TEILEN

Mit dem Adapt BB hat Nike einen Sneaker vorgestellt, der sich selbst die Schnürsenkel bindet. Das Ganze funktioniert via Smartphone-App und Bluetooth.

Ist es nicht beeindruckend, wie weit es die Menschheit schon gebracht hat. 350 Dollar kosten die Dinger. Und ich kann sie über die App, also auch über meine Apple Watch schnüren. Abgesehen davon mag ich das Design der Schuhe ganz gerne. Trotzdem eine sinnlose Spielerei, die im Grunde kein Mensch braucht. Aber seien wir ehrlich: Diese Definition trifft heutzutage auf verdammt viele Dinge zu, oder?

Quelle: Gamestar.de

2 KOMMENTARE

  1. Nur, damit ich das richtig verstehe:
    Ich müsste mir dann den Schuh anziehen, mein Handy nehmen, die App öffnen, vermutlich einen von zwei Buttons drücken (binden/öffnen) und dann wird der Schuh fester um meinen Fuß?

    Ganz ehrlich, da bin ich mir die Schnürsenkel lieber selbst in der Hälfte der Zeit…
    Zumal man den Knopf auch einfach am Schuh hätte anbringen können, wie man es schon ewig aus BTTF kennt, aber so kann man sicherlich noch ein paar Nutzerdaten abgreifen, daher ist dieser Umweg über die App wohl tollerererer.

  2. 1. Viel schönere Designs möglich ohne diese Hässlichen Bennel
    2. Wie viele Leute binden sich den Schuh einmal ganz locker, damit sie ihn anziehen können ohne ihn zu binden und müssen dann damit leben, dass der Schuh schlecht bis gar nicht sitzt?
    Das ist also durchaus eine sinnvolle Erfindung, aber wie immer zu umständlich (alles immer mit Apps verbunden) und natürlich überdimensional teuer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here