt einen ansonsten. FUT Karten sind nach spätestens 12 Monaten für immer tot.
    4.P2W: Die stärksten karten in HS kosten maximal 1600 dust, das sind unter 20 Euro an Packs. Die stärksten Karten in Fifa kosten aktuell 9,6 und 7,5 Millionen coins, das sind über 1000 Euro.

    Was ich damit sagen will ist, FUT ist speziell und bewusst so designed, dass es immer einen Grund und ein Druckmittel gibt gerade jetzt Packs zu kaufen. Hier werden bewusst psychologische Tricks angewendet um Leuten mit Spielsucht tausende Euros aus der Tasche zu ziehen. Dazu kommt das FUT eine extrem Junge Community hat und hier wird ebenfalls ganz bewusst manipuliert. Durch Zwischenwährung, verschleierte Droprates und undurchsichtige Packs wird die Relation zwischen investiertem Geld und erhaltenem Produkt extrem verzerrt.

    In Belgien verstößt EA auch mittlerweile wissentlich gegen geltendes Recht um mit FUT Glücksspiel an Minderjährige zu verkaufen. Es wird höchste Zeit das entweder auf Bundes oder EU Ebene mal jemand EA den Riegel vorschiebt, es kann nicht sein das Publisher tun und lassen können was sie wollen und alle anderen Formen von Glücksspiel streng reguliert werden.

  4. Lootboxen müssen endlich komplett verboten werden. Das ist pures Glücksspiel und einfach nur Abzocke hoch 10. Habe überhaupt kein Problem damit wenn man sich bestimmte Dinge wie Mounts etc. ingame kaufen kann und meinetwegen auch pay2win-Stuff, aber dann doch auch bitte so, dass ich genau weiß was ich für mein Geld bekomme und nicht wie in den oben beschriebenen Fällen einfach Geld für nichts verpulvere.

  5. Wer da als nicht Streamer so viel Geld reinsteckt ist einfach dumm^^ Man kann eben in diesen 20€ Packs auch absolute scheiße ziehen die rein gar nichts Wert ist. Allgemein sind die Echtgeldpreise für Packs in FUT absolut überteuert.
    Die meisten Streamer die da diese Woche Tausende Euros rausballern sagen auch selber das die Zuschauer dafür keine Unmengen Geld ausgeben, sondern einfach nur ihnen zuschauen sollen wie sie Geld verbrennen, eben weil die Chancen so gering sind.
    Man kann aber auch wirklich ohne Geld auszugeben gute Teams zusammenbauen und viel Spaß mit dem Spiel haben, viele Streamer haben auch sogenannte Road to Glory Reihen in denen sie selber Accounts spielen bei denen sie kein Geld für Fifapoints ausgeben.

  6. Die Entwertung der erkauften Spielerkarten finde ich persönlich am schlimmsten.

    Egal wie alt mein Hearthstone Account ist.
    Die Karten von damals werden aus Balancing Gründen in ein anderes Format geschoben.
    Aber ich kann immerhin noch mit ihnen spielen und bei ganz krassen Hall of Fame Fällen zumindest noch angucken.

    Bei Fifa ist es einfach verschwundenes Geld.

    Als ob man in einen Glücksspielautomaten Geld wirft, eventuell gewinnt, aber nach 1 Jahr ist das Geld plötzlich verschwunden.

  7. EA ist was Lootboxen angeht auch einfach nur kriminell, gerade wenn man sich mal die Historie der EA Lootboxen anschaut. Es wird da echt mal Zeit für ein paar Regelungen…

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here