TEILEN

Bislang waren lediglich die Twitch-Kanäle von VIPs wie PietSmiet und Gronkh von einer Rundfunklizenz bedroht – doch jetzt geraten auch Letsplayer mit wenigen hundert Zuschauern ins Visier der Landesmedienanstalten.

Häh? Waren wir nicht eigentlich durch mit dem Quatsch? Gab es da nicht irgendwie ne bundesweite Anpassung des Rundfunkgesetzes? Oder habe ich das falsch in Erinnerung? Das hier schockiert mich schon sehr…

Der 34jährige Hobby-Streamer Thomas Zinnecker („Der Zinni“) wurde Mitte Januar aufgefordert, eine Rundfunklizenz zu erwerben. Auf seinem Twitch-Kanal spielt der Trierer unter anderem „The Witcher 3“ vor durchschnittlich 20 bis 25 Zuschauern.

Da hat ja die Theater-AG meiner Schule mehr Zuschauer. Und dafür soll der arme Mann ne Rundfunklizenz erwerben? Gibt es da irgendwie nen internen Wettbewerb innerhalb der Landesmedienanstalten? Sitzen da nur irgendwelche Wichtigtuer drin, die sich profilieren wollen? Kann man mal aufhören, solchen “Breitensport-Streamern” ihr Hobby wegzunehmen? Mich pisst diese ganze Sache so dermaßen an. Wann hört dieser lächerliche Bullshit endlich auf!

Quelle: Gameswirtschaft.de

Danke an Jay für den Link!

11 KOMMENTARE

  1. Clever, der kennt einen bei der Medienanstalt und läßt sich das schicken um mit den Nachrichten nun mehr Abos zu bekommen….

    Wäre zumindest clever so.

  2. Erstmal…..was für ein sympathischer Kerl. Dem werde ich bei Gelegenheit mal ein Abo dalassen.
    Und dann……was für eine riesen Sauerei ist das denn!?! Wenn man von tausenden dieser “kleinen Lichter” nun 100€ einsackt kommt am Jahresende ein hübsches Sümmchen zusammen. Das man das bei Leuten tut, die hauptberuflich streamen und sehr sehr gut davon leben tausende Kinder zu beeinflussen ist geschenkt, aber jemanden wie Zinni abzuziehen ist ekelhaft.

  3. Willkommen in Absurdistan! ähm Deutschland…
    Wo versucht wird aus jedem scheiß Geld zu quetschen…
    Das man hier nicht noch Steuern auf Atemluft erhebt fehlt noch -.-

  4. Der Idiot gibt ja auch seine Adresse in der Infobox bei Twitch an…. einfach nur OMG…. und nein die Behörden können sonst nicht an deine Adresse kommen!

  5. Kann deiner Argumentation in keinster Weise folgen…
    Selbst die Landesmedienanstalten sind an Gesetze gebunden und müssen diese einhalten.
    Sie müssen bei einer Anzeige aktiv werden und geltendes Recht durchsetzen!
    Reg dich doch viel lieber über den Gesetzgeber auf…

  6. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass da so einige sitzen, die einfach selbst nicht viel Ahnung vom Streamen haben und dann leichtfertig Post verschicken

  7. Ja, das hast du falsch verstanden.

    Das Thema ist im Gespräch bei der Anpassung dem neuen Staatsvertrag – Bis dieser aber durch ist, bis dahin werden noch einige Monate, wenn nicht noch Jahre vergehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here