TEILEN

Von Himmelsrichtungen genauso wenig Ahnung wie von Steuern, aber trotzdem sympathisch: Dschungelkandidatin Eveylin Burdecki sabbelt sich trotz eklatanter Bildungslücken gerade in die Herzen der RTL-Zuschauer.

Was mal wieder die Qualität der Bildung bzw. den Wert des Fach-Abiturs in Deutschland relativiert. Bei allem Respekt, aber diese Frau ist so scheiße dämlich…

Die blonde Düsseldorferin offenbarte dabei frappierende Wissenslücken, etwa bei der Frage welcher Ozean denn zwischen Europa und Amerika liege. “Ich glaube es ist der der Amerikanische”, meint Evelyn. “Pazifisch ist irgendwie in der Karibik und Atlantisch in Asien”, rätselt sie.

Und das war nicht mal ihr peinlichster Aussetzer: Ich erinnere nur an den Kompass und die Himmelsrichtungen bzw. an “Wasser kann sich doch in einer Flasche nicht ausdehnen”. Wer diese Frau das Abitur bestehen lässt, hat definitiv den Job verfehlt…

Quelle: Meedia.de

19 KOMMENTARE

  1. Auf Bild wurde ja behauptet sie hat im Jahr 2000 ihr Abi gemacht, also mit 12 Jahren… Sicherlich kein Fake das ganze um Aufmerksamkeit zu kriegen…

  2. Dschungelcamp ist eine Show !! die Betonung liegt auf SHOW.
    es wir nach Drehbuch Aufgezeichnet, jeder hat seine rolle zu spielen.
    es ist doch klar Leute die Dschungelcamp schauen, erwarten keine national geographic doku oder ein Lesung über Astrophysik.
    es wird stupide und billige Unterhaltung abgeliefert…. damit auch der dummst zuschauer sich schlau vorkommt und nicht umschaltet weil er dem Inhalt nicht folgen kann.

    das selbe gibt es auch beim DSDS… die Leute zum Fremdschämen die vorgeführt werden und sich von Millionen von zuschauern zum Affen machen.

  3. Mal daran gedacht, dass die vielleicht zu 100% ne Rolle spielt? Maybe ist sie mit dieser „ich spiele das Dümmchen“ Rolle schon gut gefahren im Leben und hat die deshalb so gut drauf. Finde es sehr lustig, dass das niemand wahrhaben kann bzw in Betracht zieht. 😀

  4. Ich muss mich mal schlau machen, ob ich die Zoosteuer, die Schwimmbadsteuer und die Lehrersteuer wirklich zahlen muss, oder ob ich das mit der 30%-Mehrwertsteuer verrechnen kann.

  5. Das ist für mich mal wieder der Beweis, dass Schulabschluss nur eine sehr geringe Aussage über die Intelligenz eines Menschen aussagt.

    • nicht nur geringe sonder gar keine Aussage.
      Intelligenz wird nicht nach Wissen gemessen sondern nach Auffassungsgabe, Denkvermögen, Logisches denken usw.

      Wissen/Bildung ist das Auswendiglernen oder Flüchtig merken von Informationen mehr nicht. manche können es besser manche schlechter aber alle können es sofern sie nicht durch Entwicklungsstörungen oder Unfälle beeinträchtigt sind.

  6. Eins darf man nie vergessen, diese Personen in Camp spielen andere Personen, die sie wahrscheinlich nicht selber sind.

    „Trotz eklatanter Bildungslücken gerade in die Herzen der RTL-Zuschauer.“

    Das kleine blonde dummchen und so.

    • Je nachdem wie da Physik aufgebaut war ist das kein Problem.
      Wenn der Lehrer nur auswendig gelernte Formeln wissen wollte oder nur Rechenwege mit Formelsammlung muss man Physik ja nicht verstehen.

      Schade, man kann leider nicht erkennen was für eine Fachschule das war. Leute von einem technischen Gymnasium ist ja anderes beigebracht worden wie jetzt an einer Schule mit wirtschaftlichem Einschlag.

      Viele die sich da oben und in Twitter über die Frau lustig machen, verwechseln jedoch einfach nur Allgemeinwissen mit Fachwissen. Beides sagt jedoch rein gar nix über die Intelligenz einer Person aus.

  7. omg, dachte das war ein Gag mit dem Abi. Keine Ahnung wie das ging, die Schule sollte man sich mal anschauen.
    Die Frau muss, wenn der Spruch dazu stimmt, eine absolute Granate im Bett sein.
    Ich frage mich ernsthaft, wie man so durchs Leben kommt. Da fehlt es ja wirklich überall, selbst einfachstes Grundschulwissen.

  8. Ich persönlich kann auch nicht sagen welcher ozean wo ist, ich denke mal es gibt schlimmere Wissenslücken. (Habe mir keines der Videos angeschaut, evtl sind die Wissenslücken noch schlimmer)

  9. ist meiner erfahrung nach leider nichts neues. ich hatte in der 11ten auch noch mitschülerinnen die nicht wussten was ein ion ist. bei vielen reichte sympathie (vermutlich auch optik) aus.

    • Ich hab bayrisches Abitur, Strukturwissenschaftliches Studium undn Phd. Hätte vor 10 Jahren die Meeresfrage nicht beantworten können – Erdkunde/Geschichte vor allem hat mir nichts gegeben. Hat sich erst geändert als ich angefangen hab die Welt zu bereisen, live zu sehen was Kolonialismuss bewirkt hat. Wo überall Deutsch oder Britisch verwurzelt ist usw. Die Frage was man wissen muss aus Sicht der Gesellschaft variiert sehr stark. Ich war damals der Meinung, jeder sollte wissen wie ‘Strom’ funktioniert, aka das es keinen Strom gibt ohne Abnehmer/Widerstand usw.

      Das ist im Alltag ähnlich nutzlos wie zu wissen wo Amerika liegt, was für ein Ozean dazwischen liegt. Die Frage nicht zu beantworten macht sie jetzt nicht direkt dämlich, sondern das Auftreten eher im generellen.

  10. Dafür waren die Lehrer menschlich voll dufte… “Ich gebe keine schlechten Noten.”
    Hat sie nicht selbst gesagt, dass der Erdkunde-Lehrer sehr wohlwollend war?
    Die Moderatoren sprachen btw auch von 2 Bachelorabschlüssen. (Meinten die das akademisch?)

Schreibe einen Kommentar zu Noxec l Matze Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here