TEILEN

Das Team von Riot Games veröffentlichte heute zum bevorstehenden Start der neuen Season in League of Legends einen spektakulären Cinematic-Trailer. Im Video mit dem Namen “Awaken” bekommen Fans zahlreiche Champions aus dem MOBA zu sehen. Der Trailer wird außerdem vom gleichnamigen Song der Sängerin Valerie Broussard begleitet.

Absolut großartige Cinematic. Wenn nur die Spiele mal ansatzweise so gut wären wie die Trailer. Man hört immer mal wieder, dass LoL ein “dying Game” sei. Wie steht es aktuell darum?

Quelle: PCGames.de

10 KOMMENTARE

  1. Lol war damals einfach zur richtigen Zeit da und ist immer noch eines der erfolgreichsten Spiele überhaupt. Allein schon aufgrund des Interesses an E-Sport kann hier von einem „dying game“ eigentlich nicht die Rede sein. Gewiss war es mal erfolgreicher, aber das darf nach mittlerweile über 10 Jahren auch niemanden überraschen.

    Es würde mich nicht wundern, wenn Riot an einem Nachfolger oder einem großen Update arbeitet, um auf einen Spielerschwund reagieren zu können.

  2. habe vor 2 oder 3 Jahren mit LOL aufgehört, nicht weil es schlecht war oder langweilig, weil die Zeit fehlte und so viel anderes noch gespielt werden wollte, aber nach dem Cinematic habe ich irgendwie wieder Bock drauf.
    Und die Riot Cinematics waren immer Hammer.

  3. LoL wird halt seit Jahren totgesagt, wahrscheinlich von den gleichen Leuten die damals überall WoW Killer gesehen haben. Die Fakten sprechen ne andere Sprache, die Playerbase wächst seit dem release jedes Jahr auf mittlerweile 119 Millionen (Stand 2017), auf Twitch ist LoL eigentlich immer auf Platz 1 oder 2 und in Sachen professioneller E-Sport sind die Franchised Leagues von LoL immer noch Maß aller Dinge. Zur Einordnung die Playerbases von ein paar anderen Titeln:
    Fortnite: 200 Millionen
    Hearthstone: 100 Millionen
    Minecraft : 91 Millionen
    CS:GO: 46 Millionen

    Zur Einordnung auf Twitch sei folgende Statistik empfohlen:
    https://www.statista.com/statistics/507786/leading-game-content-twitch-by-number-hours-viewed/

    Ich glaube das LoL einfach schon so lange so erfolgreich ist, dass über diesen Erfolg keine Headlines mehr verfasst werden und man weniger davon mitbekommt wenn man nicht selbst spielt. In seinem Genre ist LoL nie auch nur Ansatzweise in Bedrängnis geraten, der einzig ernste Konkurent ist Dota 2 und das erreicht mit im Schnitt 1 Millionen Spielern nur knapp 1% der Playerbase von LoL. Alle anderen Mobas inklusive Blizzards versuch Heroes of the Storm sind ziemlich sang und klanglos untergegangen.

  4. LoL ist das WoW unter den Mobas. Seit Jahren totgesagt und doch immer noch ganz vorne mit dabei. LoL wird auch noch die nächsten Jahre stark sein. Seinen Peak hatte es, ohne Frage. Aber es gibt genug Leute da draußen, die nichts mit Battle Royals oder den nächsten, großen Ding anfangen können.

  5. Also das Spiel ist immer auf Platz 1 oder 2 auf Twitch. Wer da von “dying Game” redet hat keine Ahnung von der Gaming Branche.

  6. Ich freue mich wieder auf die neue Season und ich glaube wenn LoL sterben sollte, dann aktuell nur sehr sehr langsam. Das Gerede von wegen “dying game” ist genauso wie bei WoW, frei nach dem Motto “Ich spiele das Game nicht mehr = das Game ist tot”

  7. LoL schafft es immer wieder regelmäßig, Nummer 1 in Twitch zu werden. Kein Esports-Titel hat so professionelle Strukturen, die ja gerade durch Franchising in Europa nochmal gefestigt wurden. Ohne Zahlen zu kennen, würde ich behaupten, die Spielerbase wird sich seit 2-3 Jahren kaum stark verändert haben.

    Games nutzen sich nunmal ab. Meinem persönlichen Empfinden nach (und da sind andere sicher viel mehr in der Materie) erlebt z.B. CS:GO dasselbe gerade. Aus reiner Herzensgüte wird Valve sicher nicht auf ein F2P-Modell gewechselt sein. Riot tut wahnsinnig viel, dass sich LoL Saison für Saison “anders” anfühlt, um es frisch zu halten. Da greifen sie sicher auch mal daneben, aber ich würde behaupten, im Moment hat LoL das Potenzial, neben Counterstrike zum zweiten “ewigen” Esportsgame zu werden. Eines Tages wird man es sicher mal gründlich durchputzen müssen, aber sterben? Sehe ich ehrlich gesagt nicht. Schon gar nicht, wenn die Konkurrenz Fortnite ist, was zwar sicher viel Twitch-Hype hat, als Esports aber einfach nicht taugt, was auch an Epic Games liegt.

  8. Ist halt so wie mit WoW. Nur noch nicht ganz so krass. LoL wird auch schon bald 10 Jahre alt und andere Genres haben mittlerweile mehr Zulauf

  9. Das Spiel ist nicht unbedingt schlechter oder besser als früher. Viele haben sich eben satt gespielt, aber von “dying Game” merk ich nichts.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here