TEILEN

“Bei uns” war es so, dass man die +4-Karte IMMER spielen durfte. Steht das wirklich so in den Regeln? Ich fühle mich verraten. Ich habe also immer gegen die Regeln verstoßen? Meine ganzen Siege waren irregulär? Meine ganze Schadenfreude, wenn eines meiner Opfer vier Karten nehmen musste, war eigentlich umsonst? Warum nur, Mama, warum? Nur für den Kick, für den Augenblick? Kann mich mal wer in den Arm nehmen?

9 KOMMENTARE

  1. Wer spielt schon nach den Regeln des Erfinders? Hausregeln sind sowieso besser. Geht nix über das Gesicht eines Spielers der die +4 Welle auslöst und anfängt zu schwitzen wenn er merkt, dass sie zu ihm zurück kommt 😀 16 Karten ziehen, das ist Schadenfreude!

  2. Bei uns durfte auch eine +4 mit einer weitern +4 abgewehrt werden also +8 für den nächsten. Es musste eine Farbe ausgesucht werden, wenn man eine +2 in der entsprechenden Farbe hatte durfte man auch damit abwehren( Es gab dann auch schon mal +10 oder mehr Karten für eine Person 😀 )

  3. Scheint in der Tat authentisch zu sein! Von dieser Regel hatte ich auch noch nie etwas gehört.4

    Ich denke aber, es gibt eine ganz einfache Erklärung: Kein Schwanz hat jemals die Spielregeln gelesen! Warum sollte man auch? Wir haben alle “Mau Mau” gespielt, und Uno ist Mau Mau mit speziellen Karten. Darüber hinaus sind die Uno-Karten selbsterklärend. Vielleicht hat man die Regeln noch soweit gelesen, bis man zu der Stelle kam, wieviele Karten jeder am Anfang bekommt, das wars dann aber auch.

    Um diese These zu untermauern: Wir haben auch an zwei anderen Stellen nicht nach den offiziellen Regeln gespielt:

    1. Strafen addieren: Wenn mir eine +2 gelegt wurde, durfte ich eine +2 drauflegen, sodass mein Nachfolger dann 4 Karten ziehen muss usw. Ist eine Spielvariante, die vom Mau Mau kommt.
    2. Auf “schwarze” Karten (Farbwahlkarten etc.) darf keine schwarze Karte gelegt werden, sondern es muss zwingend die angesagte Farbe bedient werden. Hat uns auch nie interessiert: Schwarz durfte man immer legen. Auch das kommt vom Mau Mau: Bube auf Bube (Farbwahl) ging dort auch!

    • Bei uns war Bube auf Bube immer verboten, dementsprechend auch schwarz auf schwarz 😀
      Wenn man mal wieder Mau Mau spielt ist das eigentlich immer Konsens, dass es so ist. Aber vielleicht gibt es regional ein paar Unterschiede. Wie relativ oft bei so eher “Kneipenspielen”.

  4. Also bei Ubisofts digital Uno ist das nur eine abschaltbare sonderregel 😀
    Da kann man auch zuschalten, dass man bei ner 7 mit einem Mitspieler die Karten tauscht und bei einer 0 jeder seine Karten in der aktuellen Spielrichtung weitergeben muss 😉

Schreibe einen Kommentar zu nachwuchsmisanthrop Antwort abbrechen

Please enter your comment!
Please enter your name here